Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Wie funktioniert das ? Teil 1: Die Libelle :)

Wie funktioniert das ? Teil 1: Die Libelle :)

2.467 51

Gerald Schöffel


kostenloses Benutzerkonto, Rheinlandpfalz

Wie funktioniert das ? Teil 1: Die Libelle :)

Siehe auch:

Wie funktioniert das ? Teil 2: Der Hals ;)
Wie funktioniert das ? Teil 2: Der Hals ;)
Gerald Schöffel

Wie funktioniert das ? Teil 3: Die Aufhängung ;)
Wie funktioniert das ? Teil 3: Die Aufhängung ;)
Gerald Schöffel


So ... endlich mal besseres Wetter. Also habe ich gleich mal meine Zwischenringe ausprobieren wollen.
Unglück im Glück: die Sonne war fast weg bis ich im 'Revier' war :(
Und ich Doofkopf habe das Dreibein nicht mitgenommen :(
Also doch 'nur' mit dem Einbein - folglich musste ich doch stärker blitzen als eigentlich geplant :(
Glück im Unglück: Ich habe eine freundliche Libelle gefunden, die sich als Model bereitgestellt hat ;)
Fast ideale Bedingungen für die Zwischenringe ... also mal 'alles' drauf geschraubt und probiert.
Dafür das dies meine 1. Libellenfotos für dieses Jahr waren und dann auch noch mit Zwischenringen bin ich schon ziemlich zufrieden.
Die Abbildungsleistung ist sehr, sehr gut !
Die Schärfeebene allerdings wird gaaaaanz schön knapp.
Nur doof, dass ich so stark blitzen musste ... mit mehr natürlichen Licht hätte das noch mal mehr 'reingezogen'. Schade.
Aber morgen ist ja auch noch ein Tag ;)
Ich habe extra das maximale Upload ausgenutzt, damit man die Facetten zumindest noch andeutungsweise erkennen kann ... sorry also, falls ihr scrollen müsst.
LG, Gerald
Aufnahmedaten: Canon 10D, Sigma 180/3.5 + Zwischenringe 12mm+20mm+36mm, Abstand: ca. 30cm ??

Kommentare 51

  • Wilfried Damrau 10. Juli 2004, 19:06

    Nun wollen wir aber auch mal Butter bei die Fische tun Holger.
    Welche konstruktiven Vorschläge kannst Du denn wirklich zu den Makroaufnahmen machen?? Hier handelt es sich um reine Dokumentarfotografie ohne künstlerischen Anspruch.
    Was kann man unter diesem Aspekt verbessern??????
    Ich bin mal auf Deine Vorschläge gespannt

    vg Wilfried
  • Holger Karl 9. Juli 2004, 8:32

    herrn krammer:
    nur immer weiter die mitgebrachten vorurteile reproduzieren, sich selbst bestätigen, was man eh schon immer wusste, gar nicht erst lesen wollen, was andere zu sagen haben könnten - das ist feinste wagenburg-mentalität.
    es gibt menschen, die ungern über den tellerrand hinaussehen, aber andere gucken nicht mal bis dahin und denken, die erde sei ein teller.
  • Peter Krammer 9. Juli 2004, 0:59

    Für mich ist es unglaublich, das solch qualitativ hervorragende Makro - Aufnahmen mit Zwischen-und Umkehrringen gelingen können.
    Sieht man die Fotos, könnte man denken, sie wären mit enormen Aufwand und teuerster Profitechnik durch ein Mikroskop gemacht.
    Sei doch froh, Gerald, dass Niemand von den Contra-Votern "konstruktive" Kritik hat verlauten lassen.
    Welche Tips könnten sie Dir schon geben...?
    Oft ist es doch so, dass die "lautesten Contras" selbst nicht einmal Mittelmaß zustande bekommen und wenigstens mal e i n Buch zur Einführung in die Fotografie lesen sollten. Aber als Naturtalente haben sie das ja sicher nicht nötig...
    Ich finde Deine Fotos nicht nur fantastisch gut und wunderbar anzusehen, sondern für mich auch hochinteressant und lehrreich.
    Sehr spannend auch das "making of".
    Nun sitz ich schon weit über eine Stunde vor Deiner Trilogie und lese und staune und muss doch nochmal wiederkommen, weil jetzt für mich und für heute die Zeit zu Ende ist.
    Grüsse von Peter
  • Wilfried Damrau 2. Juli 2004, 10:56

    Lieber Holger,

    ich stimme Dir voll und ganz zu, daß die Galerie ein Ort sein soll, an dem sich Branchenfremde umsehen sollen. Sie sollen sich Anregungen holen und sich an den Bildern erfreuen.

    Das ist aber was anderes, als sie zu beurteilen.
    Ich amüsiere mich immer über Anmerkungen wie:
    Schöne Aufnahme, aber ich hätte sie am Abend oder frühen Morgen gemacht. Da ist das Licht besser". Leider sind die Objekte meiner Begierde (Libellen)morgens in der Kältestarre und lange vor Sonnenuntergang bereits im Bett. Sie sind nur in der gleißenden Sonne aktiv. Will ich also ein Makro machen, bevorzuge ich selbstverständlich den Morgen und den Abend. Will ich Libellen bei der Paarung fotografieren, geht das eben nicht. Wie soll also jemand die Qualität eines Fotos beurteilen, wenn er nicht weiß, wann welches Foto überhaupt entstehen KANN.
    Diese Aussage stimmt nicht nur für Makro und Insekten Fotografen.

    Wie soll ein Insektenfotograf die Ausleuchtung eines Aktbildes zu würdigen wissen? Es kann bestenfalls auf ein gefällt mir oder nicht hinauslaufen. Ob das Foto exemplarisch (also GALERIEWÜRDIG) ist, traue ich mich nicht zu beurteilen.

    Du stimmst unseren Vorschlägen im Prinzip sogar zu. Siehe Deine Anmerkung über die unterschiedliche Sichtweise der Fotografen.

    Genau dieses Problem könnte sich mit meinem Vorschlag lösen lassen, da in den entsprechenden Rubriken genau diese unterschiedlichen Auffassungen kanalisiert würden.

    Auch interessant finde ich, daß Du Dich nun mit den Bildinhalten auseinander setzt. Deine erste Anmerkung hatte damit nicht viel zu tun. Da ging es eigentlich nur um Kommentare und die Vorschlagenden.

    Wir sind offensichtlich gar nicht so weit auseinander. Man muß es nur in der Praxis auch leben.

    lg Wilfried

    P.S.: Ich stimme Dir uneingeschränkt zu, daß eine Diskussion sachlich und freundliche zu sein hat. Kontrovers ist klasse, aber fair bleiben ist alles. Ich hoffe, mich in diesem Sinne verhalten zu haben.

    Lieber Gerald,

    wenn ich Deine Fotos ansehe, kommt mit absoluter Sicherheit kein Frust bei mir auf. Sollte das so geklungen haben, vergiß es. Ich freue mich einfach über solch gelungene Aufnahmen. Sie sind der Grund für mich in der fc zu sein. Die Grenzen meiner Ausrüstung sind mir nur zu gut bekannt und ich versuche, daß Beste aus meinen Möglichkeiten zu machen. Gerade weil ich nahe an der Leistungsgrenze meines Materials bin, freue ich mich über Bilder wie Deines besonders, denn sie sind der Maßstab des Möglichen.

    Ich freue mich, wenn jemand meine Bilder, gerade wegen der technischen Schwierigkeiten sie zu machen, zu würdigen weiß. Deshalb meinen Dank für Deine Anerkennung.

    So genug der Anmerkungen. So lange Dinger habe ich noch nie geschrieben. Entschuldigt, wenn ich mich aus der Diskussion zurückziehe. Ich fahre heute für 14 Tage in Urlaub und habe wahrscheinlich keine Möglichkeit, weiter mit zu mischen

    Liebe Grüße und hoffentlich noch viele solche Bilder

    Wilfried

    P.S.: Ich habe die Pechlibelle nochmal hochgeladen. Ich hatte einen Fehler in der Komprimierung (Mehr an Qualität geht jetzt wirklich nicht mehr). Der Link in Deiner Anmerkung läuft nun ins Leere und der Text ist dadurch vielleicht nicht mehr ganz verständlich. Entschuldige bitte, ich habe nicht bedacht, daß das passiert.
  • Holger Karl 2. Juli 2004, 9:09

    gerald und die anderen,
    nun, solange die diskussion halbwegs freundlich bleibt, bin ich auch gerne bereit, die argumente, die gegen die "expertokratie"sprechen, hier nochmals zusammenzufassen - ich bin nämlich, wie ich annehme, nach eurer definition einer mit "null ahnung" -
    ich poste zwar gelegentlich die eine oder andere hummel auf der blüte
    Schwankendes Glück
    Schwankendes Glück
    Holger Karl

    aber wie zu sehen sind das eben keine knackscharfen ausschnitte vom linken insektenauge. dazu fehlt mir nicht nur das material, sondern auch die begeisterung und ausdauer. mir ist das persönlich auch nicht so wichtig wie zb die bildkomposition, ohne dieses oder jenes genre damit auf- oder abwerten zu wollen.
    damit bin ich gleich an einem kern des pudels angelangt: was zeichnet denn jemanden aus, der "ahnung" hat? bin ich genauso draußen wie der erklärte insektenhasser, oder reichen meine fotos vielleicht doch zum insektenfotobeurteilungsgehilfenanwärterstatus?
    für mich ist diese frage schon ausreichend, um den mythos von der "neutralen expertenjury" ad absurdum zu führen. außerdem: die fotoCOMMUNITY lebt für mich gerade davon, dass ich die möglichkeit habe, auch fotos aus bereichen zu sehen, in denen ich selber nicht tätig bin oder vielelicht auch nie sein werde. das sektions-system ermöglicht allen, die das anders sehen, bereits weitreichende absonderung. und wer das prinzip "votingcenter", wonach alle fullmember-user über alle vorschläge abstimmen können, bereits als belästigung empfindet, dem kann ich nur sagen: für dich gibt es längst spezielle webseiten. warum sollen "ahnungslose" skippen - scheut ihr den blick von "allgemeinfotografen" auf eure bilder, und sind nicht "experten" zumindest ebenso von betriebsblindheit bedroht wie außenstehende von "fehlurteilen"?
    oder geht es, und das ist meiner meinung nach ein knackpunkt, um die auffassung von fotografie überhaupt? ob man berücksichtigt, dass sich jemand "solche mühe" gegeben hat, oder nicht, dazu gibt es verschiedene ansichten. im bereich naturfotografie überwiegt eindeutig die tendenz, das wichtig zu finden. in anderen sektionen gibt es u.a. auch fotografen, für die bedeutet die idee fast alles, die ausführung nichts.
    und um das auf den punkt zu bringen, ich denke, das votingcenter ist ein ort für den versuch, "branchenfremde" für die eigene auffassung von fotografie zu gewinnen. es wird immer bornierte ignoranten geben und solche, die offen für neues und anderes sind, und die letztgenannten aller sektionen von meinem foto zu überzeugen, dafür ist das VC da. für andere zwecke, etwa den wettstreit der besten experten untereinander, gibt es andere plätze, reichlich.
    danke fürs zulesen.
    gruß ;-)
    ho.
  • Gerald Schöffel 2. Juli 2004, 0:58

    @Ilona: Ui, da haben wir uns ja gerade 'überschnitten' beim Posten ;)
    Ich finde es sehr lieb von dir, dass du dir so Gedanken machst - aber bisher bin ich noch nicht in den Drogenkonsum abgerutscht *lol*
    Ich finde das Ergebnis hier auch nicht so tragisch (siehe oben) - finde es nur generell für den VC sehr schade nach welchen Kriterien ab und an gevotet wird.
    Und hey ;) - mit mir selbst bin ich schon ziemlich zufrieden ... nur mit den Bildern ab und zu noch nicht ganz *lol*
    Um so mehr freut mich dein Lob - es zeigt, dass ich zumindest auf dem richtigen Weg bin *schelmigguckundbreitgrins* ;)

    LG, Gerald
  • Gerald Schöffel 2. Juli 2004, 0:41

    Hallo Ilona, hallo Wilfried,

    hupps, da habe ich euch ja einige Zeit hier hängen lassen - sorry !!

    @Ilona: Danke für den Trost ! ;)
    Ja, das mit der Galerie ist schon manchmal komisch. Es gibt Tage, an denen stimme ich allen Entscheidungen dort zu ... aber es gibt Tage, da kann man sich nur die Haare raufen. Habe schon einige astreine Aufnahmen gesehen die (mit ganz extremen Stimmenverteilungen) abgelehnt wurden - auf der anderen Seite aber auch schon welche die nicht sooo doll waren und jetzt in der Galerie sind.
    Das mit der Jury wäre natürlich der Hammer ! So läuft das ja glaube ich bei FotoCreativ hier. 'Das Volk' bestimmt anonym die Favoriten und aus denen wählt dann eine Jury - so isses fast perfekt.
    Ganz perfekt wäre es wie in deinem Wunsch formuliert. Aber das schaffen die hier glaube ich aus Zeitgründen nie ... dafür ist hier einfach zu viel Traffic :(

    @Wilfried: Genau diese Kommentare die du da beschreibst sind es, die mir den Magen rumdrehen. Wenn jemand von einem Thema keine Ahnung hat, dann sollte er einfach skippen. Dafür ist der Knopf da ;)
    Man könnte bei jedem Foto das vorgeschlagen wird ein 'schon wieder ein xxx' als Kommentar schreiben - ich glaube heutzutage wird es echt schwer sein, etwas aufzunehmen was es noch nicht gab ;)
    Dein Vorschlag kombiniert mit meinem würde das sehr gut regeln. Evtl. wären da auch wieder mehr bereit beim voting mitzumachen. Im Schnitt gibt es pro Foto so an die 300 Votes. Bei der Usermenge hier eigentlich recht wenig.
    Da der VC schon oft kritisiert wurde - und die Änderungen die gemacht werden müssten wirklich minimal sind (extrem einfache Abfragen gegen die bestehende Datenbank) verstehe ich auch nicht, warum das nicht schon längst geändert wurde ... obwohl dann auch dieses System 'geknackt' werden könnte. Ein Upload eines 'Fliegenpaares' in Akt und schon darf ich die Akt-Rubrik mit meiner Meinung verschandeln *lol*
    Und danke für dein Lob meiner Aufnahmen !
    Die Qualität deiner Aufnahmen ist aber auch nicht gerade ohne. Du darfst deine Ausrüstung auch nicht mit einer DSLR mit speziellem Objektiv vergleichen - das bringt Frust !

    ist mir jetzt mal direkt ins Auge gesprungen. Das hat eine extrem (!) gute Qualität bezogen auf deine Ausrüstung. Viel mehr (wenn überhaupt) dürfte sich da nicht rausholen lassen. Solche Aufnahmen verdienen viel mehr Respekt und Aufmerksamkeit - würden aber im VC höchstwahrscheinlich ganz brutal 'durchrasseln' - leider !!!!

    LG, Gerald
  • Ilona P. 2. Juli 2004, 0:35

    @wilfried - schön dass du dich einmischst - ich sehe - du hast ähnliche gedanken wie ich! und deine idee ist nicht schlecht - hoffe die admins lesen das jetzt mal!

    wenn sich jemand wie gerald solche mühe bei seinen bildern gibt und uns auch alles sehr verständlich erläutert, dann kann ich einfach nicht verknusen, dass gerald nun überhaupt nicht weiss wo er dran ist nach diesem voting. besser als er die makros gemacht hat, kann man's doch wohl kaum machen. ich bin begeistert von seinen bildern.
    dass gerald selbstkritisch ist, ist normal - man ist nie mit sich selbst zufrieden.
    lg. ilona



  • Wilfried Damrau 1. Juli 2004, 10:02

    Nun mische ich auch noch ein.
    Bisher war ich immer der Meinung, daß die Qualität des einzelnen Fotos der Maßstab für das Voting ist.
    Nun muß ich lernen, daß das Voting damit eigentlich gar nichts zu tun hat. Maßgeblich sind, wie ich hier lese, die Begründungen für das Voting und die Anmerkung anderer User.

    Auch immer wieder zu lesende Anmerkungen" eines fc'lers wie "schon wieder ein Insektenfoto" haben mich irritiert.
    Die Anmerkung "schon wieder eine nackte Frau" habe ich mir beim Voting eines seiner Bilder verkniffen, obwohl er nichts anderes fotografiert. Das Bild war (nach meinem Verständnis) galeriewürdig.

    Vielleicht sollte man sich mal wieder auf das konzentrieren, was die Galerie eigentlich sein soll:

    Die Auswahl der besten Fotos, beurteilt nach der Qualität der Aufnahmen.

    Mein Vorschlag an die fc: Laßt bei Votingabstimmungen nur noch User zu, die schon mal in der entsprechenden Rubrik selbst eingestellt haben.
    Dann kommt vielleicht auch ein gewisser Sachverstand in das Ganze und man hat die größte kompetente Jury überhaupt. Übernehmt die Rubriken für Veröffentlichungen auch in die Galerie und verteilt die Galerieplätze im Prozentschlüssel der Bildveröffentlichungen. Dann sind auch die unterschiedlichen Interessen gewichtet und es gibt keine Übergewichte einzelner Rubriken.

    Nun zu Deinen Fotos Gerald:

    Trotz Deiner eigenen Kritik, ich finde sie immer noch FANTASTISCH.

    Schau in meine Bilder rein, dann weißt Du, daß ich weiß, wo von ich rede. Deine Qualität erreiche ich leider nicht.

    In der Hoffnung da mal hinzukommen

    vg Wilfried

  • Ilona P. 30. Juni 2004, 1:08

    ich hab mir das alles nochmal durchgelesen - finde es auch schade dass es nix geworden ist mit der galerie. aber was heisst eigentlich der begriff "galerie" ? hier in der fc kann doch jeder für ein bild voten - ob er nun ahnung hat oder nicht und die im dunkeln - die sieht man ja nicht....
    solange es in der fc keine wirklich versierte jury gibt, die über pro oder contra abstimmt, sondern weiterhin unter umständen willkürlich "gevotet" wird, weil - wie schon erwähnt - die im dunkeln (die anonymen voter - sprich hier die knapp 158 anderen) sieht man ja nicht - traue ich dem "stern-braten" nicht.
    ich würde mir hier also neutrale fachleute wünschen, die darüber entscheiden was rein kommt und was nicht.
    eine abschliessende erläuterung für den fotografen bezüglich des ergebnisses der entscheidung dieser jury wäre dann ebenfalls noch eine grosse hilfe für ihn selbst und andere fc'ler.

    lg. ilona





  • Gerald Schöffel 29. Juni 2004, 23:54

    @Holger: ich sag' ja: nicht falsch verstehen ... ;)

    Ich bin da wirklich nicht soooo enttäuscht - es waren aus meinen Augen wirklich Testaufnahmen um die Qualität der Zwischenringe zu testen.
    OK, die Aufnahmen gefallen mir persönlich ziemlich gut (bis auf die Kritik oben), sonst hätte ich die nicht gepostet ;) Also ein wenig 'Enttäuschung' bleibt doch ... wäre ja auch schlimm wenn nicht ;)

    Meine Anmerkung ist aber wirklich nicht 'trotzig' gemeint. Fotografieren ist 'nur' ein Hobby und ich stehe mit beiden Füssen fest im Leben - ein 'Nicht-Sternchen' bringt mich nicht um ;)

    a) Da muss ich dir teilweise recht geben. Allerdings bringt es nicht viel, darüber zu diskutieren, da wir es nicht ändern können :(
    Optimal aus meiner Sicht wäre eine anonyme bzw. nur für den Fotografen/Vorschlagenden einsehbare Abstimmung - falls möglich ohne den Namen des Fotografen (ähnlich wie bei FotoCreativ).
    Ansonten würde es wirklich zu chaotisch.
    Unter 'konstruktiv' dachte ich eher an 'Ausschnitt gefällt nicht', 'Farben sind nix', 'Unscharf' o.ä.. gefolgt von contra'.

    Bei vielen reicht sogar ein einfaches '-','k', 'contra' etc. und man kann es einordnen, da man mit der Zeit die Leute und deren Einstellung kennt.

    Also keine richtige Besprechung, sondern nur ein Wink mit dem Zaunpfahl ;)

    So wie es jetzt ist, traut sich (fast) keiner, offene Kritik zu äussern, da er entweder 'dumm angemacht' wird, oder aber sich alle an dem genannten Kritikpunkt aufhängen - und so die eigene Meinung 'beeinflusst' wird.

    Da wäre es besser, wenn die Voter auf sich selbst gestellt wären.
    Würde auch die 'Cliquenbildung' die im VC teilweise zu sehen ist minimieren.

    b) Hmmm ... Zwickmühle für mich *lol*

    Weil: zum einen kann ich Bemerkungen die nicht das Bild betreffen absolut überhaupt garnicht leiden - nicht nur bei mir, sondern im Allgemeinen. Da sträuben sich bei mir immer die Haare wenn ich sowas im VC lese. Da gibt es 'endlich' mal ein offenes contra ...

    Aber: Deine Begründung fand ich absolut OK - hätte ich nicht anders gemacht (wenn ich es bemerkt hätte) - einfach das 'beste Bild' raussuchen - ist ja auch Sinn des VC.

    Trommelfeuer ist gut ;) Die Leute meinten es doch nur gut - ihnen hat es halt einfach gefallen. Ich würde auch nicht darauf achten, ob gerade ein ähnliches Bild vorgeschlagen wurde. Wenn mir was gefällt, dann schlage ich es vor (falls ich mal schnell genug bin ;)). Ich hatte die 3 Bilder extra einzeln gepostet, da ich zu jedem einzelnen gerne Meinungen bekommen hätte. Ich persönlich habe es nicht so gern, wenn Serien gezeigt werden und ich nicht bei jedem Bild meinen Senf ablassen kann ;)

    Bei den Jubelkommentaren bin ich aber neutraler und lasse die 'aussen vor'. Wenn ich vote, dann schaue ich aufs Bild, überlege was mir gefällt und was nicht, dann klicke ich (sehr oft 'SKIP' weil ich nichts davon verstehe oder unschlüssig bin).
    Der Rest ist mir fast vollkommen egal ;)

    Kommentare wie 'super Belichtung, PRO' etc. würde ich mir auch wünschen - aber ein 'PRO, was sonst' bedeutet für mich, dass der Voter der Meinung des Vorschlagenden ist ;)

    Das du dich hier noch mal gemeldet hast finde ich - wie auch schon dein offenes contra - klasse. Respekt !

    Aber es wäre 'nicht nötig' gewesen, da du deine offene Meinung schon vertreten hast. Meine Kritik oben geht eher an die knapp 158 anderen, die gerade das nicht gemacht haben.

    Und mich persönlich würde wirklich brennend der Grund für deren contra interessieren - gerade weil man bei der Fotografie nie auslernt.

    Danke also noch mal für dein contra und deine sehr offene Anmerkung !!!

    LG, Gerald
  • Holger Karl 29. Juni 2004, 22:40

    hallo gerald,
    ich bin auch etwas überrascht, dass keins der drei fotos in die galerie kam - natürlich bin ich weniger enttäuscht als du.
    zu deinem ärger über den mangel an contras mit konstruktiver kritik:
    a.ich sehe das VC nach wie vor NICHT als den geeigneten ort dafür an. fürs lernen am bild und an kritik sind die anderen sektionen da.würden die "möglichkeiten des vc genutzt" wie es dir vorschwebt, würde es vollends unüberschaubar. das vc ist für mich ein ort, wo entscheidungen über galerieeinzug getroffen, verkündet und begründet bzw diskutiert werden können.
    b. von mir kamen auch 2 contras, die teilweise mit kritikan den vorschlagenden begründet sind, also dich persönlich nicht meinen und aus denen du daher, deine fotografie betreffend, nichts lernen kannst.
    ich finde es eine nervende unart, die chancen eines fotos bzw einer serie oder eines fotografen beim voting erhöhen zu wollen, indem man einfach ein trommelfeuer veranstaltet. dass das abschreckend wirkt, sollte sich eigentlich herumgesprochen haben. und da für mich nur die dimension des makro-effektes wirklich galerie-tauglich wirkt (ansonsten sind die fotos nicht wirklich schlecht, aber auch nicht herausragend)zeugt es für mich -sorry -nicht von extremer kompetenz bzw reflexion, fast zeitgleich auch noch ein zweites und driittes der art zu nominieren.
    den gleichen effekt hat bei mir die häufung von jubelkommentaren, die ebenso bombastisch wie keinen widerspruch duldend klingen. ich frage mich, was die begeisterten mit "sensationell", "absolut Spitzenbilder" oder gar "pro was sonst" oder"hier kann es nur pro geben" zu erreichen glauben - ich möchte, wenn ich denn voting-anmerkungen lese, diesen hin und wieder begründungen entnehmen (WAS ist an dem bild gut? gerade wenn ich mich mit dem genre nichtso gut auskenne), von denen ich mich hin und wieder bei meiner entscheidung inspirieren lasse, und ich versuche kommentare zu schreiben, die dies anderen möglichen. "da aller guten dinge nun mal drei sind" ist jedenfalls keine anmerkung, die mich von der qualität eines fotos überzeugt;-)
    gruß ho.
  • Gerald Schöffel 29. Juni 2004, 15:33

    Autsch ... das hat wehgetan ... alle 3 durchgerasselt - war wohl doch etwas zuviel 'Survival-Freak-Nahrung' für den VC ;)

    Da könnt ihr aber von Glück sagen, dass die Aufnahmen hier bei mir unter 'Test' laufen ... *lol*

    Trotzdem hat es mich sehr gefreut - und ebenso überrascht - das alle 3 direkt im VC gelandet sind !
    Fühle mich dadurch sehr geehrt !

    Folglich vielen, vielen Dank an die, die die Aufnahmen vorgeschlagen haben ! Ebenso vielen Dank an die PRO-Voter, sowie die offenen Contra-Voter.

    Was mich diesmal - unabhängig von der 'Ablehnung', die belastet mich nicht weiter - wirklich ärgert (und das ist sehr selten ;)), ist die Tatsache, das niemand der Contra-Voter konstruktive Kritik gepostet hat. Wie soll man da was lernen ?

    Also kritisiere ich mal selbst ;)

    Teil1: Eine perfekte Aufnahme - wäre da nicht die Todsünde aller Makroaufnahmen vertreten: doppelte Reflexe in den Augen. Die sollte man wirklich tunlichst vermeiden - das ist auch der Grund, warum ich mich so geärgert habe, das Dreibein nicht dabei gehabt zu haben. So musste ich zu stark blitzen um nicht zu verwackeln !!!
    Gerade bei Libellen ist das allerdings extrem schwer zu vermeiden, da die Größe der Facettenaugen Spiegelungen magisch anzieht ;)
    Da nachträglich was per EBV zu ändern ist - zumindest bei diesen Vergrößerungen - praktisch unmöglich, das menschliche Auge würde direkt die Abweichung im Muster der Facetten bemerken.
    Das hätte aber zumindest einer mal bemerken bzw. posten können ;)

    Teil2: Interessante Ansicht, allerdings mit leicht schiefer Schärfeebene. So ein Motiv sollte wenn möglich streng symetrisch aufgebaut werden - denn ansonsten kann man gestalterisch nicht groß eingreifen. Auch wäre das Hochformat evtl. besser gewesen. Das ist der Nachteil der 'Extrem-Nah-Dran-Aufnahmen' - fast kein Spielraum, da gerade wegen der knappen Schärfentiefe die Perspektive mehr oder weniger fest vorgegeben ist.

    Teil3: Hmmm ... an dem habe ich keine Kritik ;) Ist aber scheinbar nicht jedermans Geschmack ... die letzte Anmerkung aus dem VC fasst hier eingentlich alles zusammen ;)

    Bitte nicht falsch verstehen !!

    Ich bin in keinster Weise 'beleidigt' oder 'eingeschnappt' !!
    Ich finde es nur sehr schade, dass die Möglichkeiten die der VC bietet einfach nicht ausgenutzt werden :(

    Gerade Anfängern wie mir könnte dort richtig geholfen werden ...

    LG, Gerald
  • Conny Wermke 29. Juni 2004, 10:07

    pro
  • Klaus F. 29. Juni 2004, 10:07

    +