Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Zeitlos ?.....................................Nach dem Bild von Elfi Kaut:"im sog der endlichkeit"

Zeitlos ?.....................................Nach dem Bild von Elfi Kaut:"im sog der endlichkeit"

Franz Schmied


World Mitglied, ottensheim/linz

Zeitlos ?.....................................Nach dem Bild von Elfi Kaut:"im sog der endlichkeit"

Sog der Endlichkeit
Sog der Endlichkeit
El Fi
Von Rost zerfressen.
Keine Wärme
Keine Farbe
Endlich,
nicht unendlich.

Kommentare 25

  • El Fi 6. Januar 2015, 17:13

    Sorry Franz, hab deine Fm erst heute gelesen

    voila

    Sog der Endlichkeit
    Sog der Endlichkeit
    El Fi


    LG Elfi
  • Hannelore Ehrich 9. Februar 2008, 9:15

    Mir gefällt es sehr gut. Würde ich mir an die Wand hängen. Hannelore
  • I arkadas I 3. Juli 2004, 12:34

    verdammt genial
    was soll ich sonst noch dazu sagen
    fantastisch..............................
    lgd.hanses
  • Peter F 28. Dezember 2001, 19:00

    ein beeindruckendes bild,
    mache mich gleich mal auf die suche
    nach dem original

    gruss peter
  • Karsten Kowalk 25. August 2001, 2:29

    ein echtes meisterwerk!
  • Martin Hagedorn 21. August 2001, 1:31

    @Stefan Negelmann,

    "@ All:

    Ich hatte das bild für die sektion "Künstlerische Konzeptfotografie" vorgeschlagen...Kunst braucht
    keinerlei Erklärung...hat Picasso unter seine Werke geschriebn, wie er den Pinsel gehalten hat?
    Oder Rodin den Meissel? "


    Picasso hat zwar nichts unter seine Werke geschrieben. Er hat aber zumindest gezeigt, *wie* seine Bilder zustandekommen. Er hat sich dabei Filmen lassen. Manche dieser Filme zeigen, wie er vor der Leinwand agiert, manche zeigen alle Phasen der Bildentstehung am Bild selbst. Da werden Teile des Bildes korrigiert, überarbeitet usw. Man bekommt mit, wie er quasi in eine Sackgasse gerät, direkt unwillig wird, für kurze Zeit nicht weiter weiß, keine Lust mehr hat, korrigiert, wieder in den Fluß kommt usw. Der gesamte kreative Prozess mit seinen Höhen und Tiefen, mit seinen Umwegen und seinem Endergebnis ist dadurch bis ins kleinste *nachvollziehbar*.

    Was man nicht sieht und was nicht zu erklären ist, ist ja nicht das *Wie*, sondern das Warum.

    Und das verlangt ja auch keiner. Aber das *Wie*, die Werkzeuge, Bearbeitungsschritte, der Prozess muß zumindest nicht notwendigerweise Betriebsgeheimnis sein. Oder hat hier jemand Angst man könnte was daraus lernen?
    :-)
  • Arianne R. 16. August 2001, 23:46

    Hi Franz,
    habe erst dieses Bild gesehen und danach Elfis. Deins spricht mich mehr an, spüre den Zog, da man den Eindruck bekommt, dass er sich am "auflösen" ist. Ist eine tolle Umstetzung von Elfis Foto.
    Gruß
    Ari
  • Stefan Negelmann 14. August 2001, 16:14

    @ Elfi:

    Danke, Daß DU Dir die viele Zeit genommen hast...ich habe diese endlosen Glaubenskriege eigentlich satt...halte es mit Jos, der Bilder ausarbeitet, als ob sie aus der Dunkelkammer stammen würden...er redet nicht von Fotos, sondern von Bildern...

    Wer weiterhin mit Giftpanschen muß, den bewundere ich für viele ergebnisse...aber die EBV-Arbeiten sind für mich nicht minder wertvoll.
    Das Ergebnis ist, was zählt.

    Gruß Stefan
  • El Fi 14. August 2001, 14:44

    @rainhard
    an diesem bild hat franz gearbeitet, nicht ich...
    meins ist die vorherige version...

    wie lange lässt sich nicht genau sagen da es ein prozess über monate war...

    dieses bild hat nichts zusätzliches hineinmontiert bekommen.. im gegensatz zu meinen anderen EBV-arbeiten (die hauptsächlich montagen aus 2 od mehreren bildern sind)

    um diesen effekt zu erreichen hab ich es mehrmals hervorgeholt, dinge ausprobiert und wieder verworfen...

    erst mehrmalige in verschiedenen ebenen angeordnete.. mit verschiedenen modi miteinander verknüpfte elemente haben zu diesem ziel geführt..

    insgesamt waren es jedenfalls viele stunden..
    und auch bei franz' bild sieht es oberflächlich so aus, als wäre bloß mal ein chrom-filter drübergelegt.. doch das versuch mal... ! kommt nie das raus...
    die metallischen absplitterungen, die verkrustungen der haut und des "sogs"..
    das ist tüftelei und arbeit...
    glaubst du, ich hätte nicht sofort versucht draufzukommen, was er genau gemacht hat? fehlanzeige.. ungefähr gehts.. genau gehts nicht...

    ob du es jetzt unter "fotografien" einordnest oder nicht, ist letztlich egal.. ich brauch keine schubladen...
    ich selbst mache auch konventionelle fotografie.. für mich ist jedes "mit licht schreiben" fotografie.. (so ja auch die wörtliche übersetzung)..
    wenn irgendwo ein foto grundlage war, ist es fotografie..
    ich zerbrech mir nicht den kopf darüber, ob ein sanwich-dia.. ob ein coloriertes SW-foto... ob grey's greyographien.. ob versuche mit der lochkamera... ob das alles aus der fotografie "auszugrenzen" ist...

    wenn du es eher als grafik siehst.. nur zu.. deine begrifflichkeit ist deine sache..

    in der allgemeinen begrifflichkeit ist eben "mit licht schreiben" fotografie..
    punkt...
    dort wo es nur zur malerei wird.. oder wo nur computergrafiken entstehen, dort wurde nicht mit licht geschrieben.. dort wurde mit pinsel oder maus geschrieben.. da könnte man, wenn man unbedingt wollte, eine grenze setzen..
    aber wer will schon unbedingt grenzen?

    auch die "länge" einer arbeit ist für mich kein kriterium... ein kurzer inspirierter augenblick für ein tolles "konventionelles" foto kann zu einem kunstwerk führen...
    ein langes uninspiriertes rumbasteln mit farbverläufen kann zu ausschuss führen...
    meine dunkelkammerbilder mit pinselauftrag vor jahren haben jedes einzelne weniger zeit gebraucht als meine EBV-arbeiten...
    was willst du daraus schließen?
    das ergebnis zählt doch..
    und wenn's dir nicht gefällt, nehm ich's zur kenntnis.. von dem gedanken, dass es allen gefallen muss bin ich jedenfalls frei..
    im gegenteil: ein bild, das allen gefällt würd mich eher nachdenklich machen.. ;-)
    wie ich gesehen habe, gefällt dir die "entsorgung auf isländisch" als thema.. gut.. mir auch.. anderen wieder nicht.. that's life... bunt und interessant...

    ... so.. ende des romans ;-)
    über EBV .. sinn und unsinn könnt ich stundenlang reden *g*...
  • El Fi 14. August 2001, 10:59

    und ich weiss noch immer nicht, ob du jetzt RAINER (wie unter einem anderen bild von mir) oder RAINHARD lunse heisst...
    weisst du's ???

    zu deiner "kritik", die deiner ansicht nach nicht "vertragen" wird:
    du redest von schwachem bild ohne das original je gesehen zu haben... denn das, was du gesehen hast, WAR bereits eine überarbeitung...
    allerdings nicht mit "irgendwelchen" effekten... per knopfdruck... da steckt einiges mehr dahinter... aber egal..
    das kann einem auch nicht gefallen... kein problem...
    probleme macht nur die generelle pauschale abqualifizierung der EBV...

    noch dazu von jemanden, der (so nehm ich zumindest an, denn das ist weiterbreitet..korrigier mich also, wenns falsch ist) von bildbearbeitung nur gelesen hat...

    kritik kann bei EBV-bearbeitungen (insbes. bei verfremdungen) zweifach sein:
    erstens: so wie du sagst "es spricht mich nicht an"...
    das ist ok... und auch informativ für den autor
    zweitens: eine ganz konkrete kritik an der verarbeitung .. dazu braucht es fachwissen...
    (fundierte kritik an einer konventionellen fotografie kann auch nur von jemand kommen, der's zumindest besser WEISS.. wenn schon nicht KANN..)

    die kombination von "spricht mich nicht an" und "schwaches bild" .. ohne differenzierte argumente lässt diese "kritik" zur "unqualifizierten abqualifizierung" schrumpfen.. und damit kann keiner was anfangen..

    dein "lässt schnell entstehen" zeigt übrigens ziemlich deutlich, dass du nicht viel ahnung davon hast..
    denn franz' bearbeitung ist nicht bloß ein "knopfdruck".. oder wie jemand anderer gesagt hat "solarisation"
    da sind mehrere effekte gezielt miteinander in verbindung gebracht worden.. an gezielten stellen...
    und da kann man von "schnell" (und wie du wohl mitmeinst "einfach" wohl kaum sprechen..

    versuch's doch mal rainer/rainhard, dann kannst du dir vielleicht ein bild davon machen, was dahintersteckt..
    lg
    elfi
  • Stefan Negelmann 14. August 2001, 10:24

    @ Rainhard:

    Das Bild ist nicht von mir...ich finde es "nur" hervorragend. Deine Kritik ist keine, sondern nur Ausdruck Deines persönlichen Geschmacks ("Spricht mich nicht an, ist also schwach.."
    Unter einem von meinen Bildern stand aber ähnliche überhebliche "Kritik" von Dir...seltsamerweise hast Du die dort gelöscht.

    Da ich von Dir hier nix sehen kann, weiß ich nicht, ob Du einer der "Gläubigen Fotopuristen" bist oder einfach nur etwas neidisch;-)
  • Stefan Negelmann 13. August 2001, 15:45

    @ Rainhard:

    Hast Du irgendwelchen Frust??:)

    Hier waren es PS-Effekte...nicht PSP :))
  • Stefan Negelmann 13. August 2001, 13:50

    Farnz...diesmal HABE ich das verbrochen...ich hoffe, du hast nix dagegen...

    @ All:

    Ich hatte das bild für die sektion "Künstlerische Konzeptfotografie" vorgeschlagen...Kunst braucht keinerlei Erklärung...hat Picasso unter seine Werke geschriebn, wie er den Pinsel gehalten hat?
    Oder Rodin den Meissel?

    Ich verstehe das so, das es im Fundus grob gefaßt drei bereiche gibt: Den mit den Techniken...da ist für mich Erklärung unabdingbar. den mit den motiven, da kann, aber muß nichts erklärt sein...ist für mich jedenfalls kein Anhaltspunkt für "Pro" oder "Contra", dann gibt es eben noch den Kustbereich...hier darf, aber muß absolut nix erklärt sein...

    @ Peter Meier:

    Da hast Du dann wohl einiges falsch verstanden:))

    Viele Grüße
    Stefan
  • Peter Meier 12. August 2001, 18:22

    ja nun. alle dürfen im photoshop mal am schräubchen drehen. ist ja auch toll, ne. aber ich (als neuling) dachte, es ginge im fundus um diese beispielhaft gelungenen, stilprägenden photos??? wohl tatsächlich nur ein unterclübchen. ist mir der freie channel photographie doch erheblich angenehmer. gruss.
  • Jürg Bigler 12. August 2001, 15:47

    Gerade dieses Bild zeigt, wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sind. War ich vom Bild von Elfi hell begeistert, gefällt mir dieser Sorarisationseffekt überhaupt nicht. Das Bild ist sicher nicht schlechter. Aber ob es besser ist, darüber liesse sich auch streiten. Wie bereits erwähnt, Bilder, die bereits weit weg von der Fotografie sind und einen grossen Spielraum an Interpretationen zulassen, regen zur Diskussion an.
    Gruss Jürg

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 6.289
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie

Öffentliche Favoriten