Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
960 8

Peter Emmert


Free Mitglied, Wülfrath

Wisent

Der Wisent hat eine Widerristhöhe von bis zu 200 cm und ein Gewicht um 900 kg. Die Kühe sind kleiner und leichter als die Stiere. Der Wisent ist das größte Landsäugetier Europas. Der Widerrist ist durch die verlängerten Dornfortsätze der Brustwirbel auffällig erhöht. Der Kopf wird meist gesenkt getragen. Er erscheint daher tief angesetzt. Die Rückenlinie fällt zur Kruppe hin ab. Der breite Schädel trägt mäßig lange, nach oben und einwärts gebogene Hörner. Das dichte Haarkleid verlängert und kräuselt sich am Kopf und Vorderkörper. Die Scheitelhaare sind lang und liegen nach vorn gerichtet dem Kopfe an. Der Schwanz ist lang behaart. Die Fellfarbe ist ein stumpfes Kastanienbraun. An den Kopfseiten wird das Fell dunkler, während es auf dem Scheitel und den Schultern heller rötlich- oder gelbbraun getönt ist. Kälber sind heller gefärbt als die Alttiere.
Im Vergleich zum Bison ist der Wisent schmal und hochbeinig. Das entspricht seinem Lebensraum, dem Wald. Außerdem unterscheidet sich der Wisent vom Bison durch seine weniger abfallende Rückenlinie und das Fehlen der »Puffärmel«, des Beinbehanges, der beim Bison bis zu den Handgelenken reicht.
Der Wisent lebt vorzugsweise in Laubmischwäldern, von denen er im Sommer die feuchten Gebiete aufsucht. Außerdem benötigt er in seinem Lebensraum Wasser zum Trinken. Sind die Wasserstellen im Winter zugefroren, kann er wohl auch mit seinen Hufen Löcher ins Eis schlagen.

Aufgenommen letzte Woche im Wildgehege Neandertal mit Dimage 7i.

Kommentare 8