Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.495 6

Victor Wooten

Vollbildmodus sehr zu empfehlen. Studie eines Super-Bassisten.

Jazztage Dresden 01.-29.11.2018
DIENSTAG / 06. NOVEMBER 2018 / 20:00 Uhr
Spielstätte Erlwein Capitol im Ostrapark
Victor Wooten Trio [us] - Superbass!

Präsentiert von
Dr. Winfried Heide

Besetzung:
Victor Wooten - bass/vocals
Bob Franceschini - saxophone
Dennis Chambers - drums

Die Wooten-Show toppte alle Erwartungen, es war der totale Gig, der absolute Tiefgang der Bassline im Erlwein Capitol. Gleich vorweg, ein Spektakel von "Mister Superbass" - UNGLAUBLICH. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei, denn die Bassgiganten Marcus Miller und Stanley Clarke waren schon hier in Dresden. Aber nun hat es endlich geklappt, es hat "GeWootet, der 3. im Bunde kam zu seinem einzigen Deutschlandkonzert nach Dresden. Schon das Konzert-Opening war pure Faszination, das Bühnenlicht spendete dunkles Blau und Victor Lemonte Wooten lieferte erst einmal Toncluster - Wum - Wum - Wum, mehr Tiefgang geht nicht. Da war sie schon bei Fans da, die Gänsehaut, bevor überhaupt seine Mittmusiker auf der Bühne waren, "mitmischten". Zuerst kam Bob Franceschini und ließ das Saxophon schreien und dann setzte der Drive von Dennis Chambers ein. Beide bestens bekannt aus dem Auftritt mit der Mike Stern Band im GebäudeEnsemble Hellerau. Basser sind cool, wussten wir also schon, aber der "VW", der ist obercool und das blieb er das ganze Konzert. Nichts blieb hier dem Zufall überlassen, weder die Sets im Duo noch seine spektakulären Soli. Sagte er doch einmal selbst, für mich sind Bass und Schlagzeug in einer Band wie Mutter und Vater einer Familie. Warmspielen mussten sich die Voll-Jazz-Profis nicht, sie agieren immer auf höchstem Niveau. Es ist dieser spezielle E-Bass-Ton mit dieser genialen Spieltechnik, es hat groovt, geslappt und gepumpt. Dabei sind Elektronik und Loops integriert, auf 4 Seiten Bass gibt es Melodien und auf einmal geht alles von alleine, Zauberei?! Victor Wooten lächelt, ist lässig und locker im ganzen Konzert und wenn er dann nach seinem Solo die "Fodera Monarch" im Hula-Hoop-Shuffle samt Gurt um den Hals fliegen lässt, ist es Show going on. Nicht nur danach gab es begeisterte Aufschreie aus dem Publikum. Am Ende der nicht enden wollende Beifall und Standing Ovations. Dieses Highlight hat tiefe Spuren hinterlassen - ein Musikerlebnis der Extraklasse. Vielleicht kommt der Bass-Guru Victor Wooten bald wieder. Am besten gleich 2019, denn wer diesmal nicht dabei war, der hat viel verpasst. Der Dank richtet sich an die Musiker, den Sponsor Dr. Winfried Heide und alle Helfer.

Hörbeispiele:
Victor Wooten Trio funky in Istanbul - Funky "D" = 5:29 min.
https://www.youtube.com/watch?v=-nyhURhfVx0

Victor Wooten feat. D. Chambers & B. Franceschini - Love is My Favourite Word @ Blue Note Milano = 8:04 min.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=16&v=DUFRIhNdbcc

Victor Wooten's Center for Music and Nature Three week Camp 2013 Final Concert. Chameleon. = 7:05 min.
https://www.youtube.com/watch?v=1SFKE5wGjJw

Victor Wooten with Dennis Chambers and Bob Franceschini | 12/12/17 | Brooklyn Bowl | Full Show = 3:24:41 Std.
https://www.youtube.com/watch?v=nzgix46INOk

Website Victor Wooten:
https://www.victorwooten.com/

Webseite Dr. Winfried Heide:
http://www.wp-heide.com/

Webseite Erlwein Capitol im Ostrapark:
http://www.ostrapark.de/capitol/

Das interaktive 360°-Panorama Erlwein-Capitol - Jazztage Dresden 2015. http://360gradbild2.jazztage-dresden.de/erlweincapitol2.html

Webseite Jazztage Dresden
http://www.jazztage-dresden.de/de/startseite/

Victor Wooten
Victor Wooten
Hans-Joachim Maquet

Victor Wooten
Victor Wooten
Hans-Joachim Maquet
Bob Franceschini
Bob Franceschini
Hans-Joachim Maquet
Victor Wooten
Victor Wooten
Hans-Joachim Maquet
Victor Wooten
Victor Wooten
Hans-Joachim Maquet

Jazztage Dresden 2018
Jazztage Dresden 2018
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 6