Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
WAITING FOR DEMOLITION

WAITING FOR DEMOLITION

291 5

Andreas I plan-ar I


Free Mitglied, Den Haag

WAITING FOR DEMOLITION

Dessau im Oktober 2004
Stadtumbau Ost = Stadtrückbau Ost
(ganze Stadtquartiere verschwinden vom Stadtplan, werden abgerissen statt renoviert, weil die Bewohnerzahlen der Städte stark sinken)

Kommentare 5

  • Hi Dee 29. September 2004, 16:01

    sehr gelungen präsentiert als denkanstoß!
    lg, e.
  • Andreas I plan-ar I 28. September 2004, 22:27

    @all: vielen dank für eure netten anmerkungen...
    @krishan: es geht nicht darum, daß häuser abrgerissen werden, weil sie neuen häusern weichen müssen
    - nein -
    hier wird nach dem abriß ein stückchen brache in der stadt entstehen, d.h. die stadt bekommt durch dieses verschwinden von ganzen kwartieren leere flecke, wird von innen aufgebrochen und verliert damit ihre dichte urbane struktur, was sie bisher von der ruralen (ländlichen) gegend unterschieden hat....

    dies alles geschieht aus dem grund, weil der wohnraum nicht mehr gebraucht wird... nur warum:

    1. nicht genug beschäftigung, d.h. die leute ziehen weg, meist in den westen unseres landes oder sogar bis in die niederlande :o)

    2. leute, die arbeit und geld haben, bauen einfamilienhäuser auf dem lande vor der stadt und tragen damit zur zersiedlung der landschaft bei

    3. starker geburtenrückgang, weil die jungen paare entweder weggezogen sind oder keine zukunft für kinder sehen, durch z.b. arbeitslosgkeit, wenig kindereinrichtungen etc....

    vielleicht gibt das ein wenig zu denken, was unsere gesellschaft auch an schattenseiten hat....
    und ich störe mich definitiv an diesen entwicklungen!
  • krishan.h 28. September 2004, 17:24

    aber erneuerung trägt doch auch was zu einem besseren stadtbild bei. und ich bin schon der überzeugung, daß es manchmal (nicht immer) doch besser ist, neu aufzuziehen, statt noch teurer zu renovieren. ja, ja, auch die architekten suchen ne beschäftigung ...

  • Maria B. 28. September 2004, 14:39

    ohja das ist allerdings im Osten leider fast Alltag *seufz*
    aber es wurde auch viel aus den Städten gemacht
    möchte nicht wissen wie die meisten Häuser ohne die Wende heute aussehen (oder überhaupt noch stehen) würden ...

    gut eingefangen ... auch wenn mir der Titel im Bild ein bissl zu riesig ist ...

    *knuddel*
    Maria
  • Ron II 27. September 2004, 23:54

    genial!
    diese entwicklung ist in meiner stadt ähnlich.
    mfg
    mk

Informationen

Sektion
Klicks 291
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz