Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
296 6

Wespenspinne

Argiope bruennichi

Die Wespenspinne dient als Anzeiger für eine langsame klimatische Veränderung. In den 50 Jahren wurde sie nur im Mittelmeerraum und ansonsten nördlich der Alpen nur in klimatisch begünstigten Bereichen gefunden, werden diese Spinnen heute bereits aus Norddeutschland und den angrenzenden Ländern gemeldet. Fast überall in entsprechenden Wiesen findet man die Art inzwischen.

Canon IXUS 40

Kommentare 6

  • Katharina Pachner 28. Dezember 2005, 11:05

    @ Mar-Lüs
    Ich bin dir überhaupt nicht böse. Natürlich, ich hoffe auch das diese Spinnen nicht die ganzen Heuhupfer fressen. Bei jeder eingewanderten Tierart gibt es eben pro und contra.

    Lg Katha
  • Mar-Lüs Ortmann 19. Dezember 2005, 18:33

    Hallo Katharina
    Sei mir nicht böse, wenn ich die beiden sehr ordentlichen Aufnahmen nicht ganz so würdige. Ich weiß, dass das falsch und flach ist, aber nicht jede Tierart und nicht jedes tierische Individuum ist mir lieb.
    Weil du gerade auf die Dynamik der Vorkommen dieser Art hinweist; Mich hat auch erstaunt, dass diese Art mittlerweile selbst im weiten Ödland siedelt, nämlich in den kleinen Pionierpflanzeninselchen, die innerhalb eines Ödlandes scheinbar recht gut isoliert voneinander und dem angrenzenden Grasland liegen. Und ich habe schlicht und einfach Angst, dass die Wespenspinnen mir "meine" Ödlandschrecken auffressen.

    liebe Grüße, Marlies
  • Klaus Kieslich 19. August 2005, 12:27

    Klasse Arbeit und eine hochinteressante Info für mich !
    Gruß Klaus
  • Katharina Pachner 19. August 2005, 12:16

    Im grunde fängt sie Heuschrecken mit ihrem Netz das nahe über dem Boden hängt.
    Die Färbung ist wahrscheinlich eine Wahrnung. Eine eigenschutz für sie. Der Biss dieser Spinne ist für Menschen ungefährlich man spüuht nur einen Schmerz wie bei einem Wespenstich, aber keine Giftwirkung.

    Danke für das Interesse.
    Freut mich das es euch gefällt.
  • Dirk Herminghaus 19. August 2005, 12:05

    Klasse Fotos und hochinteressanter Text. Aber warum ist sie so bunt und auffallend gemustert ? Gehören Wespen zu ihrer Lieblingsmahlzeit und lockt sie diese so an ? Wenn ja, dann ist sie ja schon recht festgelegt, denn normale Fliegen machen wohl einen großen Bogen um ihr Netz ... denke ich mal so, als Halbfachmann der Insektenkunde . ;-)

    LG Dirk
  • Peter R.. 19. August 2005, 12:00

    sehr schön
    auch oder gerade
    wegen der kombination

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 296
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz