Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Sag mal Micha


kostenloses Benutzerkonto, ausgefühlt

Weltenbummler

http://www.youtube.com/watch?v=yh0b8eL2k0w

Letzte Nacht um 3:03 Uhr...?
Ich war gerade dabei, es zu vergessen...es ist mir zuviel geworden, ich hatte und habe andere Pläne und Ideen.

http://www.fotocommunity.de/forum/fotografie-allgemein/mein-foto-das-ich-gern-diskutiert-haben-moechte-429419---429419

Kommentare 2

  • Eva B. 22. April 2018, 16:17

    Als Fan harter Kontraste und stärkerer Bearbeitungen stört es mich nicht, keine Strukturen im Kleid der Frau zu sehen. Für mich lenkt der Urlauber im Vordergrund und der helle Bereich unten links von der eigentlichen Spannung im Bild ab, was ich nicht unbedingt schlecht finde. Ja, man ist erstmal geneigt den Kontrast zwischen Badeurlauber und Frau zu sehen...

    Die eigentliche Spannung im Bild findet sich für mich aber hinter der Frau. Ich dachte erst, was für einen komischen Schatten die Frauen werfen und wie der denn zustande gekommen ist. Erst nach einer Weile ist mir dann der Urlauber im Hintergrund aufgefallen, von dem der Schatten stammt...ich finde es spannend.
  • fotobücher 22. April 2018, 15:11

    Durch die Bearbeitung gehen die Kontraste in der Kleidung der Frau verloren.
    Die Situation könnte möglicherweise zu einem anderen Zeitpunkt spannender gewesen sein, und der linke untere Quadrant ist nicht gefüllt, das ist leider kein "negative Space", der Spannung im Bild erzeugt, sondern einfach leer. Hier hätte ein Aspekt das Bild interessanter erscheinen lassen.

    Was ich im Bild gut finde ist der Hinweis wo der Fotograf sich befindet. Er stellt eine Aussage her zwischen dem Leben von Urlaubern am Pool, und den Menschen, die dort leben. Ich sehe es als ein gesellschaftkritisches Bild an, wobei man viele Assoziationen treffen könnte. Denn so sieht man Füsse nicht nur an Liegen am Pool, sondern auch auf dem Seziertisch in der Pathologie. Interpretationen könnten in verschiedene Richtungen gehen.