Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.045 6

MI M


Free Mitglied, Burscheid-Hilgen

Vuurtoren

Der Leuchtturm befindet sich auf der Halbinsel Schouwen-Duiveland direkt hinder den Dünenlandschaft umgeben von Bäumen und flachen Sträuchern. Er wurde von 1837 bis 1840 erbaut. Das Feuer 1. Ordnung war damals das stärkste in den Niederlanden und ist auch heute noch einer der leuchtstärksten in ganz Europa. Das Uhrwerk, welches die Optik von 920 mm Brennweite antrieb, trieb gleichzeitig auch eine Ölpumpe an, welche die Argandsche Lampe mit Brennstoff versorgte. 1882 wurde die Optik mit acht Blinkfeldern gegen eine neue Optik mit sechs mal zwei Blinkfeldern ausgetauscht. Als Besonderheit wurde der Leuchtturm auf den alten 250 Gulden-Scheinen abgebildet. Im Laufe der folgenden Jahre wurde ein zusätzlicher Glühlichtbrenner installiert. Im Jahre 1934 wurde der Leuchtturm elektrifiziert. Dadurch wurde die Lichterscheinung der Blitze noch einmal verkürzt.
Ein Jahr später erhielt der Leuchtturm eine Tageskennung, die heutigen roten und weißen Spiralen. Im Mai 1940 wurde die Laterne von deutschen Flugzeugen zerstört.
Sie wurde repariert und der Leuchtturm nahm im August 1944 seinen Betrieb wieder auf. 1953 erhielt der Leuchtturm eine neue Optik, deren Kennung auch heute noch aktuell ist. Im September 1979 wurde das alte Laternenhaus gegen ein neues ausgetauscht, auf dem man ein Radar installierte. Das alte Laternenhaus befindet sich im Hafen von Burghsluis und dient dem Hafenmeister als Büro.

(Quelle: Les Phares - Die Leuchtturmgalerie. © Jürgen Linge 2001-2005 / http://www.lesphares.stonecross.de/)
_________________________________
Für alle, die's genau wissen wollen:
KonicaMinolta Dimâge A2
F11,0
1/3s
ISO64
73mm
__________________________________

Kommentare 6

  • MI M 25. Oktober 2009, 10:59

    Hallo,

    erstmal muss ich mich wundern, dass hier über 4 Jahre alte Bilder noch kommentiert werden.

    Nein, das ist nicht von der Aussichtsplattform gemacht, sondern vom Strandweg (von der Imbissbude aus), der dann eine Erhebung im Bereich der Dünen hat (knapp vor'm Strand).

    Freut mich aber auch, dass es Dir gefällt!

    LG
    MIM
  • Jürgen Schiefer GL 24. Oktober 2009, 18:29

    Hallo,
    ja, der ist wirklich sehr schön und einzigartig. Jetzt würde mich - als altem Zeeland-Kenner - nur noch interessieren, wo Du dieses Bild gemacht hast? Das sieht meines Erachtens so aus als hättest Du auf dem kleinen Aussichtsturm im Naturschutzgebiet gestanden, oder nicht?
  • P.Z. 6. Juli 2005, 19:34

    Mir gefällt der Mond im Hintergrund sehr gut und auch die Farben des Himmels...eine gelungene Aufnahme..
    LG Peggy
  • MI M 3. Juli 2005, 18:37

    @Michel: Danke dir!

    @Michael: Scheinst schon Recht zu haben...aber es ist weniger die Kompression, als wohl eher die Beugungsunschärfe...bin halt nur ein Kompaktkameraknipser und da ist Blende 11 schon so ziemlich das Ende, aber ich wollte unbedingt den Lichtreflex des Leuchtturmes drauf bekommen. Hatte aber nur einen 4fach-Graufilter...der hat nicht die lange Verschluszeit gebracht, die ich gebraucht hätte.
    Da ber ansonsten nicht sehr viel auf dem Bild zu sehen ist (und ein scharfer klarer Himmel ist kaum von einem unscharfen klaren Himmel zu unterscheiden *fg*), habe ich es trotzdem eingestellt...ist aber leider nicht gerade der Renner!
    Trotzdem oder gerade drum...Dank an dich!

    LG
    MIM
  • Michael Ewert 3. Juli 2005, 17:52

    Hallo Michael, Bildaufbau gefällt mit sehr, aber zumindest auf meinem Monitor scheint das Bild nicht ganz scharf zu sein. Evtl. zu starke Kompression?
    LG Michael
  • Michel Gebhardt 3. Juli 2005, 12:10

    Klasse Aufnahme!

    Sehr schön wie sich die Farben am Himmel aufbauen.

    Gruß Michel