Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Wieder am Start 1981 mit unserer 01 0522

Wieder am Start 1981 mit unserer 01 0522

5.531 8

Wieder am Start 1981 mit unserer 01 0522

Freitagsfoto !
°°°°°°°°°°°°°°°
*Anmerkung !
Kommenden Freitag gibt es kein Foto da wir nach Beekbergen zur VSM fahren.
''Terug naar Toen - Zurück nach Damals'' !
Vielleicht ist hier einer dabei der auch zum Wochenende dort auftauchen wird ?

1981 im Jahr des Durcheinanders, wo wir alle möglichen Lok in den Fingern hatten war es überaus erfreulich unsere alte Planlok 01 0522 zum ersten mal wieder nach der fast einjährigen Abstellung besteigen zu können.
Es war Montag der 9. März zu einer na sagen wir mal netten Spätschicht nach zwei vorangegangenen “Ruhetagen”.
Blättere ich zurück in meinen Taschenbuch steht unter 6. März folgendes vermerkt,
“01 0522 wurde betriebsfähig vorbereitet”.
Da fuhr sie die erste und selbe Tour wie wir mein Planheizer Klaus Sch. und ich P 4004 Camburg zurück den P 4009 Saalfeld.
Am darauf Tag 7. März musste 01 0522 sogar in die Breche springen weil ein U- Boot vorzeitig abgetaucht war für den D 504 Halle.
Ebenfalls so am 8. März fuhr sie gleich noch mal den D 504.

Wir dagegen vergnügten uns schließlich mit ihr dann am 9.März von 11.00 -20.30 ganze 9,30 Stunden lang.
Weil der Plan zu der Zeit noch auf Rostloks ausgelegt war ging es uns dabei richtig gut.
Da Stand gleich am Anfang im Dienstplan KWF (Kohle, Wasser, Feuer) drinnen.
Wasser war genug im Tender reichte dicke bis Camburg.
Die Punkte Kohle, Feuer konnten wir ja vergessen.
Die Lok inspiziert die Ölkannen aufgefüllt nach Sand sowie den Pumpen geschaut das war’s dann schon.
Es war die richtige Zeit für die Betriebsküche um dort vor der Arbeit den Magen voll zuschlagen.
Dann aber auf die Lok raus in den Bahnhof über das Gleis 7 dort wo der bekannte Wasserkran steht.
Hoch nach W2, einwechseln rüber in den Personenbahnhof und wieder zurück ins Gleis 76 dort war unser P 4004 abgestellt.
Warten bis das Bahnsteiggleis 2 frei ist wir vorziehen konnten.
Inzwischen wie man auf meinen Foto sieht hatten wir auch diese Etappe geschafft.
Bewusst so neben der Unterführung zu stehen dies ermöglichte uns die Fahrgäste und das Treiben dort in Augenschein zu nehmen.
Die Bahnsteiguhr zeigt punktgenau 13,00 Uhr die Bremsprobe hatten wir dank des fixen Zugführers gleich mal als wir rein nach Bahnsteig 1 rollten erledigt.
Also bleiben uns bis zur Abfahrt immerhin noch gute 17 Minuten Zeit.
Der Ofen war noch aus sozusagen die Ruhe vor dem Sturm der sich mit so einen Zug aber in Grenzen hält.

Ach ja ich kann mich noch genau erinnern das da ein Herr von dem Holländischen Verein VSM an die Lok kam mich ansprach er hätte gern das Lokschild der 01 0522.
Er bekam es natürlich nicht dafür habe ich es später für 250,- Ostmark gekauft auf unseren Soli- Basar.

Wünsche Euch ein entspanntes Wochenende,
Ralf

Kommentare 8