Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Willst Du denn nicht in den Schatten... ? - Fotografie als Leidenschaft...

Willst Du denn nicht in den Schatten... ? - Fotografie als Leidenschaft...

KLEMENS H.


Premium (Pro), aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Willst Du denn nicht in den Schatten... ? - Fotografie als Leidenschaft...

Über 35 °C brütende Hitze im Schatten -
natürlich noch mehr in der prallen Mittagssonne... -
...sie sind vergessen, wenn die Foto-Leidenschaft einen packt... ;-))
*
Man kann an die Probleme der Bauern denken wegen der Dürrehitze
und doch zugleich den Sommer genießen
als leidenschaftlicher Fotograf...
*
- für Bela H. - auf Foto-Tour mit ihm und Constantin H. am Köterberg im Weserbergland -
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe auch andere Hochsommer-Feldfotos:

Trocken-staubiges Land - Spanienhitze...
Trocken-staubiges Land - Spanienhitze...
KLEMENS H.
Sommerwind... - ...was für ein schöner, frischer Sommertag... -
Sommerwind... - ...was für ein schöner, frischer Sommertag... -
KLEMENS H.
Hoch- Sommer- Hoch- Nebel
Hoch- Sommer- Hoch- Nebel
KLEMENS H.
"Juli" im WESER BERGLAND- KALENDER 2012
"Juli" im WESER BERGLAND- KALENDER 2012
KLEMENS H.

Kommentare 32

  • ruepix 5. August 2018, 9:50

    Die "Fields Of Gold" (Sting) sind nun leider schon abgeerntet, aber es blieb, wie man sieht, noch genügend Gold für attraktive Sommerbilder übrig. Die Erklärungen zum Bild habe ich gelesen und kann sie  nachvollziehen. Der "Dreiecksbeziehung" hätte ich allerdings kaum Bedeutung beigemessen, da irgendwelche imaginären Linien von mir als störende Begrenzungen der  offenen Landschaft  empfunden würden, also "übersehe" ich sie. (Zum Glück sind keine echten Zäune da.) Die linearen  Strukturen  des abschüssigen Feldes erzeugen tatsächlich eine Art Sog nach links, der so stark ist, dass der kleine Busch ihm kaum etwas entgegenzusetzen hat. Der Eindruck des  "panta rhei" gerät an dieser Stelle noch nicht ins Stocken - dafür am Bildrand umso heftiger. ;-)
    LG und schönen Sonntag!
    Detlef
    • KLEMENS H. 5. August 2018, 12:46

      Die "Dreiecksbeziehung" erklärt ja nur,
      wodurch in der Komposition eine Spannung im Bild ist,
      die alle - auch aus dem Bild strebenden - Kräfte zusammenhält...
      Sichtbar ist sie nicht und "stört" also auch nicht...   ;-))

      Ich halte die Linienverläufe für wichtiger und die sind sichtbar...

      Was den Busch angeht, so habe ich ihn nicht dorthin gepflanzt,   ;-))
      aber ich habe ihn bewusst einbezogen
      um dem Bild links einen kleinen "Abschluss" zu geben.
      Allerdings hätte ich den Ausschnitt auch so gewählt,
      wenn er nicht dort gestanden hätte...   ;-))

      ...denn die rahmende geschwungene VG-Strohlinie war -
      neben der VG-Figur - ein entscheidender "Auslöser" für dieses Foto...
      LG Klemens
  • Bela H. 3. August 2018, 22:52

    Dein Bild #700 hat es in sich, Klemens.
    Die Überraschung, meine Wenigkeit zu erblicken, war natürlich groß.
    Das Foto punktet in meinen Augen vorallem dank einer guten Bildaufteilung bzw. dem Bildaufbau, der Perspektive (/ Auschnitt), welche Du wähltest und der authentischen Farbgebung.
    LG Bela
    • KLEMENS H. 3. August 2018, 23:24

      Danke, Bela. Hast Du denn gar nicht entdeckt,
      dass ich es DIR gewidmet habe ?
      Siehe im Titeltext: "Für Bela..."
      LG Klemens
  • Martina Bie. 3. August 2018, 18:53

    Ja, Klemens, wer, wenn nicht du! :-)
    Nicht jeder sieht in der eigentlich unspektakulären Landschaft das Potential für ein interessantes Bild:
    - Der Himmel spielt keine Rolle, evtl. nur, um die Grenzen des Grün zu benennen.
    - Der Wald und die einzelnen Bäume charakterisieren das Umfeld.
    - Die Fläche des hängigen Feldes ist abgeerntet, die goldenen Streifen Stroh zeichnen seinen Verlauf nach.
    - Die Person i.VG. scheint das rechte Gebüsch im Fokus zu haben, während mein Blick immer wieder zu dem kleinen grünen Busch am linken Bildrand wandert :-).
    - Zwischen Person, Gebüsch und Busch entsteht eine Beziehung - mathematisch gesehen in Form eines Dreiecks; das macht das Ganze spannend.
    - Und nicht zuletzt gefallen die (schon herbstlichen) Farben des Feldes und die kurzen Schatten der Bäume...
    Ja, es gehört schon Leidenschaft dazu, bei Wind und Wetter, bei Hitze und praller Sonne, in unwirtlichen Gegenden und abgelegenen Ecken dieser Welt informative und berührende Fotos zu machen.
    In diesem Sinne :
    LG Martina
    • KLEMENS H. 4. August 2018, 9:32

      @ Constantin H.: Müssen musst Du gar nichts, aber können wollen darfst Du...   ;-))
      LG Klemens
    • KLEMENS H. 4. August 2018, 9:37

      @ Martina B.: Eines darf ich zurechtrücken, Martina:
      ...dass ich Fotos in "abgelegenen Ecken dieser Welt" machen würde,
      ist zu viel der Ehre -

      ...und immer bei jedem Wetter nur manches Mal,
      wenn es sich nicht vermeiden lässt...   ;-))))

      ...aber leidenschaftlich immer...   :-))
      LG Klemens
    • Martina Bie. 5. August 2018, 19:05

      *lach*, Klemens, das mit den abgelegenen Ecken dieser Welt war doch mehr allgemein gemeint. Dabei hab ich sogar ein wenig an mich gedacht - vor einer Reihe von Jahren... :-))
    • KLEMENS H. 5. August 2018, 22:32

      @ Martina:
      Da habe ich nicht nur "ein wenig" gerade an DICH gedacht, Martina...   ;-))

      Die Welt mit meinen abgelegenen Ecken ist dagegen sehr klein...   :-))
      LG Klemens
  • Bri Werner 2. August 2018, 22:50

    Was ist das für ein schönes Landschaftsbild! Die Leidenschaft ist nicht nur beim Fotografen im Bild, sondern auch beim Fotografen des Bildes zu spüren, für diese wellige, liebliche und doch manchmal herbe Natur an der Weser. Die Leidenschaft überträgt sich von Generation zu Generation oder von Fotograf zu Fotograf. Welch ein Glück, wenn man dies gemeinsam erleben darf!
    LG Bri
    • KLEMENS H. 2. August 2018, 23:45

      Danke, Bri, so ist das mit der Leidenschaft... -
      ...und ich freue mich,
      dass Du sie auch an meinem Bild erkennst... 
      ...denn auch ich saß in der prallen Sonne...   ;-))
      LG Klemens
  • Constantin H. 2. August 2018, 22:03

    Ich schätze an diesem Foto, dass nicht ich darauf zu sehen bin, sondern "wer anders".
    Aber mal im Ernst:
    Ich schätze an diesem Foto die harmonische Auffächerung der Linien, die hochsommerlichen Farben (dazu gehört auch der mattblaue Himmel), und die Figur des teilnehmenden Beobachters im Brennpunkt.
    Liebe Grüße, Constantin
    • KLEMENS H. 3. August 2018, 0:04

      In der Farbbearbeitung bin ich nicht puristisch festgelegt,
      denn das Gelb des Strohs habe leuchtender gemacht...   ;-))
      *
      Du machst es spannend:
      ...wovon denn lässt sich die scheinbare "Drehbewegung"
      in der Komposition ableiten... ? (...wenn nicht vom "Schwindel" ?)   ;-))
      LG Klemens
    • Constantin H. 3. August 2018, 0:19

      Ja, ein bisschen schummeln darf man natürlich auch, selbst wenn man einzig die Schilderung des Erlebten anstrebt. Muss man manchmal sogar... Schließlich sollte der Fotograf über das Bildergebnis bestimmen, und nicht die (ja eigentlich doch bei aller Raffinesse ziemlich dumme) Kamera oder das Bearbeitungsprogramm mit seinen Spielereien.
    • KLEMENS H. 3. August 2018, 0:22

      ...und die "Drehbewegung"... ?
    • Constantin H. 3. August 2018, 22:59

      Äh... das soll ein anderer beantworten. LG, Constantin
  • alicefairy 2. August 2018, 14:59

    Klasse sieht das aus
    Lg Alice
  • Marlis E. 2. August 2018, 14:04

    eine ruhige Landschaft, sehr schön diese Baumreihe im gelben Feld mit dem Schattenwurf, das gibt wirklich Ruhe in das Bild, dazu der Fotograf in der Hockestellung zwischen den Strohreihen, sehr idyllisch, und fein in den sparsamen Farben mit dem leichten Goldglanz.
    Liebe Grüße
    Marlis
  • Nikonus 2. August 2018, 11:25

    was nimmt man nicht alles in Kauf für ein so schönes Landschaftsbild
    L.G.Rudi
  • Sigrun Pfeifer 2. August 2018, 10:18

    Sehr schön ! Genau so ist es, Klemens ! Oben auf dem Köterberg weht wenigstens mal ein frischer Wind. :-) LG Sigrun
    • KLEMENS H. 2. August 2018, 14:25

      Ja, danach fuhren wir den Köterberg hoch,
      dort war es auch drückend heiß, die Sonne blendete... -
      aber - Du hast Recht, Sigrun - es wehte ein leichtes kühleres Lüftchen...   ;-))
      LG Klemens