Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Zeche Zollern II/IV – Jugendstil

Zeche Zollern II/IV – Jugendstil

2.781 23

Dieter Golland


Complete Mitglied, Oberhausen

Zeche Zollern II/IV – Jugendstil

Zeche Zollern II/IV – Jugendstil

Hinter dem Verwaltungsgebäude erstreckt sich die Maschinenhalle, das zentrale Gebäude der Anlage.
Deutlich erkennbar ist der Unterschied im Baustil zu den vorgelagerten Wirtschafts- und Verwaltungsgebäuden. Merkmale sind das großzügig verglaste Stahlfachwerk, die sichtbaren Konstruktionselemente sowie der vorspringende Mittelbau mit dem Eingangsbereich. Das bekannteste Markenzeichen; der Zeche Zollern ist sicherlich das Eingangsportal im Jugendstil. Gleichwohl das ursprüngliche Vordach nicht mehr existiert, fallen die für diesen Stil typischen organischen Formen auf, die einen spannenden Kontrast zu der strengen Linienführung des Stahlfachwerkes bilden.
Dieser Kontrast setzt sich im Inneren fort. In der lichtdurchfluteten Halle korrespondiert das strenge Stahlfachwerk einschließlich der geschwungenen Dachträger mit den Jugensdstilelementen des Eingangsbereiches und der technischen Ausstattung. Direkt gegenüber dem Eingang befindet sich die marmorne Schalttafel mit den historischen Instrumenten und Schaltgeräten. Es dominieren naturgemäß die Materialien Kupfer, Messing und Marmor. Darüber die mit Arabesken eingefaßte Uhr. (Quelle: www.niebl.de)

Zeche Zollern II/IV - Schaltanlage
Zeche Zollern II/IV - Schaltanlage
Dieter Golland

Zeche Zollern II/IV - Schalter
Zeche Zollern II/IV - Schalter
Dieter Golland

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Zollern
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/wim/S/zollern
http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Knobbe
http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_M%C3%B6hring
http://www.route-industriekultur.de/routen/mythos/zeche-zollern.html
http://www.niebl.de/zollern/maschinenhalle.htm
http://www.ruhrgebiet-regionalkunde.de/homeregionalkunde/MM_21/vhome05_3.php3
http://www.industriekultur-ruhr.de/Overview/Links/Zollern%202_4/zollern%202_4.html

Eigentlich war dies der “Establishing shot“ mit dem ich mich der beeindruckenden Konstruktion der Maschinenhalle nähern wollte. Nina Papiorek , Herr Tawe und ich standen zusammen. Wolfgang ging an uns vorbei um seine Rückansicht zu machen und einen kurzen Moment später fing es an zu regnen, für die letzte Belichtung musste ich schon meinen Hut über die Kamera halten. So blieb es halt leider nur bei der Frontalen.

Mini-Usertreffen auf Zollern II/IV. Schönen Dank an Wolfgang Hannig für die Organisation. Aber das mit dem Grünen Licht üben wir noch Wolfgang (“g“). Es hat Freude gemacht eine so schöne Tour zu machen. Dank an Alle.

Canon 350D, Objektiv EF-S 17-85, Blende F11, Brennweite 22mm, ISO 100, Stativ, DRI-Knecht, Belichtungsreihe 1-2-4-8-16-32-64-128s, DRI, Photoshop,
Aufgenommen am 16.06.2007 23:29

Gruß Dieter

Kommentare 23

  • Foto-Rutkowsky 30. Juni 2007, 14:41

    fachwerkhäuser sehen ja schon super aus und nun noch stahlfachwerk.....gefällt mir gut
    lg kerstin
  • Ewald L. 22. Juni 2007, 8:18

    Dieses Bild gefällt mir ganz besonders gut. Schon deshalb, weil ich mir sehr gut vorstellen kann, dass dies ein Anblick war, wie ihn die Bergleute fast täglich sahen.
    LG Ewald
  • Markus Sonja 21. Juni 2007, 18:56

    eine klasse aufnahme und bildschnitt. wunderbare schärfe und beleuchtung.

    lg markus & sonja
  • Thomas Will 20. Juni 2007, 16:37

    Scheint eine sehr interessante Location zu sein, was ich hier schon für Bilder gesehen habe. Auch dieses hier, klasse Bild von Zollern.

    VG Thomas
  • Patrick Heppenheimer 20. Juni 2007, 2:40

    Ja, auf diese Perspektive hab ich gewartet.
    Hab dich doch da stehen sehen ;-)
    Ist schön geworden, finde auch die Träger in der Halle
    kommen super rüber.
    Es kommt mir so vor als ob der Giebel den Himmel
    in hell und dunkel teilt.
    Klasse!!!
    Glück auf, Patrick
  • Tobias Dahlhaus 19. Juni 2007, 23:59

    Toll wie man auch das Tragwerk im Innern erkennen kann. Die einzelnen Reflexe in den kleinen Scheiben der Fenster wirken auch gut.
    Gut gemacht!

    Gruß
    Tobi
  • Projekt X 19. Juni 2007, 22:26

    klasse Aufnahme von Zollern.
    Hatte nur am Tage das Vergnügen bis jetzt.
    viele Grüße
    Shape
  • Peter Geilmann 19. Juni 2007, 18:31

    Toller Schnitt, sehr schönes Licht, klasse Aufnahme.

    Gruß
    Peter
  • Wolfgang P94 19. Juni 2007, 17:19

    Einfach nur zauberhaft...wirkt schon fast ein wenig orientalisch mit den Lichtern und dem geschwungenen Eingang...
  • Det Rücker 19. Juni 2007, 15:22

    Respekt,Respekt alter Schwede
    Poster verdächtig!!!!!!!!!
    vg Det
  • Der Kitschknipser 19. Juni 2007, 13:32

    Wunderschön, ich steh ja total auf diese floralen Architekturelemente. Saubere Arbeit! LG, Kitschi
  • Raino Gellenthin 19. Juni 2007, 11:45

    Prima Bildausschnitt !
    Die feinen Strukturen der Konstruktion kommen gut und fein heraus !
    Eine gute Arbeit von dir !!!

    VG Raino
  • WOLLE H 19. Juni 2007, 9:48

    Hallo Dieter,
    Schönes Foto von der Halle. Die Fenster sind sehr gut und das Licht dahinter finde ich auch Klasse. Man kann sehr schön die Träger der Halle innen sehen. Sieht astrein aus.
    Und mit dem grünen Licht, das machen wir schon beim Nächsten Mal :-)))
    Gruss Wolfgang
  • RM. 19. Juni 2007, 9:13

    klasse Schnitt
    und gelungene Darstellung des Fachwerks

    lg Rainer
  • Stefan Junger 19. Juni 2007, 9:04

    Schöne Aufnahme des ehrwürdigen Gebäudes.

    Bleibt zu hoffen, dass man irgendwann diese tolle Überdachung am Eingang wieder rekonstruiert. Ich liebe Jugendstil :)