Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
509 2

Christian G. Mainusch


Basic Mitglied, Frankfurt am Main

Wolayer See

Der Wolayer See ist ein Bergsee auf der Kärntner Seite des Karnischen Hauptkammes nahe dem Plöckenpass. Er ist Mittelpunkt des Naturschutzgebietes Wolayer See und Umgebung.

Der See liegt in 1951 m Seehöhe und ist 3,8 Hektar groß. Er liegt in einer Doline, die tektonisch vorgebildet ist und während der Eiszeit vom Wolayer-Gletscher überformt wurde. Das Einzugsgebiet umfasst nur rund 60 Hektar. Die Niederschläge im Gebiet liegen bei 2000 bis 2500 mm pro Jahr, weshalb der Wasserspiegel auch ohne oberirdischen Zufluss recht konstant ist. Der Seeboden ist von Schlamm bedeckt, der den See abdichtet. Der Westteil des Sees ist relativ flach abfallend, die Ostseite eher steil. Der tiefste Punkt liegt in 13,9 m Tiefe. Allerdings sind zwei Drittel des Sees weniger als 5 m tief. Das unterirdisch abfließende Wasser des Sees speist zwei Quellen: eine auf österreichischem Gebiet, die zweite auf italienischem südlich der Lambertenghi-Hütte.

Kommentare 2

  • Lissi - Elisa 11. April 2013, 17:57

    bin nochmal da :-) .. also wir waren vom 1. bis zum 2. August 2012 da oben. Es war faszinierend... der See .. die Hütte.... die Grenzmauern und Wehrgänge... die Murmeltiere.. einfach klasse !!

    lg lissi
  • Lissi - Elisa 11. April 2013, 17:44

    Auch schön :-) . Hmm... sehe ich da hinten noch die Bauhütte ?? .. währ dann wohl ein Zufall. Warsd da auch im August des Vorjahres ??

    lg lissi