Zeppelin-NT - Luftschiff

Zeppelin-NT - Luftschiff

2.381 14

TOMO11


Premium (Pro)

Zeppelin-NT - Luftschiff

Die schönste Art zu fliegen - ein Slogan den man als Passagier sehr gut nachvollziehen kann. Die modernste Variante des Legendären Luftschiffsbaus der Zeppelin Werke in Friedrichshafen ist der Zeppelin NT - hier am mobilen Landemast abgelichtet. Mit 75 m Länge, 19,5 m Breite und 17,4 m Höhe war es bis 2012 das größte, in Betrieb befindliche Luftschiff aufgrund seines Hüllenvolumens. Die max Ablugmasse beträgt 8.050 kg und der Antrieb erfolgt über 3 x Textron Lycoming Flugmotoren mit je 200 PS. Insgesamt können 14 Passagiere mitfliegen. Die Höchstgeschwindigkeit belauft sich auf 125 km/h; Reichweite 1.000 km; Max Flughöhe 3.000 m. Ein technisches Meisterwerk in dem man sich sehr sicher fühlen kann. Viele Informationen kann man über Wikipedia nachlesen. Die enormen finanziellen und techn. Hürden, die die Pioniere um Graf Zeppelin bei der Entwicklung auf sich nahmen, kann man eigentlich nur ermessen, wenn man das Museum in Friedrichshafen besucht hat. Ein Beispiel. Die Herstellung der Hülle des Zeppelin kostet heute allein 12 Mio USD. Ein Rundflug über den Bodensee bei schönem Wetter ist ein Genuss für jeden Enthusiasten.

Kommentare 14

  • Maud Morell 2. August 2020, 17:23

    Super dein Foto und die interessante Info dazu.
    LG von Maud
  • Michael P. Brauner 1. August 2020, 15:54

    Ein kleiner Hinweis:
    Luftschiffe fliegen nicht, sie fahren. Die Passagiere können also auch nur mitfahren.

    Ich selbst hatte vor vielen Jahren mal Gelegenheit, mit einem Blimp (Prallluftschiff ohne inneres Gerüst) vom WDL Flugdienst aus Essen-Mülheim mitzufahren. Für die Passagiere gab es Kurbelfenster! Ein einmaliges Gefühl.

    Das von Dir schön abgelichtet NT-Luftschiff ist übrigens auch ein Blimp.

    FG Michael
    • TOMO11 1. August 2020, 21:00

      Hallo Michael, danke für Deinen Kommentar. Der Zeppelin NT ist das z. Zt. größte halbstarre Luftschiff der Welt mit einer Innenstruktur aus Aluminium und Karbonfachwerkträgern (Eigengewicht ca. 1 to.) an denen alle wichtigen  Komponenten befestigt sind. Im Gegensatz zum Blimp, bei dem die Aussenhülle ohne Innenstruktur auskommt (Formstabilität durch Überdruck des Gases) und damit einem Ballon ähnlich ist. Da der Zeppelin mit einer statischen Schwere von etwa 400 Kilogramm startet, ist er also schwerer als Luft. Ausserdem benötigt er zum Starten seine drei Triebwerke. Während ein Ballon nur mittels Auftrieb (Heissluft oder Helium) startet. Man spricht deshalb vom Fliegen beim Zeppelin und nicht vom Fahren wie bei einem Ballon.
      Es freut mich, dass auch Du die besondere Art der Luftschifffahrt  so hautnah erleben konntest.
      Wünsche ein schönes WE
      LG Thomas
  • Schoenwolf 1. August 2020, 12:08

    Auch wenn Zeppeline nicht mehr diese gigantischen Ausmaße hat, wie zu Beginn seiner Ära, so sind diese Fluggeräte auch in kleinerer Ausführung immer noch beeindruckend.
    Ein sehr schönes Foto..!
    LG
  • Jakob F. 1. August 2020, 9:10

    Wenn der Flug nicht nur so a...teuer wäre! ;-)
    Grüße Jakob
  • B.Schalke 31. Juli 2020, 22:07

    Das würde mich total reizen da mal einzusteigen 
    VG Biggi
  • Gitte25 31. Juli 2020, 21:53

    Dieses besondere Vergnügen hatte ich auch schon...:-))
    Wirklich wunderbar !
    Viele Grüße Gitte
    • TOMO11 1. August 2020, 13:28

      Danke für Deine Anmerkung. Freue mich, dass ich meine Begeisterung hier mit Dir und den FC Freunden teilen kann.
      LG Thomas
  • Günter7 31. Juli 2020, 16:53

    Eine saubere und klare Aufnahme,
    sehr interessant die Info dazu
    LG Günter
  • Davina02 31. Juli 2020, 14:48

    Das ist sicher ein Erlebnis mit diesem Zeppelin zu reisen, sehr schön von dir fotografiert!
    LG Angela
  • Hans-Peter Möller 31. Juli 2020, 14:18

    Es muss wirklich eine enorme Arbeit sein, solch eine riesige Hülle herzustellen.
    Die Kosten sind sicherlich aus dem Werbeetat der Firma Goodyear genommen.
    Klasse, dass du es so schön aufnehmen konntest, Thomas.
    Grüße aus Berlin
  • Antonio Spiller 31. Juli 2020, 11:33

    Beim perfekten Wetter würde ich mich sicher fühlen, wenn aber sehr windig wäre, habe große Zweifeln ob man nicht plötzlich ganz woanders landest. Schön gezeigt. LG
    • TOMO11 31. Juli 2020, 14:27

      Ich kann Dich beruhigen, der lässt sich fliegen wie ein "normales Flugzeug" und kommt dort auch an wo er hinfliegen soll;)) anders als bei klassischen Ballonen, da ja dort keine Richtungsänderung möglich ist.
      LG Thomas