Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
*wie dazumal*  -  Einladung zur Konfirmation 1899

*wie dazumal* - Einladung zur Konfirmation 1899

2.997 24

anne47


World Mitglied, Köln

*wie dazumal* - Einladung zur Konfirmation 1899

*wie dazumal*  -  Taufpatenbrief 1899
*wie dazumal* - Taufpatenbrief 1899
anne47
Taufpatenbrief von Johanna - Rückseite
Taufpatenbrief von Johanna - Rückseite
anne47


I. Maulbronn, den 29. März 1899

Lieber Pate!
Es sind nun 14 Jahre verflossen, da Du so liebevoll für mich
den Gnadenbund mit Gott geschlossen, nun will ich morgen feierlich
ihn mit Demut Gott erneuern u. ihm mein ganzes Leben weihen.
Darum bitt ich Dich, sei auch hingegen u. bete ernstlich dann mit mir,
daß Gott mich leit' auf allen Wegen, die ich noch hab' zu gehen hier,
damit ich treu bleib' bis

II.
zum Tod u. ihm verleih in Glück und Not.
Ich danke Dir nun auch von Herzen für alles, was Du mir gethan,
Gott wende von Euch Angst u. Schmerzen
u. laß Euch ew'gen Lohn empfahn.
Er mach' Euch glücklich in der Zeit u. selig in der Ewigkeit.

Lieber Pate!
Die Konfirmation ist am 14. April, wozu wir Dich alle herzlich einladen, u. hoffen bestimmt,
daß Du kommen wirst, da ich keinen Vater mehr habe u. Du die Stelle dafür vertreten möchtest.
Wir freuen uns alle bis Du kommst, auch viele Maulbronner.
Schreibe uns aber vorher wann Du kommst.
Mit vielen herzlichen Grüßen von uns allen u. auf ein baldiges Wiedersehen
verbleibe ich dein tr. Patenkind
Johanna

Kommentare 24

  • Almedo 11. Dezember 2018, 22:41

    Ein wunderbares Zeitdokument und schön auch deine „Übersetzung". So konnte ich es
    auch verstehen und mich in die Zeit zurückversetzen...
    Liebe Grüße,
    Alfred
  • AnniNam 11. Dezember 2018, 17:06

    unbezahlbar sind solche Dokumente !
    LG Anneliese
  • Alusru Isbert 11. Dezember 2018, 10:20

    Anrührend ist es und auch Ehrfurcht empfindet man beim Lesen dieses, in einer sauberen Handschrift verfasssten Dokuments.. ich denke es ist etwas besondes, wenn man so etwas in den Händen hat...Ein echtes Zeitdokument !!!
    LG     Ursula
  • Pusteblume52 11. Dezember 2018, 8:44

    Ein bisschen ehrfürchtig betrachte ich diese wunderschöne Einladung. Ein einmaliges Zeitdokument in schönster Schrift.
    Danke Dir für Deine Anmerkung zu meinem:

    Es sind unsere einzigen, die im kleinen Setzkasten an der Wand hängen.
    LG Cora
  • De Bie René 10. Dezember 2018, 18:57

    Das ist ein echter dazumal, 
    super schön und interessant.
    Wie Dazumal
    Wie Dazumal
    De Bie René

    LG.  René.
  • Matteo70 10. Dezember 2018, 16:51

    sehr schön:-) Meine eigene war am 4.5.1986....
    Auch wenn sie nicht durch großen Besuch glänzte, war sie aber bestimmt noch schöner als diese gezeigte?? Jedenfalls scheint die Johanna so einiges mitgemacht zu haben, ohne Vater...
  • W.H. Baumann 10. Dezember 2018, 16:26

    Ein feierliches und gut erhaltenes Dokument aus dem Jahr 1899. Damals gab es noch Noten für Schönschrift. Die Konfirmantin war gewiss ein Primus darin ;-). Ein origineller und würdiger Beitrag.
    LG Werner

    Marktredwitzer Krippe
    Marktredwitzer Krippe
    W.H. Baumann
  • Butterfly53 10. Dezember 2018, 15:49

    Eine wunderbare alte Einladung und mit super Schönschrift geschrieben!
    lg Gerda
    Lächelndes Kinderauge
    Lächelndes Kinderauge
    Butterfly53
  • fotowabo 10. Dezember 2018, 13:50

    Ein großartiges Dokument aus alter Zeit. Allein die akkurate Schrift ist schon sehenswert. Diese Mühe kann man sich im Jahrhundert der Tastaturen gar nicht mehr vorstellen ...
    Sehr schön, Dein historischer Beitrag zum Thema, Anne!
    Liebe Grüße, Walter.
  • Günter Walther 10. Dezember 2018, 13:45

    Ein ungewöhnlciher und sehr guter Beitrag aus einer Zeit, auf die man auf solche Dinge noch Wert legte, was auch der mit viel Fleiß handgeschriebene Text bezeugt. Danke für die Übersetzung, denn wer kann heute noch diese schöne Schrift lesen !
    MfG Günter
  • troedeljahn 10. Dezember 2018, 12:46

    Da ist die Erde noch fast eine Scheibe gewesen.... Ein toller Text, bestens von dir hier gezeigt.
    Viele Grüße
    Wolfgang
  • RENARAM 10. Dezember 2018, 12:43

    Klass und schönes Motiv mit der alten Schrift LG Renate
  • Rubie 10. Dezember 2018, 12:06

    Ein fantastischer Fund schön wenn du so etwas noch hast:LGRubie
  • bennoh 10. Dezember 2018, 11:48

    Das Beeindruckend ist die Tatsache, dass es diesen
    Brief überhaupt noch gibt und Du ihn noch fotografieren
    konntest !
    Viele liebe Grüße vom Karl
  • LeBreton 10. Dezember 2018, 9:23

    Heute mag man über diese Ausdrucksweise schmunzeln oder gar verständnislos den Kopf schütteln. Damals jedoch war die Konfirmation ein familiäres Großereignis und die Patenschaft hatte einen hohen Stellenwert. Tolles Zeitdokument. VG Klaus