...weil wir Abschied nehmen mussten †

...weil wir Abschied nehmen mussten †

4.870 55

Motie


kostenloses Benutzerkonto, OWL an der Weser

...weil wir Abschied nehmen mussten †

Unser Seebär vom Seebärenclan ist am Samstag in ein fernes Land umgezogen,
wo wir ihn nicht mehr besuchen können. Er ist über die große Regenbogenbrücke
gegangen und wir glauben, dass es ihm nun gut geht und er keine Schmerzen mehr hat.
Wir konnten ihn aber vorher noch einmal ganz dolle knuddeln und
das hat ihm noch viel Freude gemacht.
Unsere Motie und unser Heinz sind mit uns traurig, aber wir alle werden die
tolle Zeit mit dem Seebären und seinem Clan nie vergessen.
Leb' wohl, Seebär, wo immer Du jetzt sein magst!
Motie, Heinz und die Jungs



Trauer um Seebärenclan † 2011
Trauer um Seebärenclan † 2011


Kommentare 56

  • Der Gelbe Bär 23. Dezember 2011, 22:35

    Es ist immer ein ganz besonders schwere Zeit, wenn Feste wie Weihnachten und Silverster einem daran erinnern, wie sehr uns jemand fehlt. Alle Erinnerungen sind dann wieder präsent. Auf der einen Seite ein Geschenk, wenn man in schönen Erinnerungen zurückblicken kann. Aber auch Schmerz und Trauer über den Verlust eines Menschen.
    Mögen alle Angehörige und Freunde viel Kraft in dieser Zeit haben.

    LG
    Oliver
  • Heike E. Müller 6. Dezember 2011, 15:47

    Der Tod eines vertrauten Menschen bedeutet immer Verlust. Den kann man nicht ersetzen. Und außerdem hinterlässt er eine Lücke. Man kann diese Lücke aber
    auch ausfüllen. Mit lebendiger ERINNERUNG an eine
    gemeinsame Zeit.

    Ich wünsche uns allen, dass dies gelingen möge...
    *
    LG Heike
  • Andreas Tiemann 21. August 2011, 19:39

    mir fehlen die worte...
    *

    lg andreas
  • Die Paten 18. August 2011, 21:20

    *
  • Die SetterEule 23. Juli 2011, 22:57

    Das ist furchtbar traurig...
    Ich habe seine Bilder und Geschichten immer sehr gerne verfolgt aber nie kommentiert... Nun bereue ich dies arg...
    Der Familie und den Freunden sowie seiner FC-Gemeinschaft wünsche ich viel Kraft und Trost...
    Carmen
  • Hans-Werner Stapel 14. Juli 2011, 19:49

    Das hört sich aber sehr traurig an, aber ihr macht wirklich immer das Beste daraus und das ist auch gut so. Irgendwann sehen wir uns alle in diesem fernen Land und machen da weiter, wo wir aufgehört haben, bestimmt !
    Ganz die liebsten brummbärigen Grüße von Hans, dem Bärenfan Werner
  • Micha pirelli79 Beckers 14. Juli 2011, 9:20

    *
    Micha
  • LaBella 14. Juli 2011, 9:17

    oh, das zu lesen stimmt mich sehr traurig. ich kann gut verstehen, wie ihr euch jetzt fühlt. es ist immer schlimm, einen menschen, den man sehr gern hatte, zu verlieren. aber solange ihr an ihn denkt, wird er immer bei euch sein.
    und vom himmel aus wird er euch sehen und auf euch aufpassen.

    *
    lg
    michaela
  • Inge Stüwe 14. Juli 2011, 7:43

    Das ist so traurig, er lebt in Euren Herzen weiter.
    ...ich fühle mit Euch.
    Liebe Grüße
    Inge
  • Loni500 5. Juli 2011, 10:30


    ich glaub er freut sich da wo er jetzt ist, dass alle bären zusammenhalten und an ihm denken.
    glg loni
  • andreas1961 2. Juli 2011, 12:53

    *
  • Scräti 1. Juli 2011, 13:01

    *
    LG Scräti
  • Gergovacz Eva 1. Juli 2011, 10:41

    Ergriffen von Eurem Foto - mein innigstes Beileid!
    lg Eva
  • warei 30. Juni 2011, 16:49

    *
    +++
    +++
    warei
  • HamburgerDeern54 29. Juni 2011, 16:26

    Ich bin auch ganz entsetzt... sehe es jetzt erst... aber vielleicht kann es uns alle trösten, dass er jetzt keine Schmerzen mehr leiden muss.
    Schade, dass er nicht mehr hier ist.
    LG, Ursula