Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Western Barred Spittung Cobra...

Western Barred Spittung Cobra...

266 7

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

Western Barred Spittung Cobra...

...(Naja nigricollis) zu gut deutsch Afrikanische Speikobra...
Die Afrikanische Speikobra (Naja nigricollis), auch als Schwarznacken-Speikobra oder Schwarzhalskobra bezeichnet, ist eine Art der Echten Kobras (Gattung Naja), die auf dem afrikanischen Kontinent weit verbreitet ist.
Der bevorzugte Lebensraum kann stark variabel sein und umfasst trockene und feuchte Savannengebiete, Sandwüstengebiete, steinige Geröllflächen und ausgetrocknete Wasserläufe sowie in Südafrika auch das Gebiet der Karoo.
Als Speikobra ist sie in der Lage, ihr Gift bei Bedrohung einem potenziellen Feind entgegenzuspritzen, wobei diese Art über Distanzen von bis zu drei Metern spucken kann. Dabei hebt sie den Kopf vom Boden und spreizt den Nacken, der bei ihr jedoch schmaler ausgebildet ist als bei anderen Kobras. Die Giftzähne besitzen einen Giftkanal, der sich an der Zahnspitze nach außen öffnet und es den Tieren so ermöglicht, ihr Gift zu „speien“. Das Gift hat auf der Haut keine Wirkung, brennt jedoch in den Augen und kann eine dauerhafte Blindheit verursachen. Das potenziell tödliche Gift der Kobras und damit auch das der Afrikanischen Speikobra ist ein vor allem postsynaptisch wirkendes Nerven- (Neurotoxin) und Zellgift (Cytotoxin).Die Gifte der Afrikanischen Speikobra und der Mosambik-Speikobra verfügen über eine für Elapiden untypische Eigenschaft, indem sie schwere lokale Gewebeschäden hervorrufen. Überlebende eines Bisses können darum schwere Wunden haben oder sogar gebissene Extremitäten verlieren. https://de.wikipedia.org/wiki/Afrikanische_Speikobra
Zum Glück war sie hinter Glas, denn sonst wäre ich jetzt sicher blind, denn sie feuerte gerade eine Ladung ab. Die Scheibe sah daher recht "besabbert" aus und ich habe sie deshalb (mehr schlecht als recht) eliminiert und durch den fc-Hintergrund ersetzt...

Canon EOS 70D
ISO 200
f 7,1
1/80 s
Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3 DC OS HSM
31 mm (49,6 mm KB)

Kommentare 7

Informationen

Sektionen
Ordner Namibia
Klicks 266
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 70D
Objektiv Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 95.0 mm
ISO 1000

Öffentliche Favoriten