Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

bootspaeckchen


Free Mitglied, Timmenrode
[fc-user:1040162]

Über mich

Hallo Community...

angefangen hat es mit dem Fotografieren etwa 1989 mit einer Revue "schlagmichtot" Kompakt-Kamera, 1990 legte ich mir eine gebrauchte Minolta MF Ausrüstung zu, bestehend aus einem XG-m und einem X-300 Body, mit 50, 28, 200 Festbrennweiten, 28-200 Schiebezoom und einem Minolta Blitz.
2002 wurde alles wieder Verkauft und ich habe mir eine Minolta Dynax 505 mit einem Sigma 28-80 und einem Soligor 100-400 Objektiv zugelegt, den passenden Minolta Programmblitz 3500 HS habe ich günstig bei Ebay geschossen.

Ein Jahr vorher (2001) legte ich mir erste Digitalkamera zu, eine Fuji-Finepix 2300 mit 2,1MPix, die hatte noch diese "riesen" Smart-Media Karte mit 8MB, eine 32MB Karte kaufte ich später dazu. Die Kamera machte eigentlich ganz gute Fotos für die damalige Kompaktklasse, leider besaß sie keinen optischen Zoom, sondern nur ein 36mm Objektiv.

2003 gab diese - leider nach Ablauf der Garantie - ihren Geist auf, und eine Fuji Fine-Pix A204 mit einer 16MB Xd-Karte wurde angeschafft.
Die hatte schon einen 3-Fach Optischen Zoom (35-114mm) aber auch nur 2,1 MPix aber immerhin mit Movie-Funktion. Die Speicherkarte wurde später durch eine 128 MB Karte ersetzt.

2004 (nachdem die Analog Fotografie so langsam einschlief) legte ich mir aus heutiger Sicht und trotz damaligen Unkenrufen der Fachpresse zum trotz ein kleines Schätzchen zu...eine Minolta Dimage Z2 mit 4,2 MPix und 10-Fach Optischen Zoom (35-380mm), Motivprogramme, manuelle Einstellmöglichkeiten von Zeit und Blende waren nur einige Highlights dieser Megazoom-Kamera, dass Teil hat echt "geile" Bilder gemacht.

Im September 2007 habe ich es dann schließlich nicht mehr ausgehalten und mir entgegen dem doch so viel kritisierten Bildrauschen eine SONY Alpha 100 zugelegt, ausschlaggebend war das von Minolta übernommene A-Bajonett an dem ich den Soligor 100-400 Zoom weiterverwenden kann.

So, genug für`s erste muss erstmal ein paar Fotos machen ;-)

Update...
Seit gut anderthalb Jahren besitze ich eine Sony Alpha 57, Kaufentscheidung war
der Halbdurchlässige Spiegel was eine sehr schnelle Serienbild Aufnahmen zulässt und die vielen Motiv und Effekt Programme "On Board".

Update...
Die "Scherbe" muss weg ;-)...das Sony
DT 18-55 hat nun ausgedient,
ein Lichtstarkes Tamron 17-50mm f2.8 XR Di
befindet sich nun meinem Besitz...es bietet ein gutes Preis Leistungs Verhältnis.

Weiterhin habe ich mit dem Gedanken, mir mal ein Carl Zeiss zu können nicht ganz abgeschlossen.

Meine neue "Waffe" TAMRON SP AF 70-200mm F/2,8 Di LD (IF)
Wird jetzt ausgiebig getestet, die ersten Test Shots haben mich schon mächtig beeindruckt.

Objektiv Update:
Sigma 10-20mm F3.5 EX DC
Superweitwinkel...
jetzt bin ich mit drei Lichtstarken Objektiven bestens ausgerüstet.

Kommentare 4

  • 2 0
  • 44 46
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

  • Fotograf (Einsteiger)
  • Fotograf (Fortgeschritten)

Ausrüstung

Body:
Sony Alpha 57

Objekive:
Tamron Di IISP AF 17-50mm F2.8
TAMRON SP AF 70-200mm F/2,8 Di LD (IF)

Blitz:
Sony HVL-F56AM

Stativ:
Giottos MT9340 Aluminum Tripod
mit MH7001 Kugelkopf

Zubehör:
Infrarotauslöser
Lumiquest 80-20 ProMax System für den Blitz

Filter:
Hama Graufilter Vario