Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Welwitschia mirabilis

Welwitschia mirabilis

705 1

Welwitschia mirabilis

Mitten in der Wüste Namibias liegt plötzlich, auf den ersten Blick nur als welke Blätter erkennbar, die Welwitschia mirabilis, auf die wir so lange auf unserer Reise gewartet hatten. Sie gehört zu den zapfentragenden Nacktsamern, die mit den Kiefern verwandt ist aber um vieles älter wird, bis um die 2000 Jahre. Der Stamm ist verholzt und wächst cirka einen halben Meter, manchmal auch bis einen Meter und die Wurzel verbreiten sich bis zu 15 m im Radius um den Stamm herum und die Pfahlwurzel erreicht eine Tiefe von 3 Meter. Seine 2 welk wirkenden Blätter werden 2 bis 6 Meter lang und sind an den Enden ganz zerrissen und so hat man das Gefühl es hätte viel mehr Blätter.

LG RonjaUnd Olivier

Kommentare 1