Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
4.213 3

Elke Ilse Krüger


World Mitglied, Tönisvorst / Niederrhein

Wladislaw - Saal

Am 23. Mai 1618 führte der Ständeaufstand zum Zweiten Prager Fenstersturz, bei dem Bewaffnete der böhmischen Stände in den Wladislaw-Saal der Prager Burg eindrangen. Sie warfen Wilhelm Slavata zusammen mit dem kaiserlichen Statthalter Graf von Martinitz und dem Schreiber M. Philipp Fabrizius aus dem Fenster. Trotz einer beträchtlichen Fallhöhe kamen sie mit dem Leben davon, weil sich unter dem Fenster ein Reisighaufen befunden haben soll. Slavata und Martinitz konnten unter Beschuss in das nahe gelegene Haus des Oberkanzlers Lobkowitz flüchten. Slavata hatte sich am Kopf verletzt, so dass eine weitere Flucht nicht möglich war.
Der im Kern romanische Königspalast des Hradschin (Prager Burg) wurde seit 1493 im Auftrag König Wladislaw Jagiellos durch Benedikt Ried umgestaltet. Die von dem aus Bayern stammenden Architekten gestalteten Räume werden vor allem durch den Variationsreichtum ihrer überaus phantasievollen Rippengewölbe charakterisiert. Zu erwähnen sind hier vor allem der Landtagssaal und die Reitertreppe. Den Höhepunkt der Innenraumgestaltungen Benedikt Rieds bildet jedoch zweifellos der 1493-1502 errichtete Wladislaw-Saal, der mit seinem bis zum Boden herabgezogenen Schleifsterngewölbe den wohl bedeutendsten mittelalterlichen Profanraum nördlich der Alpen darstellt. In der Gestaltung seiner Fenster und Portale kündigt sich ebenso bereits die Formensprache der Renaissance an wie in den Einzelformen der übrigen Gebäudeteile des Königspalastes.
Das Foto ist bearbeitet. (Es ist leider eine "Sekundenaufnahme" weil fotografieren in dem gesamten Bereich verboten war, siehe unten rechts!)

+

Alter Königpalast Prager Burg
Alter Königpalast Prager Burg
Elke Ilse Krüger

Detail des Veitsdoms
Detail des Veitsdoms
Elke Ilse Krüger

Weinberge der Prager Burg
Weinberge der Prager Burg
Elke Ilse Krüger

Kommentare 3

  • Wolfgang H. Schäfer 3. Juni 2011, 8:05

    Ein interesantes Motiv. Tiefenwirkung kommt gut rüber. Danke für den Zusatztext.
    LG Wolfgang
  • ilona enz 3. Juni 2011, 0:58

    Eine bewundernswerte alte Baukunst. Diese körnigkeit deine Aufnahme passt gut zu dem Motiv. Lg llona
  • Elfriede de Leeuw 2. Juni 2011, 14:27

    Leider sind wir nur "davor"gestanden.Wir waren nicht drinnen.Sehr schwierige Verhältnisse für Fotografen...
    aber Du hast das klasse gemeistert.
    Bravo.
    Vlg.Elfriede