Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

LichtSchattenSucher


World Mitglied, Stuttgart

WANDERFALKE MIT BEUTE

Wanderfalke, weiblich
Fotografiert gestern am 5.12.2018 bei Fellbach-Schmiden

Der weibliche Wanderfalke hatte einen grossen Vogel geschlagen und brachte ihn auf einen Hochspannungsmast wo er ihn rupfte und zerlegte. Der männliche Wanderfalke folgte ihr zwar, bekam aber nichts von der Beute ab. Er musste sich lediglich mit den kläglichen Resten begnügen die beim Zerlegen auf den Boden gefallen waren. Harte Sitten...

Wanderfalken können bei der Jagd Spitzengeschwindigkeiten von zwischen 300 und 400 Stundenkilometern erreichen. Sie sind damit die schnellsten Tiere unseres Planeten ...

MEINE ERSTEN WANDERFALKEN !
MEINE ERSTEN WANDERFALKEN !
LichtSchattenSucher


TURMFALKE MIT BEUTE
TURMFALKE MIT BEUTE
LichtSchattenSucher


HABICHT MACHT BEUTE 2
HABICHT MACHT BEUTE 2
LichtSchattenSucher

Kommentare 37

  • Erika Avery 10. Dezember 2018, 12:39

    Möchtest du damit sagen, dass die Weibchen eine egoistische Tendez haben??? Ein seltenes Bild, wunderschön.
    Liebe Grüsse - Erika
  • hans-jakob 8. Dezember 2018, 17:42

    Klasse erwischt!!!
    LG hans-jakob
  • Manuel Gloger 8. Dezember 2018, 16:28

    Das Weibchen hat ja vielleicht etwas von der Beute für ihre Jungen aufgehoben. Bei disem Tempo kann ihm ja die eigene Jagdbeute kaum entgehen. Es ist beeindruckend,  wie und wo du die Greifvögel immer findest, mit der Kamera einfängst und auch noch benennen kannst. Hier wirkt es, als wärest du ihm mit der Kamera hinterher geklettert.
    LG Manuel
  • Folke Olesen 8. Dezember 2018, 12:17

    Das ist ja mal ein ganz besonderer Blick in die Natur. Nicht die liebliche oft schöne Seite die hier gerne gezeigt wir, nein einfach das Fressen wie es uns eher unschön erscheint. Und dann die Kombination dieser Natur mit unserer Technik, die offenbar gut genutzt wird.
    Gruß Folke
  • Horst Schulmayer 6. Dezember 2018, 23:12

    Er ist nicht nur schnell, er scheint sich seiner Beute dort oben auch ziemlich sicher zu sein. - Eine vortreffliche Szene!
    Gruß Horst
  • Udo Kreulich 6. Dezember 2018, 22:10

    Hallo Roland,  eine klasse Aufnahme dieses bemerkenswerten Tieres!!
    Und dein Begleittext dazu liest sich wunderbar. 
    LG Udo
  • Claudio Micheli 6. Dezember 2018, 21:44

    Realizzazione molto piacevole.
    Ciao
  • Bruno Jost 6. Dezember 2018, 21:14

    wunderbar eingefangen auf diesem außergewönlichen Mittagstisch
  • Nord 6. Dezember 2018, 20:04

    Tolle Beobachtungen und Aufnahmen!
    Gruß Nord
  • Sigrid Warnke 6. Dezember 2018, 18:26

    Die große Beute hätte doch für beide gereicht. Bei den Krähen beobachte ich diesen Futterneid auch oft.
    LG Sigrid
  • Horst Seibel 6. Dezember 2018, 18:05

    Wie es scheint schätzen auch Raubvögel die Stbilität von Hochspannungsmasten. Da wackelt nichts und die Beute liegt auf einer festen Unterlage
  • Ursula Zürcher 6. Dezember 2018, 17:25

    Du bist ihnen wieder dicht auf den Fersen - toll!
    Liebe Grüsse, Ursi
  • Reinhard S 6. Dezember 2018, 17:11

    Das Glück des Jägers.
    Herzlichen Glückwunsch!
    Liebe Grüsse, Reinhard
  • Heinrich Bross 6. Dezember 2018, 16:45

    Der soll seine Beute selber schlagen und nicht schmarotzen(lach),
    LG Heiner
  • Vitória Castelo Santos 6. Dezember 2018, 15:58

    Multicoloured and beautiful.
    Greetings
    Vitoria