Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Zigarren - Galaxie" - M 82 - Ursa Major II

Zigarren - Galaxie" - M 82 - Ursa Major II

726 8

Helmut - Winkel


Basic Mitglied, Freudenberg

Zigarren - Galaxie" - M 82 - Ursa Major II

Aufnahmedaten : M 82 - Ursa Major

Aufnahmedatum : 24.4.1987
Aufnahmeort : Freudenberg i. Südwestfalen
Instrument : 8 Zoll-SC-Teleskop
Blende : 5,6
Öffnung : 200 mm
Brennweite : 1140 mm
Kamera : Tiefkühlkamera
Film : Kodak Ektachrome 200 Prof.
Filter : -
Belichtungszeit : 20 Minuten
Entwicklung : E-6-Prozess, 6 Min./38°C
Ausschnittvergrößerung : 6 X
Bearbeitung : Adobe Photoshop 6.0

Die Galaxie Messier 82
Messier 82 (auch als NGC 3034 bezeichnet) ist eine
Spiralgalaxie mit den Abmessungen 10,5' x 5,1' und
der scheinbaren Helligkeit von +8.40 mag im Stern-
bild Großer Bär.
Lange Zeit wurde M 82 dem irregulären Galaxietyp
zugeordnet. Neuere Untersuchungen im Nahen In-
frarot zeigen jedoch Spiralarme.
Die Galaxie entspricht damit wahrscheinlich den
morphologischen Typ einer Balkenspiralgalaxie
(Sbc), d.h. die Arme entspringen an den Enden
eines, in diesem Fall nicht besonders langen
Balkens.
In ihrer Nähe befindet sich die helle Spiralgalaxie
M 81, mit der sie ein physikalisch gebundenes
Paar und den Kern der etwa 12 Millionen Licht-
jahre entfernten M81-Galaxiengruppe bildet.

Durch die Wechselwirkung mit M81 bei einem
nahen Vorbeiflug vor etwa 500 Millionen Jahren
ist die Galaxie M82 dramatisch verändert worden.

In ihrem inneren Bereich hat sich die Rate, mit der
neue Sterne aus der interstellaren Materie entsteh-
en stark erhöht (Starburst). Dadurch ist M82 eine
der hellsten Infrarotgalaxien, und eine der hellsten
Galaxien im Radiobereich (Ursa Major A).
Als Folge des Starburst entsteht durch Supernova-
explosionen eine turbulente Gasbewegung, die als
Ausströmung senkrecht zur Galaxienebene von M 82
beobachtet wird. Durch ihre Nähe und Helligkeit ist
M 82 eine der bestuntersuchten Starburstgalaxien.

M82 enthält in einem ihrer Sternhaufen die ultrahelle
Röntgenquelle M82 X-1, möglicherweise ein mittel-
schweres schwarzes Loch mit einer Masse von
200 bis 5000 Sonnenmassen, welches von einem
überschweren Stern umkreist wird.

Kommentare 8