Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Lena Lilie Anisten


Free Mitglied
[fc-user:460854]

Über mich

Das Bild von der Lilie habe ich nicht selbst geschossen, ich liebe nur diese Blume und lasse sie mir vielleicht auch tattoovieren.
Ich liebe gute Fotos und rede auch gern darüber, deswegen denke ich das dies hier genau richtig für mich ist.
Ich mache gerne Aktfotos, weil diese Fotos Leidenschaft ausdrücken und man würde manche Fotos gerne Stundenlang oder Tagelang angucken weil sie einen so sehr fesseln und weil sie in einem so viel Lust aufbauen, naja aufjedenfall ist es bei mir so.
Vielleicht werde ich ja eine gute Fotografin.
Wäre schön wenn ihr ein paar Anmerkung schreiben würdet.

Ciau Lena

Kommentare 27

  • Artworld. Austria 19. November 2006, 15:50

    ölbild
    ölbild
    Artworld. Austria
    ....
  • Jan Wisniewski 15. August 2006, 8:37

    Hat schon jmd. rausgefunden wer du denn bist?
    auf deinen Photos fehlen ja immer Köpfe....:-)

    mfg der Wisi
  • Anno Jaeger 29. Juni 2006, 22:42

    finde ich ganz cool was du machst, aber mit dem lilien tatto das lass mal lieber...vor allem weil die lilie nicht nur schöne seiten hat...andererseits...
    naja, iss ja deine Tinte!

    Aber Teetasse wäre nochmal eine Idee, nur diesmal vielleicht teetrinkend, so ala "Alice behind the Looking-glasses"
  • keine worte 29. Juni 2006, 1:15

    hast du nur titten, und sonst nichts?
  • Peter Hähnel 29. Juni 2006, 0:52

    deine bilder anzusehen ist mindestens genauso interessant wie diese anmerkungen zu lesen ... macht mir spaß und ich genieße es, selbst zu so später stunde ... freu mich auf mehr, ganz ehrlich.

    lieben gruß und eine gute nacht , der peter
  • Pustekuchen 25. Juni 2006, 20:42

    dein bilder sind sehr intim! das gefällt mir! ich mag die stimmung!

    grüße
    jörg
  • Milton AusdemHilton 18. Juni 2006, 0:20

    so ein spaß. immer wieder schön ein bild von dir hier zu sehen, auch schön, ein bisschen zu lesen. die qualität ist genauso richtig. mit einer neuen kamera würdest du dir glaube ich keinen gefallen tun...
    schöne grüße


    malte,


    kurz angebunden, für heute
  • Nils Pohlmann 9. Juni 2006, 23:05

    naja, bilder kann man auf rechnern anderer leute ja auch wieder löschen....anders sieht das aus wenn der besitzer die ganze zeit hinter einem steht *g*

    naja, ich drück die daumen das der rechner bald wieder finktioniert!

    "Mausbrötchen"
    "Mausbrötchen"
    Nils Pohlmann
  • Milton AusdemHilton 13. Dezember 2005, 0:18

    lange nicht mehr hier gewesen, tut mir leid. das tassenbild bleibt etappensieger, fands grade von neuem klasse. mich frisst die schule und der winter, sonst wird aber alles gut.
    rede mist... es ist spät. hoffe mich der fc und rock ein bisschen mehr widmen zu können... bald...
    grüße


    malte


    auch für glatte schokolade
    wo sind nur die kritiker? pass bloßm auf, dass du nicht plötzlich 'gut' bist...
  • Marc. F. 27. November 2005, 20:07

    Hallo Lena,
    vielen Dank für Deine Anmerkungen!
    Aber warum sollte Dir die Zeit davon laufen? Die Uhr tickt für alle gleich. Es kommt nur darauf an, was man aus der Zeit macht, die man hat.

    Cheers,
    marc
  • Hans-Jürgen Müller 17. Oktober 2005, 2:09

    Hallo Lena,
    bei einigen deiner Kritiker fällt mir eigentlich nur ein Spruch ein:
    Kritiker sind wie Eunuchen, sie wissen zwar wie man es macht, können es aber nicht.
    Mach weiter so.

    lG Jürgen
  • Milton AusdemHilton 18. September 2005, 12:17

    verrückte.
    ich muss glaube ich eher mal acht geben, dass ich mich nicht zu sehr über deine fans lustig mache...
    #4
    #4
    Milton AusdemHilton
    das hier ist und #1,#2,#3 sind in münchen auf dem 'oben ohne' open air entstanden. zu sehen bis jetzt virginia jetzt, und auf wir sind helden. bei der musik muss ich selbst nicht so sehr schreien, eher habe ich mir eine komische kausalkette zurechtgelegt, warum ich gerade auf diesem konzert in diesem moment fotographieren musste. wollte. der tag zuvor war hiphop gewidmet, max herre war da, seine frau, die fantastischen vier, und eine menge meiner lieblingsmünchner- mit mir, und teilweise auf der bühne. irgendwie war klar, dass der tag danach nicht mehr so geil werden, dieser tag nicht getoppt werden konnte. also wollte ich fotos machen, zeugnis ablegen über das, was in den stunden auf dem königsplatz so glücklich gemacht hat. nach dem jahr neuseeland schienen das zum ersten mal wirklich fröhliche deutsche, glückliche menschen- manchmal fast ekstatisch. plötzlich waren sie alle schön, plötzlich haben sich alle geliebt, wenn nur für kurz. auf einmal war das licht perfekt, die kulisse der alten museen um uns wie gemalt, es hat gestimmt. habe es dann noch irgendwie geschafft, die kameras hinter und auf die bühne zu bringen- und der tag hat den davor so sehr in den schatten gestellt. es ging ganz leicht, mindestens so viel spaß zu haben, wie die leute die ich fotographierte. demnach waren mir die bands zwar anlass, aber nicht grund, und sie stehen anders auf der bühne- wie du selbst gesehen hast, weil sie nicht zu erkennen sind...

    schon wieder zu viel gesagt- bald kommt noch ein bild.

    schöne grüße



    malte
  • Ke.i 14. September 2005, 10:28

    sei anders - sei du selbst
    scheiss auf regeln und auf deren hüter

    niemand muss hier irgendwem gefallen
  • Milton AusdemHilton 13. September 2005, 23:25

    no more words.
    'gott' ist perfekt, daher sprachlos.
    der schnitt, übrigens, ist perfekt. vorsicht, wenn das die menschen mit den wohnzimmerlampen-tipps das rauskriegen, dann loben sie dich am ende.
    hehe.
    bis bald, mit mehr worten, vielleicht.

    malte



    schaut fasziniert zu, wie jemand immer besser werden kann, bei all dem druck, all der erwartung...
  • Milton AusdemHilton 9. September 2005, 14:53

    verehrte frau anisten,


    es ist schon ein wenig her, deswegen habe ich heute nochmal unter deinem letzten bild nachgesehen, was passiert ist. was ich gelesen habe, hat mich ziemlich zum lachen und ein wenig zum kopfschütteln gebracht; dass du ein weiteres bild hochgeladen und es darunter noch informativere vorgänge in der gemeinschaft hier zu beobachten gab, habe ich fast durch zufall entdeckt.

    habe mir anfangs sorgen gemacht, dass du dir mit rechtschreibfehlern gespickte, hetzerische und kaum durchdachte anmerkungen der interessantesten menschen unter jenen bildern zu herzen nimmst, deine antwort im profil der katzen- und spargelphotographin hat mich aber beruhigt und um ein grinsen bereichert. gib nur acht, dass du dich nicht allzu sehr auf das niveau der schreienden, lauten, und zumindest taktlosen, ich finde auch auf erstaunlich ungebildete und bauernschlaue art verletzende freiheitskämpfer für althergebrachtes und traditionelles begibst.

    melanie ist mir von all den weltoffenen menschen hier am liebsten, da sie so besonders ausgereifte begründungen für ihre abscheu anführt, ohne auf die genau richtige portion schimpfwörter und sinnlose wiederholungen zu verzichten. es ist schnell klar, dass sie eine meisterin der argumentation zu sein scheint, und in ihrer rolle der botschafterin für moderne und innovative fotographie zum neudenken und offenen umgang mit den werken anderer kaum eine person wie die deine für vertretbar halten kann.
    es ist bemerkenswert wieviel sie schon über dich zu wissen scheint, wie einfach sich deine handlungen erklären und verdammen lassen- ist sie doch ungefragt in einer vorreiterposition in dieser community zu finden, die sie zum kommentieren im bereich der akt-bilder, in diesem sündenpfuhl für 'sabberer' und reduziert sex-versessene geradezu zwingt.

    fotographie will diskutiert werden, sie will ausgestellt und im gespräch am liebsten jahrhunderte überleben. diese plattform hier hat sich eben diesen aspekt der kunst oder abbilderei auf die fahne geschrieben. wie du es schaffst, mit upload nach upload die besucher hier zum mehr oder weniger nachdenken zu zwingen, sie fast nötigst stehenzubleiben, wie du ihnen das gefühl verschaffst, ihre meinung kundtun zu müssen, ist beispiellos. du scheinst nicht nur -auch ich kann in den anisten-kopf nicht hineinsehen- zu kokettieren, oder provozieren, sondern mit jedem bild die skandal- und mitteilungs-süchtigen hier anzuschreien: 'na, was denkt ihr davon?' man kann jetzt schon spüren, dass das denken so oft von den bildern schon übermannt wird, reine gefühle niedergeschrieben werden, die manche kaum zu artikulieren vermögen- wie meine lieblingsautorin und vorrednerin, zum beispiel.
    deine zuseher schreiben wutentbrannt, begeistert, ratlos, eins ist sicher: der nackte mensch auf verstörende art abgebildet, ist seit tausenden von jahren von signifikanter wichtigkeit.
    bitte- hör gut hin. aber höre ihnen bloß nicht zu. jedes bild macht mir mindestens so viel freude wie dir, also mach dir bloß keine sorgen über 'dumm', 'möpse' und 'mutiviert'. Wollte sie motiviert sagen? Ich liebe es!
    Schöne Grüße



    malte, hofft hier nicht zu weit einzugreifen, kanns aber nicht lassen...


  • 0 0
  • 0 64
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse