Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Weisshorn / Wallis

Weisshorn / Wallis

1.469 21

Ralf S.


Free Mitglied, NRW

Weisshorn / Wallis

Ilford FP4 plus auf Nikon F100 + Nikkor 2.8/80-200

Aufnahmestandpunkt: Sunnega/Blauherd oberhalb Zermatt

Kommentare 21

  • nordy08 4. Januar 2009, 10:50

    Unser Lieblingsberg! Von unserer Ferienwohnung in Münster aus zu sehen. Der erste und letzte Blick am Tag gilt immer dem Weißhorn.
  • Danielli Giovanni 23. September 2006, 17:44

    Unglaublich schöne Aufnahme dieses für mich schönsten Schweizer Berges. Ich habe ihn vor 20 Jahren über den Ostgrat (rechter Grat im Bild) bestiegen. Es war eine meiner eindrücklichsten Hochtouren. Grüsse aus der Schweiz. Giovanni
  • Dietrich Kunze 2. August 2006, 17:01

    Wollte noch hinzufügen, dass ich die Bildkomposition und die starken Kontraste (-> Details!) sehr stark finde, da sind die Rauschpixel oder sonstigen Krümel für mich untergeordnet.

    Viele Grüsse

    Dietrich
  • JuM Gregor 1. August 2006, 10:42

    @ Ralf
    ein Bekannter von mir (M. Kriegelstein, falls Dir der Name was sagt) verwendet für seine SW- und Farbdrucke auch das Papier von Hahnemühle. Ist recht teuer, aber wohl z.Zt. das beste Papier.
    vg Jürgen
  • Jürgen Matern 31. Juli 2006, 22:43

    @Ralf
    Ich hatte auch lange experimentiert, bis ich mit meinen Tintenstrahl-Ausdrucken zufrieden war.
    Inzwischen drucke ich mit einem umgerüsteten Epson 3000, der mit den Piezo-Tone-Tinten von Cone bestückt ist (das sind Karbon-pigmentierte Tinten, auf gut deutsch "Ruß"). Das kommt dann eine Schwarztinte und drei Grautinten zum Einsatz. Als Papier verwende ich PhotoRag von Hahnemühle. Falls Du mal einen Probedruck haben möchtest, dann melde Dich einfach.
    Gruß
    Jürgen
  • Dietrich Kunze 31. Juli 2006, 15:51

    @ Ralf
    Ich glaube nicht so ganz, dass diese Strukturen im Himmel Rauschen/Filmkorn sind. Hast Du den Kontrast stark erhöht? Dann könnten es m.E. eher Tonwertabrisse sein. Ich habe mal beim Thomas Stölting gelesen, dass solche Erscheinungen in der Bearbeitung im 16-Bit-Modus und mit Verwendung der Einstellung der Gradationskurve anstelle des Kontrastreglers stark abgemildert werden können. Habe ich ansatzweise schon bei eigenen Bildern nachvollziehen können.
    Von Entrauschungstools wie neatimage halte ich persönlich nichts, denn das sieht man dem Bild meistens an, es verliert an Charakter durch das Glatt- und Wegbügeln von feinen Details.

    Viele Grüsse

    Dietrich
  • Ralf S. 31. Juli 2006, 7:00

    @Jürgen
    erstmal danke für Deine Anmerkung.
    Analog fotografiere ich nur gelegentlich und das Filmmaterial lasse ich in Düsseldorf bei einem Speziallabor (noch Handarbeit...) entwickeln. Die fertigen für mich auch den ein oder anderen Positivausdruck, wobei mich auch der Druck mit dem eigenen Epson R800 sehr intensiv beschäftigt. Gerade S/W ist hier sehr reizvoll. Leider hab ich noch nicht das passende Papier (ohne Farbstich) gefunden, aber ich tüftele und teste und irgendwann wird auch was nach meinen Vorstellungen dabei rauskommen... (Und wenn's ein spezieller Drucker für S/W sein sollte).

    Gruß
    Ralf
  • Jürgen Matern 30. Juli 2006, 23:58

    Eine sehr schöne SW-Ausarbeitung. Der FP4 war auch lange Jahre mein treuer Begleiter (meistens hatte ich ihn wie 200 belichtet und entwickelt).
    Der Papierdruck würd' mich bei dem Bild ja schon sehr interssieren. Wie druckst Du denn SW?
    Gruß
    Jürgen
  • JuM Gregor 29. Juli 2006, 12:40

    ich gehe mal davon aus, daß Du den FP4 selbst entwickelt hast, alles andere würde wenig Sinn machen. Mit dem Scannen von SW-Negativen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, umso bemerkenswerter finde ich Deine Aufnahme. Ich finde das Bild ist Dir ausgezeichnet gelungen.
    vg Jürgen
  • Herr Herrmann 10. Juli 2006, 10:38

    ....sehr dramatisch, klasse Wirkung! SW ist hier das Optimale.
    Gruß, Lutz
  • Tholimas Ebert 23. Juni 2006, 3:07

    Ja, Ralf , sehr gut - eine vorprogrammierte Zeitreise im Bild ersichtlich - als wäre man anfang der 30er Jahre oder früher direkt vor Ort!
    th
  • Stephan Ziem 21. Juni 2006, 16:04

    klasse gefällt mir gut
    gruß
    Stephan
    Zermatt
    Zermatt
    Stephan Ziem
  • B-e-a--t Mathys 20. Juni 2006, 23:15

    das ist klasse!
    gefält mir sehr gut!
    lg beat
  • Heinz Höra 18. Juni 2006, 23:44

    Ralf, ich habe gerade erst mal wieder einige, allerdings 35 Jahre alte SW-Aufnahmen gescannt. Dabei hatte ich natürlich die hardwaremäßig-unterstützte Reduktion von Filmkorn eingeschaltet. Doch das Ergebnis war bei weitem nicht so gut wie Dein Bild. Deshalb mußte ich zuwätzlich ein Rauschunterdrückungsprogramm verwenden: Noise Ninja und Neat Image sind wohl die gängigsten. Als kostenlose Testversion kann man Neat zum Erzeugen von JPG-Dateien benutzen, Ninja stempelt irgendwelches Zeugs ins Bild. (Ich habe aber Ninja gekauft.) Bei Deinem Bild müßtest Du den Himmel auswählen, eine weiche Auswahlkante machen und ihn dann entrauschen. Keinesfalls solltest Du das ganze Bild entrauschen, denn der Felsgrat unterm Weisshorn (ist der eigentlich vom Mettelhorn?) ist bestimmt sehr problematisch. Der sieht mir hier fast zu sehr überschärft aus.
    Aber eigentlich möchte ich lieber das Weisshorn in einem farbigen Weiß sehen. Hier mein 1. Bild, das ich in die fc brachte:
    Weisshorn  (4506 m)
    Weisshorn (4506 m)
    Heinz Höra

    Sei gegrüßt von Heinz
  • Stephan Ziem 18. Juni 2006, 15:59

    gut gemacht..
    lg
    Stephan

    Zermatt
    Zermatt
    Stephan Ziem