Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Waiting for Isabelle

Waiting for Isabelle

14.516 18

Waiting for Isabelle

File: 478ASHTR1

Kodak Collection

Kommentare 18

  • Alfons Gellweiler 10. April 2018, 13:39

    Eine leise, unaufdringliche Szenerie: verlassener Tisch und Stuhl mit Blick aufs ruhige Meer, eine vermutlich leere Flasche, ein gefüllter Aschenbecher; hier ist Zeit verstrichen, jemand hat vergebens gewartet, ist schließlich gegangen. Ein Vogel belebt das vordergründig melancholische Stillleben, das wie gefunden wirkt, vermutlich aber überlegt arrangiert und vom Photographen auf der Mattscheibe streng und klar komponiert wurde.
    Fünf visuelle Anrufungspunkte (Tisch, Aschenbecher, Bierflasche, Vogel und ein vage zu erahnendes Segel am Horizont) bilden eine imaginäre Linie fast diagonal durchs Bild. Der Stuhl steht abseits, wurde von dem vormals Wartenden quasi mit aus dem Zentrum gerückt. Die toten Gegenstände stehen im schwarzen Teil des Quadrats. Dieses Bild im Bild verweist auf gerade verflossene Zeit; der Lichtfleck auf dem Tisch verbindet ihn mit dem helleren Bereich oben, der in die Zukunft zu weisen scheint. Die lebendigen Elemente finden sich in diesem lichten Bereich des Bildes, was ihre symbolische Bedeutung zu unterstreichen scheint. Der Vogel gilt traditionell als Sinnbild des Geistes und der Gedanken, das nur vage zu erahnende Schiff – hier auf der gedachten Linie die Fortsetzung der »Gedanken« – trägt über die See ins unbewusst Vorgestellte in eine hellere, aber nicht ausschließlich heitere, in eine ambivalente Zukunft. Wie ein Sonett ist dieses Bild antithetisch aufgebaut (Vergangenheit vs Zukunft; Erlebtes vs Antizipiertes; Geschehen vs Gedanken). Und wie ein gutes Gedicht lässt diese Photographie vieles offen, fordert den Betrachter auf, die Leerstellen je individuell zu füllen, sich das Lichtbild anzueignen.
    • Li.B. 10. April 2018, 15:11

      Oh! Schön, dass Du den Text auch hier gepostet hast.
      Heute scheint ein Tag für "Photosophie" und Zeit nehmen für ein Bild. Das gefällt mir, davon gibt es viel zu wenige Tage :).
    • Alfons Gellweiler 10. April 2018, 15:36

      Das Bild war noch im Kopf, aber nicht mehr in meinem Favoritenordner. Jetzt findet es sich dort wieder. ;-)
      Danke für den link.
    • Kerstin Stolzenburg 10. April 2018, 15:38

      Guter Text, Alfons, und schön, dass er jetzt hier auch unter dem Bild steht.
      Viele Grüße, Kerstin
  • Sybil.J 30. Mai 2017, 12:32

    Eines meiner liebsten Bilder hier.
    *
  • milchschäfer2 28. Mai 2017, 6:22

    fav
  • Hansi Rödig 27. Mai 2017, 18:54

    Poesie in Tiefe und Symbolik. Hervorragend.
    Viele Grüße aus Kassel
    Hansi Rödig
  • Gerhard Körsgen 27. Mai 2017, 18:44

    Wunderbar.
    *
  • caroline herberhold 27. Mai 2017, 18:36

    Deine Bilder bleiben! Dieses hier liebe ich besonders. Lieber Andreas, einen lieben Gruß - wo immer du jetzt sein magst ...
    *
  • Ottmar Niessen 27. Mai 2017, 18:17

    Wunderbare Szene....bin total begeistert.
    Glückwunsch zur Startseite...hat aber auch ein Sternchen verdient.
    VG Ottmar Niessen
  • Jörg TS 27. Mai 2017, 18:03

    ..... eines der besten Bilder die ich hier gesehen habe !
    Meine aufrichtige Anteilnahme!
  • Kerstin Stolzenburg 14. Mai 2017, 12:15

    Absolutes Lieblingsbild! :)
    Liebe Grüße. Kerstin
  • Dieter K 28. April 2017, 18:57

    Wow, einfach super!
  • Andreas Heumann 20. April 2017, 21:56

    Das war ja mal Editors Choice, ha!
  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet
  • Sundisk 7. April 2017, 18:43

    Sehr gefühlvoll!
  • Joachim Aniol 7. April 2017, 17:57

    Feines Foto.