Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Witschaftswunder: Früher war alles besser .

Witschaftswunder: Früher war alles besser .

1.347 5

Jürgen Stemke


Free Mitglied, Wolfsburg - Fallersleben

Witschaftswunder: Früher war alles besser .

Kurzgeschichte:
Plakativ blicken wir zurück und meinen, früher war alles besser.
Dabei sehen wir nur ein verklärtes Bild der Wirklichkeit.
Einen Ausschnitt, der uns gerade eben gefällt rückt dabei ins Zentrum.

Das Andere sehen wir nicht und wollen es auch nicht sehen.

Aber wer nur zurück blickt, kommt der voran?


...
Entstehungsgeschichte:
Ich hab beim Kollmorgen in Braunschweig einen Abzug abgeholt und mußte
noch etwas warten... Da habe ich dann das Tor in eine andere Zeit entdeckt.

...
KB-Dia. Kodakchrome, 200 ASA.

...
Hier sitze ich in dem Auto, in dem ich jetzt wieder die Gegend unsicher mache.
Ausserdem habe ich heute seinen Wert verdoppelt.
Ich hab ihm neue Reifen und neue Bremsen spendiert..


...

Rückblick - Detail
Rückblick - Detail
Jürgen Stemke
...
Ohne Worte.
Ohne Worte.
Jürgen Stemke


Kommentare 5

  • Rolf Rock 24. August 2005, 20:24

    Hallo Jürgen,
    bin wieder zurück.
    Dein Bild ist für mich o.K., ich finde, du hast das Thema gut umgesetzt.
    Kanns gut nachempfinden.
    LG
    Rolf
  • Wilfried 1 28. Juli 2005, 22:37

    @ Jürgen
    Und das ist meineserachtens gerade der große Irrtum, der mit den Möglichkeiten, die gibt es nur noch in wenigen Ausnahmen und ich habe gewiß keinen verklärten Zurück-Blick. Gruß Wilfried
  • Jürgen Stemke 28. Juli 2005, 15:51

    @Andre: Ich habe das Gebäude mal weggeschnitten, bin aber von dieser Wirkung nicht sofort überzeugt.


    Das Auto ist absichtlich unscharf.
    Das läßt sich auch in den Gesamtkontext einfügen:

    Wir konzentrieren uns nicht auf die Möglichkeiten,
    die wir haben, um etwas zu tun.
    Wir betrachten nur unsere Umgebung und erkennen
    Dinge, die uns nicht gefallen oder stören; überzeichnet.
    Oder wir verlieren uns im verklärten Blick zurück.

    Aber, wir erkennen nichts um handeln zu können.
    Obschon die Möglichkeiten gegeben sind.
  • Andre Helbig 28. Juli 2005, 9:39

    Bildaussage + Text finde ich super gut, ganz meine Meinung. Am Bild selbst stört mich den unkenntlichen Bereich des Auto's, das angeschnittene Gebäude lings, das zum Teil verdeckte Graffittie...

    Die Idee mit dem Rückspiegel ist ja gut, könnte aber besser umgesetzt werden.

    vg a
  • Wilfried 1 28. Juli 2005, 1:02

    Früher war alles besser - manches mit Sicherheit. Nur es kommt darauf an wie man etwas bewertet. Es war besser, weil man in die Zukunft scheuen konnte, weil es Ziele gab. Es war besser weil man gute Aussichten hatte nach der Lehre übernommen zu werden (vorausgesetzt man war kein fauler Hund).....
    Sicher gab es auch vieles, was wir heute verdrängen weil es nicht besser war. Der Blick in die Zukunft - nun der ist alles andere als rosig und wird auch nicht besser, wenn man sich Illusionen macht. LG