1.381 9

Roland Zumbühl


Premium (Complete), Arlesheim

Weisse Keller

Einerseits die stattlichen bis zu vierstöckigen Turmhäuser,
die Kirche und anderseits die Weissen Keller bestimmen
das Ortsbild von Grimentz im Val d'Anniviers im Wallis.
Datum: 13.09.11

Kommentare 9

  • Katrin Peters 24. September 2011, 18:45

    Wie verschachtelt die Häuser an dem Hang stehen. Sieht gemütlich und geborgen aus.
    Gruß Katrin
  • Roland Zumbühl 24. September 2011, 18:04

    @ Alle: Grosszügig habt Ihr Euch auf dieses Bild eingelassen, was mich freut. Dafür danke ich Euch herzlich.
  • Sir Nicolas 24. September 2011, 16:06

    Im Gebirge baut man eben doch anders; schoene Dokumentation!


    Viele Gruesse
    Nicolas
  • RicoB 24. September 2011, 11:15

    Die Bauformen und die Staffelung der Häuser verlangt förmlich nach dem von Dir so geschickt eigesetzten Hochformat. Klasse gemacht.
    LG Rico
  • Marita K. 24. September 2011, 9:58

    Bei uns hier sind die Keller UNTER der Erde ;-)). Andere Länder, andere Sitten. Ich mag deine Dokubilder über deine Heimat und lerne dadurch immer wieder dazu!

    LG Marita
  • Ryszard Basta 23. September 2011, 21:25

    grossariges Bild
    die Haeuser sind einmalig
    fein gewaehltes Format
    und gebautes Bild
  • luigi neumüller 23. September 2011, 18:29

    das wallis ist halt einzigartig in seiner bauweise, kultur u. menschen.
    bildgestaltung und umsetzung sehr gelungen.
    gglg.luigi
  • Franz Sklenak 23. September 2011, 17:26

    Diese Anordnung der Häuser habe ich so noch nie gesehen. Aber die Kirche wird damit nicht verdeckt und kommt auf deinem Bild sehr schön zur Geltung. Grimentz wird mir immer vertrauter.
    Lieben Gruss
    Franz
  • Karl Pürer 23. September 2011, 16:48

    Die Dächer dieses Dorfes beherrschen das Bild und erst mein zweiter Blick läßt mich über die wunderschönen Holzhäuser wandern. Und dass diese Häuser mit Leben erfüllt sind, zeigt die Wäsche, die zum Trocknen aufgehängt ist und - nicht zuletzt - der üppige Gemüsegarten.
    Herzliichen ruß
    Karl