Wenn der Kaffee vibriert...

Wenn der Kaffee vibriert...

1.279 42

Trübe-Linse


Premium (Pro), Leipzig

Wenn der Kaffee vibriert...

...muß es nicht immer gleich ein Erdbeben sein.

- Molli Bad Doberan -

Kommentare 42

  • Horst Sternitzke 15. November 2020, 9:09

    Einfallsreich 
    über den Tellerrand geschaut.
    Mirko, bis dann
    LG. Horst.
  • whl 23. Oktober 2020, 16:41

    Nicht sehr umweltfreundlich aber nostalgisch, LG Werner (fc-user: 2365134)
  • Trautel R. 15. September 2020, 10:16

    das war ein erlebnis der besonderen art, als besucher in bad doberan dort am tisch sitzend muss man doch ganz schön erschrocken sein?
    lg trautel
  • Blula 8. Juli 2020, 13:51

    Herrlich, ich muss unbedingt mal nach Bad Doberan !!
    LG Ursula
  • Hartmut Sabathy 11. November 2016, 9:09

    das ist ja eine super Szene ... also die Gäste haben fluchtartig den Platz verlassen um wohl den Plandampzug zu fotograieren, grüsse Hartmut
  • Hellmut Hubmann 18. Oktober 2016, 22:38

    Einheimische Kaffeetrinker hätten wohl kaum die Flucht ergriffen.
    ;)
  • Peter Morhart 12. Oktober 2016, 18:21

    Vielen Dank für deinen Hinweis. Ich finde das Bild phenomenal. ..Da muss ich hin :-)
  • Peter Morhart 9. Oktober 2016, 15:40

    Okay, jetzt weiß ich, wie die Stadt heißt ;-)
  • Peter Morhart 8. Oktober 2016, 20:23

    Da rollt eine alte Dampflok - wohl auf Straßenbahnschienen - durch die Stadt? Wo? In Europa? In Deutschland? Wie heißt die Stadt? Ich bin als Landei aufgewachsen und das Schienennetz wurde weit weg von den Dörfern gebaut, damit die feurigen Rösser keine Häuser mit den damals doch noch gängigen Strohdächern abfackeln konnten.
  • THR Cadolzburg 7. Oktober 2016, 13:29

    Diese Nähe zu einer fahrenden Dampflok erinnert mich an ein Kindheitserlebnis (damals war ich 7).
    Mein Schul weg ging eine Weile parallel zu den Gleisen unserer "Bimmelbahn". Der Abstand war ähnlich, wie auf deinem Foto. Auch kein Zaun!
    An einer Stelle bafand sich eine ziemlich steile Kurve.
    In dieser Kurve war wohl eine viel zu große Dampflok steckengeblieben. Das Ungetüm stampfte und die Räder drehten sich immer wieder durch. Lokführer (im Führerstand) und Heizer (auf dem Fußweg) brüllten sich Kommandos zu. Dazwischen immer wieder das Kreischen der rotierenden Räder und ich hatte auch den Eindruck, die Lok würde sich bedrohlich zur Seite neigen.
    Es brauchte etliche Minuten, bis ich den Mut hatte, da vorbei zu gehen. Mein Herz klopfte bis zum Hals.
    LG Thomas

    Hintergrund:
    An sich war es eine kleine Nebenbahnstrecke, auf der nur Personenzüge von kleinen Dieselloks gezogen wurden. Da auf halber Strecke aber Amerikaner stationiert waren, brauchte man ab und zu stärkere Fahrzeuge, um Panzer per Bahn zu transportieren.
  • kurt oblak 20. August 2016, 14:05

    Hier zittern bestimmt die Kaffee Tassen,einfach wunderschön,liebe Grüße KURT
  • Heinz R. Hennig 4. August 2016, 15:04

    Ohja das weckt Erinnerungen an vergangene Ostseeurlaube . Schön das es die Molli immer noch gibt,
    vg heinz
  • Ingeborg K 20. Juli 2016, 22:08

    Stehen die Tische und Stühle so nah an der Bahn? Das ist sicher ungewöhnlich - und dann wackelt der Tisch bestimmt öfter. Eine interessante Aufnahme.
    LG Ingeborg
  • Reisetasche 19. Juli 2016, 21:40

    ist das die Molli?
    LG Karin
  • Y.Takatsu. 19. Juli 2016, 14:36

    a dream seat ....must be tasty coffee !
    just love it.
    BR
    Y.Takatsu.
    greetings from Tokyo

Informationen

Sektion
Ordner Eisenbahn
Views 1.279
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ18
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 4.3 mm
ISO 100