Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
594 24

r.l.a.


Basic Mitglied, Labenz

Viele Leser

blätterten schon in diesen Büchern.

Kommentare 24

  • Daniel Grube 14. Januar 2008, 23:12

    prima eingefangen.
    LG Daniel
  • AnnaRita 14. Januar 2008, 19:08

    Zu diesen prachtvoll präsentierten, historisch wertvollen Altbeständen,
    paßt wunderbar ein Zitat von James Russel Lowell:

    "Bücher sind Bienen, die lebenzeugenden Blütenstaub
    von einem Geist zum andern tragen".
    LG Rita
  • Eberhard R 13. Januar 2008, 7:01

    Wie alt mögen diese Bücher wohl schon sein? Sieht man nicht alle Tage, klasse Aufnahme.
    LG Eberhard
  • Heidi Bürger 12. Januar 2008, 23:01

    Die sehen wirklich schon uralt aus !
    Klasse Aufnahme !
    LG Heidi
  • Jürgen H... 12. Januar 2008, 19:44

    schöne Komposition, gefällt mir auch sehr gut!
  • Horst Grasser 12. Januar 2008, 18:52

    Gefällt mir, gut guter bildaufbau.

    Gruß Horst
  • Takis.K 12. Januar 2008, 18:17

    Eine sehr starke Aufnahme Renate, die Farben passen hervorragend dazu, die Bücher sehen durch die veralterung und viel nutzung sehr interessant aus!!!
    lg Christos
  • Dorothea Weckmann - Piper 12. Januar 2008, 18:09

    ein gut gelungener Aufbau...
    schöne Farben...
    sehr gelungen...
    da werde ich richtig neugierig, was das für Bücher sind..
    lg dorothea
  • Anita Jarzombek 12. Januar 2008, 17:34

    Renate, das ist ein ganz ausdrucksstarkes Bild. Du hast Dein Motiv aufs feinste präsentiert. Respekt!!
    Gruß Anita
  • Bernd Wendorff 12. Januar 2008, 17:32

    Diese Bücher können bestimmt eine Menge berichten. Einerseits aus ihrem Inhalt selbst, aber wesentlich interessanter sind die Geschichten von ihren Lesern. Schade, dass die Bücher uns über diese Leser nichts mitteilen können. Es bleibt somit bei dem gebundenen Geheimnis, welches von Dir vortrefflich in Szene gesetzt wurde. Besonders schön finde ich die von Dir gewählten Farben und den Hintergrund der schweigenden neueren Bücher, die noch nicht diese extrem starke Ausstrahlungskraft haben. Der von Dir gewählte Bildrand ist passend und rundet Dein Foto perfekt ab.

    LG Bernd
  • r.l.a. 12. Januar 2008, 15:47

    @ Martina Bie2 : Martina, es sind 10 Kapitel, die sich u.a. mit Rahels Tod, mit einem Gemälde von Lucas Cranach, mit Johann Angelus und mit Wilhelm Reinfeld beschäftigen. Es gibt aber auch eine Geschichte zur Warnung, vornehmlich für erwachsene Mädchen und ein Denkmal edler Frauen (In Beypielen heldenmütiger Sorge treuer Gattinnen für ihre Männer in höchster Verlegenheit). - Du siehst.. es ist für alle was dabei :-)
  • Travequeen 12. Januar 2008, 15:14

    Diese Bücher erzählen schon Geschichten, ohne dass man sie überhaupt öffnet...die Spuren vieler Hände, die vermutlich einiges daraus gelernt haben... mit Muße und Ruhe, nicht wie heute "mal eben schnell ins www" ...aber auch heute kommen schöne Bücher noch zu Ehren, gottseidank! LG Marie
  • Martina Bie. 12. Januar 2008, 15:08

    Da frag ich gleich mal weiter: Was steht denn drin in der "Unterhaltung für junge Frauenzimmer"? *gg*, Dieses Buch ist ja am meisten ramponiert.
    Ansonsten: Ein Stillleben der anderen Art - mögen Bücher nie zu solchen werden, auch wenn die anderen Medien ihnen den Rang ablaufen wollen: Buch bleibt Buch!
    Lieben Gruß Martina
  • Petra Mock 12. Januar 2008, 14:51

    Eine ganz feine Aufnahme. Das "Bücher-Leben" ist bestimmt eine ganz eigene Geschichte. Schön.
    Lg Petra
  • r.l.a. 12. Januar 2008, 14:43

    @ J-La , Jürgen, da schmunzle ich .. genau Deine Frage hatte ich mir zuerst als Titel überlegt. Für Dich und für alle, die es auch interessiert: die Titel von oben nach unten: Unterhaltung für junge Frauenzimmer (1821), Album für Bertha A. (1889),Gemeinnützliches Rechenbuch (1847) und ein Buch über Jerusalem (ca. 1850). Leider fehlen beim obersten und beim untersten Buch jeweils die Titelblätter.

Informationen

Sektion
Ordner Stilleben
Klicks 594
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz