Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Zentralregion-Virgo-Cluster-M84,86,87 II

Zentralregion-Virgo-Cluster-M84,86,87 II

2.212 4

Helmut - Winkel


Basic Mitglied, Freudenberg

Zentralregion-Virgo-Cluster-M84,86,87 II

Aufnahmedatum : 14.4.1988
Aufnahmeort : Freudenberg i. Südwestfalen
Instrument : 5,5 Zoll Schmidtkamera
Blende : 1,65
Brennweite : 225mm
Film : Kodak Technical Pan, hypersensibilisiert
Filter : Wratten Nr.2B
Belichtungszeit : 14 Minuten
Entwicklung : Dokumol, 6 Min./20°C
Ausschnittvergr. : 19X

Der Virgo-Galaxienhaufen ist ein großer Galaxien-
haufen mit mindestens 1.300, vermutlich aber über
2.000 Galaxien, dessen Zentrum sich in einer Ent-
fernung von etwa 65 Millionen Lichtjahren befindet.

Der Haufen bildet ferner das Zentrum des lokalen
Superhaufens, der daher auch Virgo-Superhaufen
genannt wird.
Die lokale Gruppe der Galaxienhaufen, dem unsere
Milchstraße angehört, ist Teil dieses Superhaufens.

Ausdehnung, Abstand und Morphologie
Am Himmel erstreckt sich der Galaxienhaufen über
ein Gebiet von etwa 8 Grad in den Sternbildern Jung-
frau und Haar der Berenike.
Durch das Hubble Space Telescope gelang es im
Jahre 1994 erstmals, Cepheiden in Mitgliedern des
Virgohaufens aufzulösen.
Mittels der Perioden-Helligkeits-Beziehung dieser
Sterne gelang damit eine genaue Abstandsmes-
sung von 65 Millionen Lichtjahren, so dass daraus
ein ungefährer Durchmesser der Gruppe von etwa
9 Millionen Lichtjahren errechnet werden konnte.

Wie alle Galaxienhaufen ist der Virgo-Haufen aber
nicht als abgeschlossenes System mit einer klar
definierten Grenze zu verstehen. Die Ausläufer des
Haufens gehen vielmehr nahtlos in die Großstruktur
des Superhaufens über und die hier angegebene
Ausdehnung bezieht sich daher nur auf den Bereich
der helleren Galaxien.
Der Haufen besteht aus einer durchschnittlichen
Mischung von Spiralgalaxien und elliptischen Ga-
laxien. Die Spiralgalaxien verteilen sich allerdings
über ein zigarrenförmiges Ellipsoid, das etwa vier-
mal so lang wie breit ist und vermeiden das Zen-
trum des Haufens. Dies ist eine typische Erschei-
nung in stark bevölkerten Galaxienhaufen, da die
Spiralstruktur im dichten Zentrum des Haufens
durch starke Gezeitenkräfte zerstört wird.

Die elliptischen Galaxien verteilen sich dagegen
symmetrischer und verdichten sich zum Zentrum
des Haufens stark. Der zentrale Bereich beinhal-
tet die drei elliptischen Riesengalaxien M49, M60
und M87.
Die größte dieser drei Galaxien, M87, ist etwa 10-
mal so groß wie die anderen beiden und hat eine
Masse von etwa 100 Billionen Sonnenmassen bzw.
die gut 300fache Masse unserer Milchstraße.

Die Verteilung aller bekannten Galaxien des Haufens
des zentralen Bereichs weist kein eindeutig definier-
tes Zentrum auf. Die drei Riesengalaxien bilden viel-
mehr die Mittelpunkte von Untergruppen: Haufen A
um M87 im geometrischen Zentrum des Haufens
ist die mit Abstand größte dieser Gruppen,

Haufen B um M49 im Süden bildet ein auffälliges
Unterzentrum und Haufen C um M60 ist schließlich
eine vergleichsweise kleine Gruppe im Osten von
Haufen A.

Kommentare 4

  • Trautel R. 19. Februar 2010, 7:38

    du gibst dir immer viel mühe mit deinen informationen; ich muss die motive doch einmal meinen nebenmann zeigen, er interessiert sich doch mehr dafür.
    lg trautel
  • Josef Käser 16. Mai 2007, 13:49

    Hallo Helmut
    Bin jetzt natürlich bei Deiner Virgo - Aufnahme von 1988 gelandet. Was Du mit der Schmidt da auf TP abgebildet hast ist wirklich ganz gewaltig!!

    LG Sepp
  • Fri Lo 13. März 2007, 21:39

    Deine Seite ist ja eine Astronomie Enzyklpädie, unwahrscheinlich toll da knn man immer wieder neues darauf entdecken.
    Ich kann mich hier nur dem Steffen Kuhn anschließen und auch hier für die vielen Informationen danken.
    LG
    Fri Lo
  • Steffen Kuehn 12. März 2007, 14:49

    Danke für die viele Mühe die Du hier mit den Erleuterungen gibst.
    vG; Steffen