Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Jakob Weigert


Free Mitglied, Pfedelbach
[fc-user:1552527]

Über mich

Fotografieren ist für mich kein Beruf, es ist auch kein Hobby. Es ist die Möglichkeit Momente und Szenen zu greifen, festzuhalten und zu verewigen. Es ist eine große Liebe, die jedes Mal stärker wird wenn ich auf den Auslöser drücke!

Fotos besitzen von jeher eine Magie, eine Anziehungskraft die nur wenige verschont. Ein simples Bild kann mehr Gefühle wecken als ein Kinofilm. Es kann zum Lachen oder zum Weinen bringen, zum Nachdenken - oder zum Entspannen und Wohlfühlen.

Mein Ziel ist es eben solche Bilder zu machen, die diese Magie besitzen, die Sie ein Leben lang an das erinnern was einmal war. Der glücklichste Tag Ihres Lebens (Ihre Hochzeit), der wichtigste Tag (Ihre Firmeneröffnung), oder die geilste Nacht ever (Ihre Geburtstagsparty).

Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten überzeugen, lassen Sie sich mitnehmen in eine Welt der Gefühle, der Momente, eben eine Welt der Bilder.



Weitere Bilder sind auf www.jakobweigert.de zu sehen...

Kommentare 3

  • ublitz 20. Juli 2011, 17:18

    Danke fur Deine anerkennung - nachtes mal werde Ich einen schritt zuruck gehen - aber man muss ja so schnell sei - die wollen nicht gerne photographierd werden aber ich bin schon zu frieden das Du es angeschaut hast. Merci von ublitz!!!!
  • ede.duembel 30. September 2010, 18:32

    Hi Jakob,
    Danke für deinen Kommentar zu
    Die Frage ist ja was auf dich wirkt, das Histogram oder das Bild? Klar ist das Histogram linkslastig, aber was soll ich mit dem Hintergrund, der sich in den Vordergund drängt. Im Histogram siehst du auch, dass das gesamte Spektrum ausgenutzt ist. Wenn ich weiter aufmache (war übrigens schon f2,8) dann brennen Bereiche der Haare aus.
    Und klar bleiben dunkle Bereiche im Gesicht, und dahingehend ist ja auch die Frage wie euch das gefällt. Ich habe auch heller belichtete Versionen, aber dieses mit etwas mehr Schattenwurf finde ich persönlich reizvoller. Aber da sind Geschmäcker ja verschieden.
    gruss ede
  • Jakob W. 17. August 2010, 13:30

    Vielen vielen Dank für deine umfassenden Tipps! Mir kam das Bild auch ein wenig schief vor, ich hatte es jedoch nach dem Gebäude im Hintergrund ausgerichtet. Gibts denn irgendeine Vorgehensweise, wenn Hintergrund und Boden unterschiedlich schief sind? Das mit den Reflektoren scheint auch vom Preis (laut Amazon) her eine sehr ansprechende Idee zu sein, was für mich als Studenten sehr wichtig ist. Die Verwendung eines Blitzes kam mir auch nicht in den Sinn, da es doch sehr hell war und die Dunkelheit halt durch den Spotlight-Effekt zu Stande kommt. Auf jeden Fall nochmals vielen Dank!
    LG Jakob
    Erste Versuche
    Erste Versuche
    Jakob W.
  • 0 0
  • 7 113
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse