Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

-ansichtssache-


Pro Mitglied, Buchholz i.d.N.

Verstörend

..........wird das Schicksal durch die gleichnamig Skulptur auf dem Ohlsdorfer Friedhof als hart und erbarmungslos dargestellt..........

Hier noch einmal die komplette Statue für diejenigen, die sie nicht kennen.
Das Foto ist schon ein paar Jahre alt, da war das Schicksal gerade frisch gewaschen ;-))

Das Schicksal
Das Schicksal
-ansichtssache-


Aber ich möchte mit dem Begriff Schcksal nicht nur Negatives verbinden, denn das Schicksal hat es schon oft gut mit mir gemeint.

Und genau das wünsche ich euch ebenfalls.

Kommentare 10

  • Ulrich Ruess 28. November 2011, 13:41

    Man könnte lange philosophieren, ein erbarmungsloses Schicksal schleift den Menschen hierher und ein barmherziger christlicher Gott erlöst, aber auch nur vielleicht, vielleicht reichts auch nur für ewige Verdammnis, also so richtig befriedigend ist das alles nicht wirklich ... im Gegensatz zu dieser Collage,
    lG Ulrich
  • Neydhart von Gmunden 26. November 2011, 21:56

    ...ja, da schließe ich mich gerne Deinen Gedanken an. Bisher hat es das Schicksal sehr gut mit mir gemeint, auch wenn ich mir darüber nicht immer bewußt bin.
  • Sanne - HH 26. November 2011, 21:10

    eine beeindruckende Figur...immer wieder..
    gut kombiniert die beiden Fotos..lG.Sanne
  • MH1961 26. November 2011, 9:09

    Sehr beeindruckende SW-Fotos - sehr stimmungsvoll. Bildschnitt und Grauwerte sind klasse.

    LG Martin
  • aeschlih 26. November 2011, 0:09

    eine starke Darstellung!
    Interessante Zusammenstellung die sehr vielsagend ist...
    lg hilde
  • FunX 25. November 2011, 23:57

    Sehr gut bearbeitet und zusammen dargestellt!
    +++++
    Danke auch für das informative Color-Foto!
    LG und ein gutes WE....
    FunX
  • Clara Hase 25. November 2011, 22:47

    cornelia, der offene busen, mutters brust - ist schon stimmig - da fehlt eigentlich noch eine figur ...

    und, beerdigt werden auch mütter - die sind in all ihrem glanz , den sie auch manchmal haben, nicht davor gefeit zu sterben -

    der knabeist ja manauch so jung nicht mehr - grossziehen fiel mir noch ein dazu
  • Cornelia Schorr 25. November 2011, 22:39

    Das Schicksal scheint uns an den Haaren hinter sich her zu zerren...
    Aber warum das Schicksal als barbusige Frau dargestellt wird, versteh ich nun absolut nicht! Künstler haben manchmal eine seltsame Weltsicht... und auf dem Friedhof empfind ich die Skulptur schon gar als deplaziert.
    Hm, aber ich soll ja nicht über die Skulptur reflektieren... sondern über dein Bild. Das ist gut gestaltet... trotzdem stellen sich bei dieser Skulptur alle Stacheln bei mir...

    LG conny
  • -ansichtssache- 25. November 2011, 22:23

    @ Clara:ich finde deine Gedankengänge dazu durchaus interessant. Hab das noch nie so gesehen, dass es eine Mutter sein könnte......
  • Clara Hase 25. November 2011, 22:04

    also weisst, diese Skulptur ist brutal - ob sie die Mutter, nun den Jungen an den Haaren reisst, oder das Mädel (aber sie könnte sie auch aus dem Sumpf gezogen haben, gerettet sozusagen)

    und die Mutter wirkt auch düster - vielleicht ist sie die gebeutelte und gibt den druck nach unten weiter?

    Als Frau mit Kindern ist man ja häufig die Gebeutelte - und Kinder haben immer nur die eine nicht austauschbare Mutter. Ihr Blick wirkt auch fern und etwas leer - als wünschte sie mehr von anderem.

    dein sw- wirkt gut - und evtl sehe ich das auch sw?