Warum analog immer noch besser ist als digital.

Warum analog immer noch besser ist als digital.

2.228 6

Der TIEGER


kostenloses Benutzerkonto, München

Warum analog immer noch besser ist als digital.

Trotz Gegenlicht ist kein einziger Draht der Fahrleitung überstrahlt.

Anders als in der digitalen Version:

Ein schnödes Digiknipsbild....
Ein schnödes Digiknipsbild....
Der TIEGER


F 100, Voigtländer Color Skopar 3,5/20, Kodak FarbWelt 100.
Belichtungsdaten habe ich leider nicht aufgeschrieben, war aber reichlich -;)

Sorgfältig gescannt und behutsam mit Photomatix nachbearbeitet.

Kommentare 6

  • Der TIEGER 28. Dezember 2009, 21:18

    Ich habe mir das Objektiv (übrigens ein echtes Schnäppchen, nur 129 Euro beim Saturn) extra gekauft, damit niemand sagen kann, ich wüsste nicht, wovon ich rede.

    Für den Vergleich ist das Objektiv allerdings relativ unerheblich, die Fahrleitung wäre mit dem 2,8/12-24 genauso überstrahlt. (Mit einer aktuellen Kamera vielleicht weniger).
  • Foto-Pepe 28. Dezember 2009, 19:51

    Das Analogbild ist spitze. Aber habe ich es da richtig gelesen, dass das Digitalbild mit einem Sigma 18-200 gemacht wurde? Kaufen, da muss jeder durch - aber wer hätte gedacht, dass der Tieger das auch schon durchgemacht hat?
  • Der TIEGER 16. Oktober 2009, 23:11

    Das mit dem Schild stimmt natürlich. Ich hätte ja bloß einen Schritt weiter nach rechts gehen müssen, dann hätte ich es leicht wegstempeln können.
  • detlef jahn (Fotograf) 15. Oktober 2009, 19:57

    ich behaupte mal keck, dass bei dem anderen bild eine s5 pro da etwas hätte stemmen können...!
  • Wolfg@ng Klein 15. Oktober 2009, 8:55

    Ja, schon - als Beweisfoto also gut geeignet. Motivlich gefällt es mir aber nicht mit dem Schild mittendrin.

    VG, Wolfgang
  • Toni Toth 14. Oktober 2009, 23:39

    dachte das wäre inzwischen bekannt....