2.560 17

Claudia Scotellaro


kostenloses Benutzerkonto, wärts, eine Münchnerin in Bozen

Wasser und Licht

irgendwie mag ich es, aber der Schnitt sagt mir nicht so recht zu......hmmm.....was könnte ich anders/besser machen?


Danke für die Hilfe

Kommentare 17

  • Der Frosch 22. November 2008, 0:24

    sieht ein bisschen aus..wie uns damals beim Hochwasser 2002..und doch weiß ich, es ist Venedig ;-) oder doch nicht?...ich finde..man müsste hier etwas von der Mittigkeit weg...vielleicht links oder rechts was wegschneiden

    Gruß Frosch
  • Erich Küpers 19. November 2008, 12:59

    Mir gefällt es sehr gut. Eine interessante Perspektive.
    LG Erich
  • Tho Li 17. November 2008, 17:46

    Moin !
    hhmm Du bist mit dem Schnitt nicht zufrieden? Dann würde ich mich bei Deinem Frisör beschweren!
    Das Bild iss doch okay so. Naja, vielleicht doch noch mehr von der hübschen Spiegelung? Aber ich denke dann hättest Du die Kamera so tief neigen müssen, dass Deine sicherlich entzückenden Füße mit auf dem Bild wären. Dann würden wieder viele meckern. Ach, lass es doch so. Ich finde es gut so.
    LG
    Thorsten
  • Kurt Hurrle 17. November 2008, 1:46

    Hallo Claudia,

    im Grunde finde ich das Bild so, wie es ist, sehr schön, transportiert es doch in subtiler Weise den einzigartigen Charakter, wie er im Grunde nur in der Lagune von Venedig zu finden ist. Herausgefordert durch deine Frage, ob sich dieses Bild noch "verbessern" lässt, habe ich ein wenig experimentiert, aber dabei versucht, nichts Wesentliches zu verändern. Ich habe das Bild ein klein wenig enger geschnitten, vor allem oben, um die Spiegelung im Wasser etwas mehr zu betonen. Das Blau auf der rechten Seite wurde ein wenig verstärkt, um einen deutlicheren Gegenpol zum warmen Sonnenlicht zu haben. Die Zentralperspektive habe ich ganz bewusst nicht verändert, um dem Bild nichts von seiner Tiefe und ruhigen Ausgewogenheit zu nehmen. Um den Blick weiter auf den im Grunde engen Ausschnitt zu konzentrieren, habe ich einen sandfarbenen Rahmen hinzugefügt - Bei einer Rahmung des Bildes würde man wohl auch einen nicht zu knappen Passepartout wählen, denke ich.

    Vielleicht gefällt dir ja meine kleine Bearbeitung.

    Liebe Grüße
    Kurt
    Claudia Scotarello: Wasser und Licht
    Claudia Scotarello: Wasser und Licht
    Kurt Hurrle
  • Lisa und Albert 17. November 2008, 0:32

    Mir gefällt es so, wie es ist.
    Schön, wie die Häuserfronten links und rechts ins Bild hineinführen.
    Vielleicht ist der Sonneneinfall auf die Fassade etwas massiv, aber es wirkt nicht sooo störend.
    lg albert
  • de ceulaer 16. November 2008, 23:22

    so romantisch und die Spiegelung !
    lg alain
  • Sten Vondrak 16. November 2008, 22:56

    hochformal wäre gut denk ich , mit fisheye wäre optimal da kannste alles mit drauf bekommen siehe hier :-)

    wald
    wald
    Sten Vondrak
  • Claudia Scotellaro 16. November 2008, 21:08

    @Alle

    Vielen herzlichen Dank für die unterschiedlichen Standpunkte.......ich hab jetzt ganz viel rumprobiert und finde auch, dass das helle Stück oben am besten weg gehört.... :-))
    vermutlich gibt es mehrere interessante Lösungen, die alle ihre Vor-und Nachteile haben.......
  • Lilli M. 16. November 2008, 20:14

    Ich find's total spannend! Ohne die weißen Balken oben käme es auf den Punkt, oder?
    Liebe Grüße
    Lilli
  • el len 16. November 2008, 19:29

    Ich find ihn sehr passend sogar - evtl. hätte oben noch ein klein wenig drauf sein dürfen - aber sonst. Sieht wirkich gut aus!
    lg ellen
    PS, die Idee von ...ed gonzales (usw) find ich allerdings auch gut ....!
  • Mauro Stradotto 16. November 2008, 18:35

    Io trovo il taglio molto originale e la luce ottima!
    Belli anche i colori caldi e i riflessi!
    Un saluto
    Mauro
  • Uwe Peuker 16. November 2008, 17:38

    Schneiden würde ich auch nichts. Das Verhältnis vom Wasser zu Rest ist schön ausgewogen. Hier hätte man maximal bei der Aufnahme eine nicht so direkte Sicht auf den Kanal wählen können, aber mir gefällt es auch so "mittig" :-) Das einzige was mich ein klein wenig stört ist die stark leuchtende Stelle an der Wand im Hintergrund, da könnte man vielleicht mit PS noch mal ansetzen.

    LG Uwe
  • Runzelkorn 16. November 2008, 16:04

    Laß es wie es ist. Nichts abschneiden - bitte! Sonst verpasst man noch was.
    Gruß, Christian
  • Claudia Scotellaro 16. November 2008, 14:42

    Hallo Thorsten, du meinst eventuell nur die Spiegelung aufzunehmen?
    Mit der Belichtung spielen? Kann ich da nachträglich noch mit der Bea was machen?