Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
502 8

Beatriz G.


Free Mitglied, Gijón

Wer ?

wer weiß des lebens sinn?

wer weiß sinnes inhalt?

wer weiß des inhaltes glaubwürdigkeit?

wer weiß der glaubwürdigkeit nützlichkeit?

wer weiß der nützlichkeit bescheid?

wer sucht den sinn des lebens?


(Johanne Rosé)

Kommentare 8

  • Osiris Tejada 5. August 2008, 15:13

    :D
    tolles aufnahme!
  • MF Photography 4. Juli 2007, 19:45

    Eine wahnsinns Skulpur die du hier abgelichtet hast. Textlich allerfeinst unterstrichen. Eine unglaubliche Wirkung hat diese Figur auf mich. Die Ausgestreckte Hand und der Wind der durch die Haare & das Kleid geht für mich enorme Emotionen transportiert.
    "S e h n s u c h t" nach dessen wonach das Herz schreit doch niemand diese schreie zu hören vermag...
    Der Rost am Boden für mich noch das Tüpfelchen oben aufsetzt - all den Wettern & Gezeiten gestrotzt noch immer da stehend mit dem Blick über das Meer...

    ich würd mir diese Aufnahme sehr gern mal in sw mit harten Kontrasten & etwas enger beschnitten/Skaliert sehen...
    lg-micha-
  • Kira N. 30. Juni 2007, 10:06

    krass! was für ein motiv! das bild bei dämmerung und mir läufts eiskalt den rücken runter. sehr cool!
  • Gabi Anna 24. Juni 2007, 22:58



    ich suche den sinn seit ich denken kann...
    manchmal glaube ich ihn gefunden zu haben...
    dennoch:er ist flüchtig..und manchmal veränderbar...

    er hat mit liebe zu tun....lieben ist ein sinn..
    sich einsetzen für gerechtigkeit und freiheit...liebe eben...


    danke

    gabi

  • Monika Elisabeth 21. Juni 2007, 22:57

    ...How many tears must a man cry,
    before he can called to be free?

    The answer my friend, is blowing in the wind,
    The answer is blowing in the wind!

    Dieses Foto berührt mich wieder einmal tief, wie schon einmal. Auch da erblickte ich es in einem wichtigen Moment des Loslassens und Neubeginns.....Und auch heute passt es....

    Eine Antwort auf die Frage: "Who knows...?" fanden selbst die weisen Philosophen nicht. "Je mehr ich weiß, desto mehr weiß ich, dass ich nichts weiß," sagte schon Sokrates. Und ein spanischer Philosoph, dessen Name mir leider entfallen ist, pflegte zu sagen: "Alles klar, keiner weiß Bescheid!"..:-)))

    Und nun lasse ich Hermann Hesse zu Wort kommen (Siddhartha):
    ....Wissen kann man mitteilen, Weisheit nicht. Man kann sie finden, man kann sie leben, man kann von ihr getragen werden, man kann mit ihr Wunder tun, aber sagen und lehren kann man sie nicht. ...das hat mich schon immer von den Lehrern fortgetrieben....

    Von jeder Wahrheit ist das Gegenteil ebenso wahr. Nämlich so: Wahrheit läßt sich immer nur dann aussprechen und in Worte hüllen, wenn sie einseitig ist. Doch alles Einseitige entbehrt der Ganzheit, des Vollkommenen...
    Die Welt selbst aber, das Seiende um uns her und in uns innen, ist nie einseitig...

    Ich danke dir für diesen Beitrag, liebe Bea!
    Monika


  • Christian Adams 21. Juni 2007, 22:39

    Super-interessantes Motiv! Und mal wieder mit einem sehr passenden Text! Ein gelungenes Foto, Bea!
    LG, Chris
  • Bine aus Hamburg 20. Juni 2007, 20:48

    Wer und WO uns WAS?
    Ein außergewöhnliches Motiv, toll
    Tschüß Bine
  • Monschen 20. Juni 2007, 20:33

    großartig