Kraichgau-Natur-Photo


Premium (Pro), Oberderdingen

~ W•A•R•U•M ~

... ???? ...

Tja,
... warum ist es so schwer und wie es aussieht nahezu unmöglich ein Nebeneinander zwischen Wolf und Mensch zu vollziehen?
~~~~~~
Die Wölfe haben gezeigt, das Sie mit uns Menschen leben können, nun liegt es an uns, den Menschen zu zeigen, ob wir dies auch wollen!
~~~~~
Die Diskussion wird sehr kontrovers und immer aus recht unterschiedlichen Interessenlagen geführt. Mal geht es um Herdentierhaltung, mal um‘s verdammte Jagdrecht...
... in den seltensten Fällen wird nach Möglichkeiten gesucht, dieses Miteinander zu vollziehen,
immer geht es um das Geld oder um persönliche Interessen von Lobbyisten, seien es Jäger oder auch Landwirte!
Die einen befürchten finanzielle Einbußen durch Wolfsrisse in ihren Herden, die Grünröcke haben Angst um‘s Wild, das von Ihnen doch so gerne erlegt wird! Der Wolf übernimmt diese „Hege und Pflege“ der Wildtiere... für die Grünröcke ein nicht vorstellbarer Gedanke!
Die Jägerschaft könnte ja „arbeitslos“ werden!
Und doch fallen immer wieder diese streng geschützten Tiere den Grünröcken zum Opfer! Da wird dann von Bedrohung gegen die Jagdhunde gesprochen! Um ne Form der Legitimation zu bekommen und die Wölfe letal zu entnehmen!
Nur, Entschuldigung, wie blöd muß denn ein Jäger sein, seinen Hund in nem bekannten Wolfsgebiet frei laufen zu lassen?
Man läuft ja auch nicht zu Fuß über die Autobahn!
Im Frühjahr 2014 wurde im Osten von Sachsen ein Wolfskadaver entdeckt. Es waren die Überreste eines Rüden, der im Jahr zuvor noch gemeinsam mit seiner Partnerin Junge aufzog! Durch dessen sinnlosen Tod war die Wölfin mit ihren Jungen in 2014 auf sich alleine gestellt.... keines der Jungtiere überlebte!
Mit einem einzigen Schuß wurde also sprichwörtlich eine ganze Wolfsfamilie ausgelöscht! Immer wieder berichten die Medien von solch, in unseren Augen, Greueltaten!
Von Respekt gegenüber der Kreatur kann da keine Rede sein...

Zum Schluß ein ironisches und zynisches
… Waidmannsheil …

… zweimal klicken mit der Maus und nicht am Abzug könnte Laune machen …
…. :-)) …

Wir, Ira und Alex, sind PRO-Wolf

Mit dieser Aufnahme grüßen wir den
Ulli Guhl, die Chistine und den Uwe (Brome) ganz herzlich und wünschen den Dreien viel Glück und Erfolg bei Ihrer Suche nach
.... CANIS LUPUS ...

Kommentare 78

  • Micha_aus_Leipzig 18. Januar 2020, 19:41

    was für ein beeindruckendes Porttrait
  • Rose10 8. März 2019, 20:49

    Magnifique portrait !! @ Rose
  • Jörg Renner 1967 2. März 2019, 20:06

    Da habt Ihr den Nagel genau auf den Kopf getroffen. Das Thema ist sehr heikel für den Wolf. Ich hoffe auf den Verstand der die das Entscheiden dürfen. LG Jörg
  • Bernd's artworks 26. Februar 2019, 12:50

    ein cooles bild +++ hier werden jede menge punkte vergeben.
    lg.bernd
  • Gabi und Oktavio 26. Februar 2019, 0:30

    Dem schließen wir uns auch an ... Richtig schöne Aufnahme !!!!
    lG. Gabi und Oktavio
  • gilles Boisset 21. Februar 2019, 23:37

    Magnifique portrait, une photo d'une très grande qualité. Compliments Alex.
    Amitiés
  • Ulrich-Guhl-Naturfotografie 19. Februar 2019, 12:03

    Ihr Lieben, leider hat uns die Realität bei unserer "Wolfsafari"  eingeholt. Nicht nur das beschissene Wetter ließ uns erfolglos bleiben. Auch die Tatsache, das Fotografen vor Ort Jahre brauchten um erfolgreich zu sein. Aber wir spürten den Atem der Natur und den der Wolfslosungen, die reichlich im Revier verteilt waren. Wir geben nicht auf und beim nächsten mal klappt es bestimmt. GU
    PS: Wie schön ein Wolf aussehen kann zeigt ihr ja hier. GU
  • mylene68 17. Februar 2019, 10:00

    Wouah!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Magnifique!!!Amitiés
    Mylène
  • Takahashi 15. Februar 2019, 21:42

    dieses thema objektiv zu disskutieren ist schier unmöglich.
    unsere konditionierung beginnt schon mit den gebrüdern grimm...
  • norma ateca 15. Februar 2019, 14:49

    Leider sind ignorant und geil auf töten  !!!!   L G Norma
  • Uwe C. Schmidt 15. Februar 2019, 14:39

    Zum Wolf ist in den Kommentaren eigentlich schon alles Wichtige gesagt, dem ich mich nur anschließen kann, insbesondere was die Rolle vieler Vertreter der Lodenfraktion in unserem Land betrifft. Weniger mediale Beachtung finden allerdings die sinnlosen und tierquälerischen Massaker an unseren Füchsen, die oft angeschossen einen qualvollen Tod erleiden. Auch hier zeigt sich, dass die sogenannten Hege mit der Schusswaffe absolut kontraproduktiv ist was die Bestandsentwicklung angeht. Wissenschaftlich belegt ist: Der Jagddruck sorgt für stärkere Vermehrung und zerstört teilweise das natürliche Sozialverhalten der Tiere, weil es kaum noch ältere, erfahrene Tiere gibt. Man wird den Eindruck nicht los, dass Teile der Jägerschaft entweder ignorant gegenüber neuen Erkenntnissen sind oder einfach nur geil aufs Töten..? Ansonsten ein Superbild, bei dem man sieht, dass das Fotografenglück handwerklich sehr gut umgesetzt wurde.
  • Hans-Rudolf Gygax 14. Februar 2019, 12:19

    Hallo Ira und Alex, bei uns sind es immer wieder die gerissenen Schafe, was auch bei richtiger Handhabung verhindert werden könnte. Doch gerade jetzt wieder in unseren Regionen, ob da nicht besser wäre den Finger auf den Abzug zu halten. Ich glaube  mit der richtigen Aufklärung sollte doch ein Miteinander möglich sein. Das schöne Bild hier vom Wolf sollte mal endlich Klarheit bringen. Ich bin da auch für Wolf und dem Bär. LG,Hansruedi
  • Dieter 13. Februar 2019, 21:53

    Sehr schöne Aufnahme von dem Wolf.
    Dein Kommentar finde ich richtig Klasse.
    Warum kann man die Wölfe nicht in Ruhe lassen?
    Der Wolf ist nicht die Bestie sondern der Mensch.
    LG.Dieter
  • métèque 13. Februar 2019, 19:17

    Bin völlig deiner Meinung ! Danke für dieses wichtige Statement !
    Und dein Bild ist Klasse !
    LG méteque
  • Joachim Braun - Birdfriend 13. Februar 2019, 18:03

    Ein superschönes Foto mit tollem Begleittext. Der Wolf wird es wohl immer schwer haben, zu gross die Angst seiner Gegner.
    LG Birdfriend