Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Wahrscheinlich der letzte Steinpilz....

Wahrscheinlich der letzte Steinpilz....

14.202 52

Wahrscheinlich der letzte Steinpilz....

....in diesem Jahr.
Vorige Woche hatte ich nochmal richtig Glück mit diesem Recken.
Einsam und allein stand er auf einer Schneise , welche einen Eichenwald vom Fichtendickicht abtrennte. So wenig Steinpilze , wie in diesem Jahr gabs noch garnicht....ich erinnere mich nur schwach an 3 oder 4 Stück......

Nikon Coolpix 5700 ......f 7,4....2 Sek.

Kommentare 52

  • Jola Bartnik-Milz 12. Januar 2010, 21:12

    Wo wachsen solche Pilze???? Ich sammle sie gerne persönlich im Wald und dann natürlich esse. Super Aufnahme (wie gewohnt) - Boletus edulis - Lecker, lecker :-)
    Gruß Jola
  • Rikki und Winni 21. November 2009, 12:23

    Erst gestern erfuhr ich, dass die Steinpilze nochmals schießen! JETZT - fast Ende November! Das Wetter sei ideal gewesen die letzten Tage! Also: Auf in den Wald!
    LG Rikki
  • Saphira K. 11. November 2009, 8:15

    feine perspektive. erinnert mich an die russichen märchenflime, mit den riesengroßen steinpilzen ;-)
    habe dieses jahr leider auch kaum welche gesehen.
    lg heike
  • Mi P. 7. November 2009, 18:29

    klasse perspektive, rundherum eine feine Aufnahme.
    LG Micha.
  • ilona enz 7. November 2009, 11:41

    Was für eine Pracht! Wunderbare Aufnahme! Lg llona
  • suricata 6. November 2009, 13:03

    Einen hab ich noch... ;-) Wow, was für ein Gerät!! Trotz der Größe noch so knackig frisch und unberührt, der jungfräuliche "Stamm" - das findet man wirklich selten. Wunderbar dazu der Laubvordergrund in warmen Tönen, dagegen der graue Waldhintergrund. Gefällt mir ausgesprochen gut.
  • Burkhard Wysekal 5. November 2009, 14:02

    @Uff...so viele schöne Anmerkungen und das trotz einem riesigen Aufgebot an Pilzfotos. Da bedanke ich mich recht herzlich.......:-)).
    LG, Burkhard
  • Rosetta4 4. November 2009, 22:51

    Herzlichen Glückwunsch zum grossen Steinpilz, man sieht ihm an, dass er nicht ein ganz junger ist!
    Hoffentlich war er nicht wurmstichig!
    Auch bei uns gab es allgemein wenig Pilze!
    Liebe Grüsse, Rosetta
  • P r i s m a 4. November 2009, 22:17

    ... die waren dieses Jahr alle bei uns
    Silas ist jeden Tag mit einem Beutel voll
    nach Hause gekommen sie stehen
    jetzt alle schön getrocknet in Gläsern auf dem
    Küchenschrank, dafür habe ich es bei der vielen
    Pilzputzerei gar nicht geschafft auch nur einen zu
    fotografieren :-))
    ein großartiges Portrait!!!
    liebe Grüße Marianne
  • Gernold Wunderlich 4. November 2009, 21:34

    Exzellent!!
    LG Gernold
  • Blinde Maus 4. November 2009, 21:24

    Erstklassig...sowohl dein Fundglück als auch die Aufnahme! Lese in Ermangelung von Pilzfunden im Moment ein zauberhaftes Büchlein, das "Pilzsammelsurium". Ein "sorgsamer Ratgeber für Pilzverehrer und Pilzverzehrer" von Hellmut von Cube. Der Mann ist schon lange tot, sein Buch nur noch im Antiquariat zu finden, aber die Suche lohnt sich! Mit so viel Herzblut und Liebe wurde selten über Pilze geschrieben...liebe Grüße, Ina
  • hubilein 4. November 2009, 21:20

    WOW, ich sitze vor dem Bild und komme aus dem Staunen nicht wieder raus - die Perspektive und ihre Wirkung ist der Wahnsinn! Als könnte ich auf das Prachtexemplar zugehen und mich gleich unterstellen - ich, als das kleine Weiblein im Walde unter dem Riesenpilz ;-) .... Ich bin so was von begeistert!
    LG hubilein
  • F R A N K 4. November 2009, 20:50

    sehr sehr klasse Aufnahme...NEID!
  • Ylvia Flor del Tallo 4. November 2009, 20:08

    Danke Burkhard!

    Wird schon werden, ich lass mich da nicht kleinkriegen.
    Aber ich hätte da noch'ne Frage, die mich schon seit Jahren beschäftigt.
    Wofür sind die Viecher eigentlich nütze?
    Ich kenne keines unserer einheimischen Tiere, das sich von Zecken ernährt. Es gibt da nur diese Madenhacker-Vögel in Afrika (die auf den Wasserbüffeln und Antlopen sitzen. Aber die gibt's ja hier nicht, leider.
    Welche nützliche Funktion haben diese Tiere in unserer Flora und Fauna?

    Und, ich hab mich nicht aufgerafft dir zu schreiben, sondern nur jetzt mal die Gelegenheit am PC einer Freundin ein paar Stunden sitzen zu dürfen :-D
    Ich schreibe sehr gerne zu Bildern, die mir besonders gut gefallen. Dafür muß ich mich nicht aufraffen. Ich muß mich dann nue echt etwas zurückhalte, damit ich keine 'Bücher' schreibe :-DD
    Ich wünsch dir auch was Gutes!
    lg,syl
  • Robert Böning 4. November 2009, 19:52

    Wow,
    super Aufnahme Burkhard !!
    Den haste bestens abgelichtet.

    Gruß Robert

Informationen

Sektion
Views 14.202
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten