Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

1.236 12

Sven Jünger


kostenloses Benutzerkonto, Irgendwo im Nirgendwo

W 2

Am Stellwerk W2 in Rottenbach, dem Ausgangspunkt der Schwarzatalbahn konnte ich die "Schwarzaferkel" fotografieren. Ein sehr fotogenes Motiv, wie ich finde.

Canon EOS 350D | EF 17 - 40 L 4.0 @ 27 mm | ISO 200, 1/500, F 5.0

Kommentare 12

  • Sven Jünger 15. März 2007, 17:46

    Vielen Dank für Eure Anmerkungen!

    @ Ralf: Das muss aber wirklich schon lange her sein! Ich finde es übrigens sehr schade, dass es keine betriebsfähig erhaltene 93er mehr gibt. Die Maschinen waren in Thüringen an allen Ecken anzutreffen.

    @ Peter: Jetzt hab ich mir mal mein Dia angeschaut, was an der selben Stelle mit einer guten 50mm Festbrennweite gemacht wurde, da kippt die Bude genauso zusammen. Kann es vielleicht sein, dass einfach nur das Stellwerk schief ist?!
  • Ralf Göhl 14. März 2007, 11:48

    Und vor vielen, vielen Jahren gab es recht neben den VT noch einen Stummel mit Prellbock da standen wir immer mit der 93er abgestellt bis zum nächsten Zug.
    LG Ralf
  • milchi 13. März 2007, 22:18

    Hallo nocheinmal Sven,

    ja da gebe ich dir Recht, mir geht es ja eigentlich genauso und manchmal nur da biete ich doch mit - bei den L-linsen, ich mach schon noch mein Schnäppchen ;)

    Eine relative preiswerte, gute und lichtstarke Festbrennweite kann ich zum Glück schon mein Eigen nennen.

    lg zu dir, Peter
  • Sven Jünger 13. März 2007, 21:14

    Peter ich würde gerne, wenn ich könnte. Da ich aber nicht kann wie ich gern würde, muss ich mit dem vorhandenen Equipment vorlieb nehmen. :o(
    Ich muss aber auch dazu sagen, crop hin oder her, die Brennweitenbereiche unter 40mm liegen mir in aller Regel überhaupt nicht. Ich bin eher für Normalbrennweite und Tele ab "echten" 50 - 60mm aufwärts zu haben. Eine lichtstarke 50er FBW wäre für mich auf der 1,6er Cropkamera die allererste Wahl.

    Grüße, Sven
  • milchi 13. März 2007, 20:27

    @ Sven:

    Und ich dachte du hast dir mal was geleistet...

    Bei mir würde wenn es der Geldbeutel zuliese ein

    Canon 24-70mm 2.8 L und ein
    Canon 70-200mm 4.0 L

    Einzug halten... Und da rechne ich schon mit den billigeren L-Linsen.

    Wollt also nichts gegen die teure Optik sagen, nur soviel das mir das ziemlich weitwinklig vorkam im Gegensatz zu 24mm an meiner 350D.

    lg, Peter
  • Sven Jünger 13. März 2007, 19:08

    @ Peter: Auch wenn Du Recht hast, lass das bitte nicht denjenigen hören, der mir das teure Objektiv geliehen hat. *g*
  • milchi 13. März 2007, 18:57

    Schönes Motiv!

    Kommt mir aber bissl weitwinklig vor trotz Crop an deiner Cam und 27mm?

    Mhm... Sind bestimmt die stürzenden Linien die man noch hätte korrigieren können.

    ;-)


    lg, Peter
  • Steffen°Conrad 13. März 2007, 9:29

    Ach schwärm.. ne Blutblase !!
    Wirklich fotogener in rot !!


    VG Steffen

  • Olaf Herrig 13. März 2007, 8:47

    Ich besitze leider auch keine Ferkelbilder. Umso schöner wieder einmal eines zu sehen. Dieses Rot stand den Fahrzeugen auch viel besser als das Regiograugrün.
    Gruß, Olaf.
  • Herr Ring 13. März 2007, 8:38

    Wenn ich sowas sehe, könnt ich mir in den A. beißen.
    Damals wäre es ein klax gewesen, den 171 zu fotografieren und er wurde keines Blickes gewürdigt,
    Heute würde mich nicht einmal die seltsame DB-Nummer stören.

    Gruß Sven
  • Sandhöfer 12. März 2007, 23:16

    Stimmt ! ruckzuck isses passiert.
    In Belin oder Mannheim wärs schon passiert.
    Schön das es hier noch so ist wie es war . Fast Modellbahnmäßig..
    Echt Klasse !
    vG Ettore
  • Matthias Geist 12. März 2007, 22:51

    stimmt, schon deswegen fotogen, weil es schnell gehen kann und dann sind entweder die Fenster zugenagelt oder der Triebwagen besprüht...
    Übrigens steht der 772 immer dort, wenn er nicht im Einsatz ist, soweit ich beobachten konnte.
    Gruß
    Matthias