Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Friedrich ben Dornbusch


Free Mitglied
[fc-user:1538278]

Über mich

Freischaffender Bildhauer und Maler.
Ich versuche, aus der Dunkelheit ins Helle zu sehen.

Und nur im Dunkel der Schwere hat unser kostbares Lächeln einen Sinn;
da leuchtet es erst mit seinem tiefen, träumenden Licht, und in der Helligkeit, die es für einen Augenblick verbreitet, sehen wir die Wunder und Schätze,
von denen wir umgeben sind.
So sagte es Rainer Maria Rilke

Wie nähren wir unsere Träume und Visionen?
Indem wir offen sind für sie.
Es ist ein Riesenuntrschied, ob ich sage: Was soll`s? Spinnerei !
Oder: Warum eigentlich nicht?
Daraus spricht eine heilsame Neugier.
Wir müssen die Träume zulassen, damit sie in uns heimisch werden, uns inspirieren und auf den geistigen Weg bringen.

"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen,
wohin wir kämen, wenn wir gingen."
(Marti)

Der Dornbusch ist etwas Verachtetes.
Mitten in der Wüste wächst er, trocken, stachelig, abweisend.
Vielleicht ist Dein Dornbusch die eigene Verletztlichkeit, die Einsamkeit, die Launenhaftigkeit, die innere Zerrissenheit.
(Anselm Grün)

Kommentare 12

  • Angelika Plagemann 10. Oktober 2011, 16:23

    Dein Anzeige-Bild:
    Genial der Künstler, der hinter diesem phantastischen Kunstwerk steckt!!! Was für eine Kraft und Tragik, eine Form- und Farbensprache! Die Augen blicken so geradlinig direkt in die Seele. Ein herausragendes Werk mit unfassbar wahrhaftiger Ausstrahlung.
    Angelika
  • Sunny Side Up 79 7. Juli 2010, 23:09

    Danke für deine positive Anmerkung!
    Lg, Angelika
    Capella Sistina, Roma
    Capella Sistina, Roma
    Angelika Nössing
  • Sunny Side Up 79 20. Juni 2010, 10:01

    Hallo Friedrich, herzlichen Dank für deine nette Anmerkung über meinen Profiltext aus dem kleinen Prinzen, freut mich!
    Lg (leider von einem neuen Account)
    Angelika
  • Gerontolon Müllhaupt 26. Mai 2010, 22:21

    Ich zitiere:

    Hello Gerontolon Müllhaupt,
    you received a private message from :Friedrich ben Dornbusch
    Link to the profile:http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/1538278

    Betreff:Verhetzung
    message:
    Herr Müllhaupt,
    habe Ihre Seiten mit den "lustigen Bemerkugungen", an ansprechende Stelle nach Israel gesendet. Spätens bei der nächste Einreise, werden sie ein paar Fragen mehr beantworten müssen.
    ben dornbusch



    hahahahaha

    konstruktiver Dialog, der Witz des Tages!
  • Friedrich ben Dornbusch 26. Mai 2010, 15:12

    Herr Müllhaupt, hiermit versuche ich meine Sicht noch einmal darzustellen.
    Bin ich in einem fremden Land, bin ich Gast dort und verhalte mich so, dass ich keine andere Kultur und deren Menschen verletze. Von Deutschen in Israel erwarte ich ein besonderes Einfühlungsvermögen, vielleicht sogar ein Zeichen. Ein Zeichen, was zeigt: "Ich bin ein Deutscher und habe die Vergangenheit bearbeitet".
    Was sie hier schreiben, haben Antisemiten über Jahrhunderte getan und sie hatten und haben ihren Spass daran.
    Israel betreibt sehr viel Auwand, Gäste wie sie zu schützen und ich weiß, wovon ich rede.
    Meine Frage, wie sie mit der islamischen Kultur umgehen und meine Behauptung, wie uns arabische Menschen sehen, wenn sie so handeln, wie sie jüdischen Menschen gegenüber handeln, haben sie nicht beantwortet.
    Meine Äußerungen, wie islamische Menschen auf Beleidigungen reagieren, dürfte Ihnen bekannt sein.
    Sollten sie sich angegriffen und beleidigt fühlen, so bitte ich um Verzeihung.
    Das Löschen Ihrer Aussagen beruht auf Ihre Bemerkung, sie in Ruhe Ihre Spasse machen zu lassen.
    Wenn sie auf einen wirklich und konstruktiven Dialog wert legen, so bin ich gerne bereit, Ihen Termine und Orte zu nennen, die den jüdisch-christlichen Dialog betreffen und selbstverständlich auch den arabisch-jüdisch-christlichen Dialog betreffen.
    Shalom,
    ben dornbusch
  • Angelika Plagemann 26. Mai 2010, 11:04

    Zunächst einmal zitiere ich, denn nicht Herr Dornbusch hat Sie so beleidigt, die Worte waren ganz anders gewählt, und wer Einblick in den Islam hat, weiß, das es wahr ist: "In islamischen Ländern werden diese "freien" Menschen als sittenlos und als Huren und Schweine bezeichnet." Damit ist die Perspektive geklärt.
    Ansonsten kann ich aus so viel Hohn und Spott zu den von Ihnen selbst eigenen jüdischen Bildern nur sagen, dass das antisemitistisch klingt. Wie denn sonst? Wieso stellen Sie jüdische Bilder ein und machen sich derart lustig drüber? Für mich hat das nur diese eine schlüssige Erklärung. Für Sie nicht?
    Angelika
  • Gerontolon Müllhaupt 26. Mai 2010, 10:14

    Oh, sorry.
    Ich sehe gerade, ich war unter einem anderen Account eingeloggt. Die Verwirrung war diesmal keine Absicht, ich bitte um Entschuldigung, das Gesagte allerdings ist schon richtig.

    Grüßle
    Gerontolon
  • Die Oblomowa 26. Mai 2010, 9:55

    Sehr geehrte Frau Plagemann!

    Karl Valentin hat einmal auf die Vorhaltung, der Klügere gebe nach, geantwortet: Ich gebe aber nicht nach!

    Ein sehr subtiles Witzchen, das ich mir als hier passend ausleihe.

    Im übrigen verwechseln Sie Ursache und Wirkung. Herr Dornbusch war, um Ihre Ausdrucksweise zu übernehmen, der Pitbull, er hat mich, meine Bilder kommentierend, einen Antisemiten, dumm, zynisch genannt, zudem meinte er würde ich zurecht in anderen Kulturkreisen als Hure und Schwein bezeichnet werden. Wie würden Sie denn reagieren, wenn ein Ihnen unbekannter Mensch so verbal auf Sie losgehen würde. So geht das doch nicht.

    Mit freundlichen Grüßen

    G.M.

  • Angelika Plagemann 25. Mai 2010, 13:29

    Wenn ich so betrachte, wie Sie, Herr Müllhaupt sich hier verbal ab-lassen, ist es einfach das Klügste, den Schwamm drüber zu ziehen. Die Idee des Löschens ist einfach gegeben im Chat wegen solcher Ausfälle wie hier. Und vielleicht sollte man bei Beibleiben dieser Beleidigungen einfach den Administrator einschalten. Augenscheinlich reagieren Sie wie ein Pitbull, sich einmal festgebissen, nicht mehr loslassen zu können.
    Und bringt es was, das Kriegsbeil zu wetzen? Ihre Kommentare zeigen doch, welche Art von "Spaß" Sie bevorzugen, da bringt es noch keinem was, weiter zu argumentieren.
    Der Klügere gibt nach... na, wie wärs?
    Angelika
  • Gerontolon Müllhaupt 25. Mai 2010, 9:23

    Sehr geehrter Herr Dornbusch!

    So sollte es sein, keine Beleidigungen, keine unfruchtbaren Auseinandersetzungen, ein nettes unverbindliches Profil für die eitle Selbstdarstellung in einer virtuellen Welt.

    Mich interessiert nun wirklich überhaupt nicht, warum Sie die Beiträge gelöscht haben, ob es eventuell mit Ihren Versuch, aus der Dunkelheit in das Helle zu sehen zusammenhängt, aber so ganz ungeschehen lässt sich das nun Vergangene damit ja auch nicht aus der Welt schaffen.

    Sie haben mich, ich darf das hier nochmal wiederholen, mit Ihrem Angriff auf meine Persönlichkeit sehr beleidigt, und es gibt meiner Meinung für einen aufrechten Charakter nur zwei Möglichkeiten: Entweder setzen Sie Ihre Unverschämtheiten fort oder Sie entschuldigen sich für Ihre Verbalinjurien.

    Aber dieses klammheimliche ungeschehen machen ist eine recht würdelose Reaktion. Sie sollten in diesem Fall dann wenigstens so konsequent sein, und nicht nur Ihr Profil bereinigen, sondern auch den Anlass, Ihre Unverschämtheiten unter meinen Bildern, löschen.

  • Angelika Plagemann 11. April 2010, 20:15

    Herzlich Willkommen
    wie wundervoll Deine einleitenden Zeilen. Nun erwarte ich voller Freude Deine Kunst, lass uns bitte nicht zu lange warten:)
    Dich hier zu wissen ist wirklich ein schönes Geschenk.
    Angelika
  • Friedrich ben Dornbusch 5. April 2010, 19:50


  • 3 2
  • 61 84
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse