Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Wer ist eigentlich Michael Schumacher?

Wer ist eigentlich Michael Schumacher?

449 4

Digi-Image


kostenloses Benutzerkonto, Niederkassel (Rhein-Sieg-Kreis)

Wer ist eigentlich Michael Schumacher?

7 Weltmeistertitel hat bisher noch niemand erreicht! Es ist eine tolle Leistung...keine Frage!
Der ewige Champion ist jedoch Juan Manuel Fangio aus Argentinien. Er wurde 5 x Weltmeister in einer Zeit, in der Startautomatik und Traktionskontrolle nicht vorhanden waren. Das waren noch echte Rennfahrer...mussten die Autos noch selber fahren!

Kommentare 4

  • Digi-Image 18. Mai 2007, 0:02

    Hallo Toralf!

    Ich bin von der Sache total überzeugt und ziehe den Vergleich. Es geht schließlich um das Autofahren und nicht um abstrakte Sachen, das ist die Grundlage! Die Autos und die damaligen Strecken. Was Senna angeht, bin ich voll deiner Meinung. Er war einer der größten Rennfahrer und fuhr in einer Epoche, in der die Formel-1 Wagen noch beherrscht werden mussten. Nennen wir doch auch noch Nelson Piquet, Jim Clark, Jochen Rindt, Stirling Moss, Phill Hill, Jacky Stewart, Wolfgang Graf Berghe von Trips, Graham Hill, Lorenzo Bandini, Alan Jones und Niki Lauda...gibt sicherlich noch mehr! Michael hat ja auch oft genug bewiesen, dass er ein großartiger Fahrer ist. Er fuhr ja schon vor der Einführung des Computerwahnsinns und musste sogar in den Anfängen noch selber schalten... Die letztgenannten Namen sind für mich alles Nintendo-Spieler, die sich voll auf die Computerfahrhilfen verlassen können. Bestes Beispiel ist Ralf Schumacher. Vor der Einführung der Traktionskontrolle hat er in fast jedem dritten Rennen sein Auto weggeworfen. Mit Traktionskontrolle unterwegs, redete man schon von dem kleinen Bruder, der es jetzt dem großen Bruder zeigt...lächerlich! Die Technik hat seine Fahrfehler ausgemerzt. Deutlicher ging es nicht mehr! Bin der Überzeugung, dass manche aktuelle Fahrer ähnlich denken, aber auf dem Weg zur Bank, dann doch lächelnd damit umgehen können. Im Grunde genommen sind doch bei Michael Schumacher nur die Weltmeistertitel wirklich wertvoll, die vor der Einführung der rasenden Computerchips "erfahren" wurden. Waren glaube ich 2 mit Benetton und einer mit Ferrari. Für mich ist er also 3 x Weltmeister geworden. Das ist doch was! Wer will schon beim Fußball froh über einen Tortreffer sein, wenn der Ball durch ein starkes Gummiseil mit der Netzmitte verbunden ist... Habe jetzt gelesen, dass die Traktionskontrolle 2008 verboten werden soll. Hat sich der Gedanke dann doch durchsetzen können. Dann werden einige Fahrer sicherlich in der Versenkung verschwinden...

    Gruß
    Frank
  • Toralf Kenn 17. Mai 2007, 20:27

    schönes foto. dennoch kann man die zeiten nicht vergleichen, letztenendes waren beide fahrer die besten ihrer epoche. vielleicht hätte juan manuel fangio in der heutigen zeit nicht so brilliert, oder aber auch michael nicht in der damaligen, vielleicht aber beide auch doch. es ist nicht zu sagen. man kann und sollte diese vergleiche auch nicht ziehen, es bringt nichts, sie sind aus der luft gegriffen und entbehren jeglicher grundlage, dies soll jedoch nicht juan manuel fangios leistung schmälern. trotzdem fällt mir (auch wenn ich 100% michael schumacher fan bin) ein dritter name ein, welcher in dieser reige auf keinen fall fehlen darf, was ist mit herrn senna? alles in allem denke ich sind das die 3 namen die diesen sport am meisten geprägt haben. sicher waren auch ein prost, ein mansell oder später ein häkkinen große champions, das charisma (fangio, senna und vor allem schumacher polarisierten), die entschlossenheit und die fahrerische überlegenheit von einem der 3 erstgenannten hatte keiner von denen. auch ein alonso, räikkönen oder massa werden diese züge nie aufweisen.
    gruß toralf
  • Kerstin B. aus NRW 22. März 2007, 11:49

    ja, das waren noch zeiten...
    da wurde noch richtig gefahren und gekämpf um die ehre...

    lg kerstin
  • Willi Thiel 21. März 2007, 21:29

    ganz meine meinung,
    man beachte aber das zu urzeiten die motoren noch nicht so extrem giftig waren...
    es gab auch mal eine zeit da gabs keine servolenkungen, kein abs, kein bremskraftverstärker und und....ist schon ein wunder das wir noch selber lenken müssen (dürfen)
    bild ist gut
    vg willi