Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Gerhard Körsgen


Pro Mitglied, Köln

watch

a photograph for the advanced connaisseur
if somebody is looking for the "motive": It's more on the left side, although also the whole picture is "motive"

Aufnahme 12.09.2012, London.

https://www.youtube.com/watch?v=OPf0YbXqDm0

Von den eigenen eines meiner persönlichen Lieblingsfotos.

Kommentare 130

  • Thomas Tilker 12. Juni 2019, 14:44

    ...aus der Hüfte mitten ins Leben...gefällt mir so, wie es ist...
    VG Thom
  • supersilette 12. Juni 2019, 14:07

    Schnitt genau so richtig und der Titel passt auch nur auf Englisch!
  • Conquest 7. August 2018, 0:16

    ... Plattencover...
    Hast Du aber nicht in den falschen Hals bekommen !?
    Der sound zum Bild kann vieles sein. Er muss nur gut genug und zeitgemäß sein.
  • Jörg TS 29. Juli 2018, 10:56

    Ich würde lügen, hätte ich das Ergebnis nicht in diesem Ausmaß erwartet, aber allein die stattgefundene "Auseinandersetzung" mit der Fotografie war den Vorschlag jedenfalls wert. Streetfotografie hat für mich oft etwas reflexartig spontanes nicht planbares, daher meine ich, dass, sollte der Bildautor genau diese Szene beim Drücken des Auslösers so gesehen und gewollt haben, ein Beschnitt durchaus zulässig erscheint. Wobei ich den Argumenten von kerstin snekker und dersiebtesohn schon etwas abgewinnen kann und das "argumentative" Engagement von Kerstin mich wirklich beeindruckt hat. Den Titel hätte es natürlich  nicht gebraucht, wobei sich dieser jedoch eigentlich aufdrängt. Letztendlich bin ich immer noch näher bei Lucius und mag das Bild nach wie vor :).
  • Michael.M. 27. Juli 2018, 0:09

    zumindest wurde eine kleines Gespräch angeschoben ,
    vielleicht kann das ja Schule machen ... ;)
  • Gerhard Körsgen 25. Juli 2018, 23:25

    Im Vorfeld hatte ich mit @Jörg TS    der das Bild dennoch vorschlug die Diskussion ob man das Foto überhaupt in's Haifischbecken werfen sollte weil chancenlos...ich prophezeite weniger als 100 Pro-Stimmen - so kam es dann auch.
    Aber es war dennoch klar dass der Versuch unternommen wird weil es einfach so anders war und ist als das meiste was dem geneigten Abstimmenden so zur Wahl vorgesetzt wird. "Kulturauftrag" ;-)
    Und es gab ja auch ein paar Diskussionen die vielleicht für den einen oder anderen erkenntnisreich/lohnend waren zu lesen.
    Danke für die (An)Teilnahme allen die mitmachten.
  • Ottmar Niessen 25. Juli 2018, 22:32

    Contra
  • W.O 25. Juli 2018, 22:32

    Pro
  • Gerhard Körsgen 25. Juli 2018, 22:32

    @Harald J.Laier: Das mit dem englischen Titel und den denentsprechenden Formulierungen hat seinen Ursprung darin dass das Foto in England (hier: London) aufgenommen wurde, somit erschien mir das passend. Ich danke sehr für das pro !
  • Harald J. Laier 25. Juli 2018, 22:32

    Ich mag diese englische Formulierungen nicht, könnte man in deutsch noch viel besser und verständlicher ausdrücken?
    Desto trotz hat das Bild ein Pro verdient, da ich, obwohl ich kein fortgeschrittener Kenner bin, die Motive trotzdem gefunden habe und es gut finde!
  • Doris Mitecki 25. Juli 2018, 22:32

    C
  • Gerhard Körsgen 25. Juli 2018, 22:32

    Das Buch hab' ich sogar. Da steht das was Du sagst SO aber nicht drin. Nun ja, er kann es AUCH so gemeint haben, ich dachte nur ich hätte da bisher etwas falsch verstanden oder das bekannte Zitat wäre verfälscht worden.
    Beide Deutungen können sich zudem ja ergänzen.

    Beste Grüße.
  • kerstin snekker 25. Juli 2018, 22:32

    natürlich geht es bei capa um nähe am geschehen, das hat ihn letztlich auch den tod gekostet, aber er meint mit seinen worten nicht nur die physische nähe, sondern ganz besonders auch die mentale, wie seine bilder eindrücklich zeigen. und für den nur der richtige augenblick zählte und davon das richtige foto. es gibt viele publikationen und artikel zu ihm. das hier z.b. ist sehr lesens- und anschauenswert:
    Titel: Robert Capa: Retrospektive
    ISBN: 9783894792374 (ISBN-10: 389479237X)

    lg kerstin
  • Gerhard Körsgen 25. Juli 2018, 22:32

    Das Capa-Zitat bezog ich bis jetzt auf die räumliche Distanz, er war ja Kriegsreporter. Den Sinn den Du in seiner Aussage siehst habe ich also bis dato nicht wahrgenommen. Wenn er es wirklich so gemeint hast wie Du insistierst ist es vielleicht ein Übersetzungsfehler den viele übernommen haben (incl. Wikipedia)..?
    Vielleicht hast Du ja 'ne Quelle die deine Aussage belegt. Jetzt nicht weil ich dir nicht glaube oder um Recht zu behalten , nein um dazuzulernen würde ich das gerne wissen.
    Hat zwar jetzt nix mehr mit meinem Foto zu tun, aber auch über Seitenstränge lernt man ja nie aus ;-)
    Also, weißt Du da was genaueres ?
  • kerstin snekker 25. Juli 2018, 22:32

    dito

    und zu capa: nochmals, ich war der meinung, du wüsstest, was er da mit "nah dran sein" meint :-)

    lg kerstin