Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Wie bescheuert muss man ....

Wie bescheuert muss man ....

491 14

Morten MDS Sauer


Pro Mitglied, Sehnde

Wie bescheuert muss man ....

... sein, über eine Bahnstrecke zu laufen,
zu deren sicheren Überquerung - an genau dieser Stelle - eine Fußgängerbrücke gebaut wurde.

Ich hoffe auf viele Anmerkung mit eurer Meinung zu dem Thema.

Ich gebe zum Nachdenken die folgenden Daten:
Die Strecke führt von Münster nach Osnabrück und dort liegt die LZB aus, d.h. die Züge fahren im Schnitt 160 km/h .

Ich selbst hätte keine Schuldgefühle, wenn ich ihn aus Versehen vor die Lok bekommen würde.

Gruß
Morten

PS: Ich habe mich im sicheren Abstand zur Strecke aufgehalten und war mit meiner Warnjacke ( Rangierjacke in Orange ) gut sichtbar gekleidet.

Kommentare 14

  • 19CW92 6. Juni 2009, 11:58

    Ich sehe es, dass die Leute selber schuld sind, wenn sie platt gefahren werden, vorallem wenn man den Zug sieht, oder die Schranken geschlossen sind sollte man nicht über das Gleis gehen, aber einige Leute sind unbelherbar.


    Gruß

    Chris
  • Herbert Brademann 3. März 2009, 7:06

    Wenn ein Zug kommt - schade nur uns Fahrrad.......
    Gruß
    Herbert
  • Lutz 2.0 20. Februar 2009, 21:20

    Solche Vollidioten sehe ich auch täglich. Hast du gut ins Bild gesetzt!

    Gruß
    Lutz
  • Marcus241075 20. Februar 2009, 8:57


    Habe das auch schon oft in Berlin Biesdorf Süd/ Wuhlheide beoachtet. Jogger, Fahrradfahrer aber auch Schulkinder kürzen da gern mal ab. Wenn ich auf Tour bin, mit oder ohne Freundin, dann nehme ich/wir lieber Umwege in kauf.
    VG Marcus
  • Frau S-Punkt 12. Februar 2009, 21:56

    Verständnis habe ich für solch Leichtsinn allerdings nicht, zum Glück erlebe ich solche Situationen nur selten.
    Zugegeben an Bahnsteigen wird es öfter mal knapp!
    ...die weiße Linie ist nicht zu verachten.

    Gruß Christina
  • Marcus Hisam 10. Februar 2009, 23:04

    Ja also sowas Blödes mit dem Rad noch unterm arm!
  • Berthold Hertzfeldt 10. Februar 2009, 4:47

    Moin Morten, da hast Du recht. Die neuen Triebfahrzeuge hört mann wenn es zu spät
    ist. Höre von meinem Kumpel, der ist Lokführer,
    oft die Gruselgeschichten, wenn die Körperteile
    davonfliegen. Schlimm ist es immer für den Lokführer.
    Der andere merkt meis nichts mehr davon.
    LG Berthold
  • Erland Grasses 9. Februar 2009, 20:39

    Tausend mal berührt, ach ne: überquert ! Tausendmal is nix passiert.
    Dann hat es bums gemacht. Die Leute machen sich keine Gedanken beim überqueren der Gleise. Weil: sie kennen die Gefahr nicht die plötzlich vor ihnen ist. Jeder Eisenbahner der ein Gleis dienstlich überschreitet schaut vor dem überqueren immer links und rechts. Sind es 10 Gleise, da möchte ich wetten dann schaut er weningstens 20 mal. Obwohl er die Gefahren kennt. Lg Erland
  • Ulfert k 9. Februar 2009, 11:12

    "Wieso ? Da geh ich doch schon immer !" Bruder Leichtsinn läßt grüßen !
    lg
    ulfert k
  • Erk Müller 9. Februar 2009, 9:00

    .....und dann noch in einer Kurve.
    Da fällt mir nichts mehr ein.Gehirn (wenn überhaupt)muß sicher im Ar... sein.
    Gruß Erk
  • bibugrafie 9. Februar 2009, 3:15

    ich wünsch dir das das auch so bleibt. hab das einmal bei der u bahn live mitbekommen - mir tat der typ der den zug fuhr leid - keine chance auszuweichen......
    starke aufnahme des wahnsinns auf 2 beinen !!!!
    lg birgit
  • Herbert Brademann 9. Februar 2009, 1:10

    Immer diese Radfahrer....................
    Toll Bild...............
    Gruß
    Herbert
  • Alex Grimmer 8. Februar 2009, 22:09

    Hi Morten,

    Bei so was geht mir der Hut hoch.... ich frag mich bei sowas wo die Leute ihren Kopf lassen. Der Läuft da mitn Fahrrad auf der Schulter über gleise auf denen 160Km/h und mehr Theoretisch möglich wären...wen der einmal stolpert und es kommt nen Zug angerast, der steht nie rechtzeitig, würde er aber bei 100 oder 80Km/h nicht.

    Aber ich hatte so etwas auch schon im betrieb.
    Wir fahren hier in Köln mit unseren bis zu 2000t Schweren Güterzügen durch den Stadtwald.
    VT12 im Stadtwald
    VT12 im Stadtwald
    Alex Grimmer

    Wir fahren dort "nur" 20 km/h, und dort kommt es öfters vor das irgendwelche Omis und Opis, Radfahrer oder Jogger über die Bü*s Laufen obwohl wir kommen, dazu muss auch gesagt werden, an jedem Bü steht ein Andreaskreuz und bei uns gibt es noch die Läuttafel, und das heißt wir haben ca 150m vor jedem Bü anzufangen zu Läuten, ab da haben die Leute eigentlich stehen zu bleiben, aber was machen se, nix es interessiert nicht.
    Das krasseste war mal, das ein Fotograf auf einem Bü steht und mich Fotografiert, ich gebe Achtungssigna der Verrückte geht nicht weg. Zum Glück ist der noch rechtzeitig weg gegangen, aber die Leute unterschätzen die Gefahren ständig, bis es kracht und selbst das hält sie nicht ab weiter zu machen.
    Traurig so etwas.


    VG
    Alex
  • Privatbahnfan 8. Februar 2009, 21:58

    Mir tut der TF leid der ihn zsammfährt.