Wolfgang P94


Premium (Pro), Welt, Europa

Wichtiger als Weihnachtsgeld....

...das natürlich für materielle Dinge angenehm ist, sind mir in meinem Beruf diese kleinen Zeichen, diese Erinnerungen, diese "Dankeschöns"
Durch solche Bilder, oder auch Briefe von Eltern, durch gesprochene Worte oder auch einfach durch das was jeden Tag von den Kindern kommt weiß ich, wird mir verdeutlicht, warum ich meinen Beruf immer noch liebe, trotz seit einigen Jahren erheblich steigender Belastung, trotz teilweise extremen Stress, extremer emotionaler Belastung.
Gestern habe ich dieses Bild beim herumstöbern gefunden.
Vor 13 Jahren, im Sommer1999 war das. Damals eine Kita-Tagesgruppe mit 20 Kindern, heute läuft meine Gruppe als Pilotprojekt als eine der ersten integrativen Gruppen mit behinderten Kindern auch unter drei Jahren.
Meine Frau wurde gleich mitgemalt. Interessant: Anna hat ein Schloss für meine Frau und mich gemalt, eines für mich ganz alleine...wohl damit ic h mal in Ruhe abhängen kann ;-)
Lang ists her, ich war 39 Jahre alt und "klein" Anna macht 2013 Abitur...

Kommentare 19

  • Patrick Heppenheimer 9. Januar 2013, 17:27

    Anna studiert doch jetzt sicher Kunst, oder? :-)
    Ja, solche Kleinigkeiten geben einem dann wieder die Kraft. Bei all den Belastungen... es gibt sicherlich weitaus leichtere Möglichkeiten um an seinen Lohn zu kommen aber frag mal bei vielen Tätigkeiten der Mittelschicht nach. "Tust Du etwas wirklich nachhaltiges, etwas sinnvolles?" Im Gegensatz zu vielen anderen Sparten im Berufsleben kannst Du da eine klare und deutliche Antwort geben. Das ist viel wert Wolfgang!!!
    LG Patrick
  • schümmi d 6. Januar 2013, 20:14

    Das sind die allerschönsten Erinnerungen die durch solche persönlichen Dinge hervorgerufen werden.
    Eine Ehre für uns alle das du uns das hier zeigst.
    LG Detlev
  • Nati E. 6. Januar 2013, 19:31

    Das wärmt das Herz!
  • Velten Feurich 6. Januar 2013, 4:21

    Mal abgesehen von dem ganzen drumherum eine schöne Silvestererinnerung und da hast Du auch gleichzeitig was von Deinem Job incl. Alter verraten. Für mich sehr auufschlußreich, denn da bist Du ja nur 11 Jahre jünger, warst aber zum Mauerbau schon auf dieser (schönen ?) Welt, als ich als 12 jähriger mit meinem drei Jahre jüngeren Bruder auf Amrum in einem Kinderferienlager von der Bonner Kirchgemeinde meiner Großmutter weilte mit großem Heimweh und nächtlichen Tränen meines Bruders über die ruppigen Umgangsformen bis hin zum prügeln einer Beschäftigten, die später entlassen wurde...
    (Entschuldige mir fallen solche Sachen bei emotionsgeladenen Bildern eben immer ein ...)
    Herzliche Grüße Velten
  • Elke N. 3. Januar 2013, 21:06

    Das ist ja wohl irgendwie das Fundstück der Woche, oder? Das geht einfach unter die Haut und direkt ins Herz. Schön, wenn man solche Erinnerungen hat!
    Happy New Year, Wolfgang,
    lg Elke
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 3. Januar 2013, 16:58

    Du hast einen wundervollen Beruf. Verantwortungsvoll, schwierig und doch auch besonders schön denke ich. Das war auch mein Berufswunsch. Aber aus gesundheitlichen Gründen konnte ich ihn nicht erlernen. Ich habe solche Bilder von meinen eigenen Kindern (inzwischen 21 und 15) und alle aufgehoben. Sie füllen einen dicken Ordner, den ich mir ab und an ansehe und mich daran erfreue.
    LG Heike
  • F A R N S W O R T H 2. Januar 2013, 17:47

    was für ein fund, ein größeres lob und dankeschön für den einsatz um arbeitsleben kann man kaum bekommen.
    ich wünsche euch ein zauberhaftes neues jahr mit vielen entdeckungen und erfahrungen.
  • Thomas Thomitzek 1. Januar 2013, 21:00

    Toll wenn man so ein Feedback bekommt!
    Dir und deinen Lieben auch ein gutes Jahr 2013!
    LG Thomas
  • Klaus J. Hoffmann 31. Dezember 2012, 17:12

    Hallo Wolfgang, sei froh darüber, dass du deinen Beruf lieben kannst und diese Arbeit gerne machst. Aus eigener Erfahrung weiß ich leider, wie es im umgekehrten Fall ist.
    Ich wünsche dir für 2013 viel Glück und vor allem Gesundheit.
  • Lara Mouvée 31. Dezember 2012, 15:55

    wie schön, dass Du das wiedergefunden hast

    Gruß
    Lara
  • WERNER-ZR 31. Dezember 2012, 14:53

    Sehr rührend und schön! Ich war 25 Jahre Heilpädagoge in einer Einrichtung für geistig behinderte Kinder und Jugendliche. Auch ich hab heute noch viele solche Erinnerungen, oft von Kindern, die nicht "ganz einfach" waren. Nun bin ich auch schon Jahre in Rente, aber diese Zeichnungen hebe ich auch immer noch auf.
    Ich wünsch Dir auch alles Gute, Gesundheit für 2013 und einen guten Rutsch in dasselbe!!
    LG Werner
  • Bine Boger 31. Dezember 2012, 14:19

    Kein Geld der Welt kann solche Gefühle erzeugen, wie so ein herzerfrischendes Kunstwerk! Ich kann Dich verstehen, geht es mir doch ähnlich!
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und alles Gute für 2013! Bleib gesund!
    LG Bine
  • dasdritteauge 31. Dezember 2012, 13:28


    entzückende zeichnung und
    ergreifende nachricht an dich :-)))

    liebe grüße vom 3auge

  • Ute K. 31. Dezember 2012, 13:01

    Solche Erinnerungen sind mit nichts aufzuwerten, schön sie zu haben.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr.
    lg, Ute
  • sibon 31. Dezember 2012, 12:55

    Solche gegenseitigen Erinnerungen sind der Reichtum des Alters. ;-) - Besonder Kinder können ihre Freude, Zuneigung und Dankbarkeit so herrlich zeigen. Und wenn wir zum Jahresende wieder zurückschauen, sind solche emotionalen Erlebnisse, das, was bleibt.
    Einen schönen Jahresausklang also und auch im kommenden Jahr wieder viele solcher Momente...
    Gruß Sigi

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Emotionen
Views 339
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz