8.993 18

Juergen Modis


kostenloses Benutzerkonto, köln

Vivian Maier

es ist eine geschichte, wie sie wohl nur in amerika zustande kommen kann. vivian maier arbeitet als kindermädchen und ihre freizeit nutzt sie um zu fotografieren. sie durchstreift chicago und nimmt mit ihrer doppeläugigen rolleiflexkamera das leben und die stimmung in der stadt auf. sie macht über die jahre hinweg unmengen an aufnahmen, und es sind fotos allerbester güte. es sind streetaufnahmen mit einer fotografischen qualität, wie man sie nur selten zu gesicht bekommt.

doch nie bekommt irgendjemand anderer ihre aufnahmen zusehen. die meisten ihrer aufnahmen hat sie wohl selbst noch nicht einmal gesehen. sie sammelt und bewahrt ihre zigtausende negative in kisten und kartons auf. abzüge gibt es nur sehr wenige und viele filme sind noch nicht einmal entwickelt, als john maloof per zufall in den besitz von vivian maiers fotos gerät.

er macht es sich zu seiner aufgabe, die fantastischen bilder von vivian maier an die öffentlichkeit zu bringen. leider bleibt vivian maier die anerkennung und begeisterung von ihren fotos zu lebzeiten verwährt. sie stirbt 2009 kurz bevor ihre bilder das öffentliche interesse erreicht haben.

Kommentare 19

  • Karin Wilkerling 25. Juni 2014, 12:35

    eine schöne Geschichte --- und ganz ehrlich - ich glaube gerade in unserer heutigen digitalen Vielfalt --- es schlummern unzählige Vivian Maiers auf unseren Festplatten herum...
  • Udo.A. 19. Mai 2011, 12:44

    Ich hab mir die Ausstellung in Hamburg auch angesehen. Seit dem fotografie ich wieder verstärkt Streetfotografie. Rolleiflexen habe ich ja einige ;-)

    Gruß, Udo
  • Gabriele Willig 29. März 2011, 13:24

    Vielen Dank für Deinen Beitrag hier und für die gelungene Webseite zu Vivian Maier. Ich habe vor einigen Wochen von dieser unglaublichen Geschichte gehört und habe mir letzte Woche die Ausstellung in Hamburg angesehen. Der Besuch hat sich mehr als gelohnt. Wunderbare Aufnahmen einer bemerkenswerten Fotografin.

    Gruß, Gaby
  • Juergen Modis 10. März 2011, 10:12

    ich werde regelmässig weitere fotos auf der website hinzufügen.

    und ...

    ... am freitag bin ich in hamburg und werde natürlich die "vivian maier"-ausstellung besuchen.
  • Roman Tripler 9. März 2011, 20:33

    naja, son bischn talent gehört auch dazu, wie ich finde...
  • Zwei AnSichten 8. März 2011, 18:47

    Danke Jürgen !
    und nach Hamburg will ich unbedingt !
    lg Ingrid
  • Anna-logisch 8. März 2011, 17:46

    was für tolle Fotos !!

    Nach Hamburg komme ich kaum, aber vielleicht gibt es ja mal ein Buch -
    danke fürs schon mal schauen dürfen auf der Website!
  • Claudy B. 8. März 2011, 17:28

    oh, ich kenne (einige) und liebe ihre Bilder..da werde ich mir die Ausstellung in Hamburg nicht entgehen lassen- danke für den Tipp!
    und liebe Grüße
    C.
  • Stefan Negelmann 8. März 2011, 16:01

    traurig das - und schön und interessant von Dir in Szene gesetzt.

    Wieviele Schätze solcher Art mögen wohl noch in irgendwelchen Kisten oder Schachteln auf ihre Entdeckung warten?

    Gruß
    Stefan
  • Robert-S-Punkt 8. März 2011, 15:40

    oh
    schön ... es gibt jetzt auch einen deutschen blog...
  • H. Sophia 8. März 2011, 11:50

    Bin begeistert, von dem, was du auf der Website zeigst....
    Ich danke auch für diesen guten Hinweis.... die Ausstellung in Hamburg lasse ich mir auf keinen Fall entgehen...
  • Juergen Modis 8. März 2011, 11:30

    eigentlich müsste er ja richtige papierabzüge machen.
    dann hätte er wirklich die nächsten jahre zeitlich ausgefüllt.
  • Andreas.Ka. 8. März 2011, 11:24

    Der gute Mann wird wohl bis an sein Lebensende mit dem scannen der Filme beschäftigt sein. :-)
  • † stockhausen 8. März 2011, 11:08

    danke für den hinweis. die ausstellung in hamburg werde ich mir wohl ansehen.

Informationen

Sektion
Ordner der rest
Views 8.993
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300
Objektiv ---
Blende 5.3
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 66.0 mm
ISO 400

Gelobt von

Öffentliche Favoriten