Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
verkehrsarme Kreuzung

verkehrsarme Kreuzung

1.626 5

mooshuf


Free Mitglied, Wangen im Allgäu

Kommentare 5

  • mooshuf 4. November 2013, 15:10

    ...ach ich dachte, sein Coach von St. Peter hätte ihn bereits auf die Transferliste gesetzt, bzw. der Wechsel wäre perfekt, guckst du:

    http://www.groenaz.de/sensation-tebartz-van-elst-wechselt-nach-madrid/

    Die Redaktion von "ambiente" soll aber auch Interesse an ihm signalisiert haben, sie verhandeln bereits über die Ausgestaltung seines Büros. Im Gespräch ist ein Schreibtisch aus handgeschnitztem Ölbaum, original Gethsemane (guarantee of origin by jewisch community of Jerusalem) und haargenau 2K Jahre alt...

    Dem Vernehmen nach sollen sie dem 80-Jährigen "Kunstsammler" in München nur auf die Schliche gekommen sein, weil er ein halbes Dutzend Bilder an die Limburger Diözese verscherbelt hat, da stellte sich die Frage nach dem Woher...

    Mal im Ernst:

    140 Jahre nach Cesare Lombroso sind zwar viele seiner Theorien - vor allem die, dass man Verbrecher an ihren körperlichen Merkmalen erkennen kann - weitgehend widerlegt, aber wenn ich mir diesen Tebartz mit seinem ganz speziellen Gesichtsausdruck immer so anschaue, also ich weiß nicht...irgendwie denke ich noch immer, dem sehe ich es im Gesicht an, dass da nicht nur Superbia (Hochmut) drin wohnt sondern auch ne ganze Ecke Avaritia, ein Quentchen Gula und Luxuria und nicht zu vergessen, die Trägheit des Herzens von Acedia. Und dann sehe ich da noch Dinge drin, die hier noch gar nicht erfasst sind...;-((

    Besser als die diesbezüglich etwas archaisch wirkende Sammlung der Katholiken über die Todsünden finde ich diese Auflistung:

    Mahatma Gandhi hat die sieben Todsünden wie folgt definiert:

    "Reichtum ohne Arbeit
    Genuss ohne Gewissen
    Wissen ohne Charakter
    Geschäft ohne Moral
    Wissenschaft ohne Menschlichkeit
    Religion ohne Opferbereitschaft
    Politik ohne Prinzipien" (aus wikipedia)

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich da manche "Würdenträger" aus allen gesellschaftlichen Ecken fast schon persönlich porträtiert fühlen...;-)

    Na ja, mit der - zur Not auch käuflichen - Absolution durch ein Vereinsmitglied in der Hinterhand hat er ja so etwas wie 'ne Vollkasko gegen Höllenstrafen!

    ..also what shalls sagt der gute Katholik, am Spielende werden die roten und gelben Karten eh eingesammelt und Adolf, Kim und Attila machen im Himmel online auf http://www.diktatorcheck.de/test/ ihren 24.367. Eignungstest und lachen sich jedesmal scheckig über die Ergebnisse. Alles vergeben und vergessen. Sagen zumindest die im Peterdom. Ach ja, der steht nur deshalb in all seiner Pracht, weil dieses Geschäftsmodell im Mittelalter ne ganze Weile lang en vogue war. Kostenpflichtig versteht sich. Man muss ja auch was essen...

    So long Klaus

  • Reinhard Libuda 4. November 2013, 13:45

    :-)))
    Apropos Limburg 21... Herr Tebartz van Elst soll sich wie ausgewechselt vorkommen.

    LG Reinhard
  • mooshuf 4. November 2013, 13:36

    Hallo Reinhard

    Gerüchten zufolge soll diese Kreuzung (die letzte in der Gemeinde) aber durch einen Kreisverkehr ersetzt werden, um die Verkehrsabläufe flüssiger zu gestalten...;-))

    Der Verkehrsausschuss konnte aber noch keinen Beschluss fassen, da die Anhörung der unteren Naturschutzbehörde ergeben hat, dass erst durch eine Wurzelbiopsie geklärt werden muss, ob die dafür erforderliche Baumstumpfbeseitigung rechts tatsächlich erfolgen kann (nur wenn er völlig abgestorben ist) und ob die entstehende Grünflächenseparierung nicht doch durch eine tiefergelegte Querungshilfe (mit Drainage versteht sich) für Amphibien ausgeglichen werden muss.
    Die Sache bleibt spannend!! Die Projektgegner (nicht von gestern, die Jungs!) haben nun vorgeschlagen, leitende Macher des BER in die Planung einzubinden, der Finanzausschuss ziert sich aber noch.

    Fest steht aber schon jetzt: Sollte es zur großen Lösung kommen wird das luxuriöse Bauwerk durch den bis dahin ehemaligen Bischof von Limburg, Tebartz van Elst kostengünstig gesegnet werden.

    Amen

  • Reinhard Libuda 4. November 2013, 8:30

    Wandern wie im Bilderbuch. Klasse
    LG Reinhard
  • Jürgen Evert 3. November 2013, 19:48

    Solche Gegend mag ich....
    Gruß Jürgen

Informationen

Sektion
Views 1.626
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Tamron AF 18-200mm f/3.5-6.3 XR Di II LD Aspherical [IF] Macro Model A14
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 18.0 mm
ISO 400