Vollmond hinterm Fernsehturm Stuttgart

Heute hatte ich mir den Fernsehturm als Vordergrundmotiv berechnet. Und es hat wieder wunderbar geklappt. Leider ist das Bild durch Schwingungen trotz Spiegelvorauslösung bei der Belichtungsreihe unscharf geworden.

Kommentare 2

  • Dirk Schatz 18. Februar 2021, 11:41

    Perfekt die Position berechnet. Klasse. Wie Jochen schreibt, ist es nicht einfach auch die Höhe zu berücksichtigen. Und dann noch so genau. Der Mond steht nahzu genau mittig. Respekt für die Leistung.
    VG Dirk
  • Landschaftsfotografie-Pfalz.de 19. Juni 2019, 8:38

    Sehr gut ausgerechnet! Während der Richtungswinkel bei diesen Berechnungen meist keine Probleme verursacht, habe ich immer Probleme was die Höhe der Mondes/Sonne betrifft. Natürlich nur bei solchen Aufnahmen wie oben, bei denen die Mondscheibe in einer bestimmten Höhe sein muss. Wie löst du dieses Problem?

    Zu deiner Aufnahme: zumindest in der hier gezeigten Auflösung sind keine Unschärfen durch die Schwingung zu erkennen. Das Mondlicht, das durch die Scheiben fällt ist der Hammer!
    Lg Jochen

Informationen

Sektionen
Views 4.929
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 80D
Objektiv EF70-200mm f/4L USM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/5
Brennweite 104.0 mm
ISO 100

Gelobt von