Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
530 2

Bernhard Mohr


Basic Mitglied, Rülzheim

Wolkenmacher

Das Rheinhafen-Dampfkraftwerk wird von der Energie Baden-Württemberg Kraftwerke AG (EnBW) betrieben und besteht aus zwei verschiedenen Kraftwerkstypen. Einem Steinkohlekraftwerk mit 550 MW Leistung und einem seit 1989 betriebenen Gas-und Dampfkraftwerk mit einer Leistung von ca.365 MW.
Das Kraftwerk liegt am Rhein direkt an der Einfahrt zum Rheinhafen Karlsruhe der dem Kraftwerk auch seinen Namen gab. Das Kraftwerk besteht aus 7 Blöcken, von denen zur Zeit nur noch 2 in Betrieb sind. Über den Rhein wird das benötigte Kühlwasser entnommen, gleichzeitig erfolgt die Anlieferung der Steinkohle per Binnenschiff über den Fluss.

Die Blöcke 1-6 mit 100 bis 180 MW wurden 1950 in den 50er und 60er Jahren gebaut. Die Blöcke 1-3 sind stillgelegt und als Besucherkrafterk umgebaut und hergerichtet wurden. Der Kohleblock 4 wurde mitte der 90er Jahre zu einem modernen Gas-Dampfblock umgebaut. Die Blöcke 5 und 6 sind Kaltreserve und werden mit Gas befeuert.

In den Jahren 1981 bis 1985 wurde der Block 7 mit einer Leistung von 550 MW als Mittellastkraftwerk gebaut, dafür entstand der 230 m hohe Schornstein der von Anfang an mit einer Rauchgasentschwefelung und -entstickung ausgestattet war.
Die bei der Erzeugung von Strom und Fernwärme eingesetzte Primärenergie wird bis zu 85% in nutzbare Energie umgewandelt.

Kommentare 2