Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.973 10

VORHER - NACHHER

Stephany

So kam sie zu mir (links), und brauchte "Bewerbungsbilder" für die Film/TV-Branche.

Mit Dank an Michael Enderle für die Montage/ Nebeneinanderstellung der Bilder!!

Kommentare 10

  • immerunterwegsKVB 24. Mai 2008, 13:00

    Wenn Madonna und Co aus dem Hause gehen, würde man auch nicht denken: Ach, das ist doch....
    Tolle Idee, das Vorher und Nachher.
    Gefällt mir sehr. Ich hoffe, die Bewerbung hat zum Erfolg geführt.

    VG Sofie
  • microbug 3. Mai 2008, 14:36

    hm. ich mags natürlich und insofern gebe ich links den vorzug, aber auch rechts kommt noch genug Persönlichkeit rüber, trotz des "Tunings".
    LG Dietmar
  • iwant2c 2. Mai 2008, 23:47

    Jeder hat endlos viele Gesichter...schöne Zusammenstellung!
  • Michael Enderle 2. Mai 2008, 21:57

    Wie wta schon fragte, was ist denn auch schon das wahre ich? Gibt da doch keine eindeutige Definition...
    Ungeschminkt ist doch nicht gleich wahr, geschminkt allerdings auch nicht. Das wahre Ich läßt sich mit dem Auge ja eh nicht wahrnehmen (s. St. Exupery) insofern auch fotografisch nicht abbilden;-)
  • tekktoo 2. Mai 2008, 21:50

    @Herr Frank.
    Vom "wahren Ich" habe ich nix geschrieben :)
  • Michael Enderle 2. Mai 2008, 21:43

    @Carlos: Eins links, eins rechts und ne Lücke dazwischen, sonst original unverändert;-))

    Hat mir Freude gemacht schon beim ersten Ansehen.
  • Diamonds and Rust 2. Mai 2008, 20:13

    OK, das war aber etwas mehr als Montage!
    LG Carlos
  • welcome to adventure 2. Mai 2008, 15:37

    Kann ein Äußeres, ein Bild jemals das wahre Ich zeigen? Was ist denn "das wahre Ich"?
  • stockhausen 2. Mai 2008, 14:47

    tekktoo hat recht. Das rechte Bild hat mit ihrem wahren Ich nicht mehr viel gemeinsam, aber als Bewerbungsfoto muss es wohl so sein. Ohne getunte Schönheit keine Chance ...

    Edit: ich hab mich vielleicht etwas unpräzise ausgedrückt. Ich streiche das wahre Ich und ersetze es durch ihre Persönlichkeit. Trotzdem dürfte wohl jeder verstanden haben, was ich meine.
  • tekktoo 2. Mai 2008, 10:20

    Dann sollte sie aber beide einreichen - die Stephany.
    Vielleicht aber auch sucht sie dort `nen job, in dem keine charakterdarstellerinnen gefragt sind ;)

    edit: ich mag beide.