Wie dazumal - Die Flasche Amselfelder

Wie dazumal - Die Flasche Amselfelder

3.141 44

Matteo70


Premium (World), Münster

Wie dazumal - Die Flasche Amselfelder

Da schieden sich ja vor allem beim Rotwein immer die Geister dran. Wobei ich vermute, dass die Qualität der Marke seinerzeit noch eine andere war. So verspricht das Etikett der JUGOSLAWISCHEN Flasche aus dem Jahr 1985 zumindest Sortenreinheit des Weißweins. Das Geschmackserlebnis ist vermutlich auch ein anderes gewesen seinerzeit.
Schließlich wollte man ja auch Touristen für die Sommerreise ins schöne Jugoslawien gewinnen??
So erreichte man vor Allem durch den Verkauf des Rotweinverschnitts bis 1991 einen Absatz von 650 Millionen Flaschen, der überwiegend in den 60-er und 70-er Jahren gipfelte. Im Jahr 1990 bescherte der Konsum der Deutschen dem Jugoslawischen Land eine Einnahme von ca. 30 Millionen Mark!
Der Rotwein war seinerzeit lange Deutschlands meistgekaufter. Weißweine wurden hingegen seltener vertrieben. Einer der Weinkeller soll angeblich gar der zweitgrößte der welt seinerzeit gewesen sein. Weinbau in der kosovarischen Landschaft hingegen geht gar in die römische Zeit zurück.
Diese Flasche "Kosovarischer Welschriesling" in jedem Fall ist in dieser Art nicht mehr zu bekommen. Ein deutscher Weinvetrieb hat in Anlehnung an den Amselfelder Wein einen Nachfolger nach dem Erliegen der Produktion im Kosovo auf den Markt gebracht. Er nennt sich ähnlich, ist aber ein spanisches Produkt.

Das Ostblockland Jugoslawien zerfiel nach vielen Kriegen in der mal der gegen den, dann wieder der andere gegen den kämpfte. Die Politik Titos hatte dabei das Fass zum Überlaufen gebracht und einige Jahre nach senem Tod 1990 kam es letztendlich zum Jugoslawienkrieg, der seinen grauenhaften Höhepunkt im Kosovo (1998-99) und in Mazedonien (2001) fand. Heute sind alle Teilstaaten der Republik unabhängig und nur der Kosovo allein ist in seiner Anerkennung noch strittig.

Diese Flasche fanden wir vor 1 Woche beim Entrümpeln im Keller der Eltern unserer besten Freundin. Ich bin ein Sammler vor allem von Utensilien aus den 70-er und 80-er Jahren. Benutze gerne derartige Dinge um authentisch kleine Mottopartys einzurichten und erfreue mich ganz einfach so an den Dekostücken. Öffnen werde ich diese Flasche also wohl eher nicht.
(Wer weiß, wie sie überhaupt schmecken würde, und ob überhaupt....)

Kommentare 44