Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
397 17

Paul D.


Pro Mitglied, Wiesbaden/Hanau

verdrängung

es gab zeiten, da war der mensch das maß der dinge,
heute sind die dinge das maß der menschen.
rastlos jagen wir diesen dingen nach,
oft jedes maß vergessend.
wenige halten inne und fragen sich,
ob dieses tun noch sinn macht - ich nehm mich nicht aus.

das ehemalige Renomierkaufhaus Konsument in Dresden
muss einem neuen Einkaufstempel weichen,
der noch größer, schöner, attraktiver ....werden soll.
BRAUCHEN WIR DAS WIRKLICH?

Kommentare 17

  • Markus Josef Farnung 16. Juni 2007, 1:47

    Wow das ist super. Eine ganz feine Arbeit. Hut ab.

    LG Markus
  • H. Sophia 15. Juni 2007, 18:15

    Wir leben leider in einer Wegwerfgesellschaft, in der es nicht nur überflüssig hergestellte Waren gibt, die an anderen Orten dieser Welt dringend benötigt würden..
    Künstlich herbeigeführte Verknappung von Rohstoffen und anderen Gütern.. machen die Menschheit arm und wenige immer reicher..
    Nachdenkenswert dein Bild..
    LG Heinke
  • Elmar Weder 28. Mai 2007, 20:44

    da ist viel drin - find's gut !

    LG Elmar
  • Manfred Karisch 28. Mai 2007, 17:17

    Die Aufnahme finde ich echt genial, dynamisch und toll Bearbeitet.....super
    lg
    Manfred
  • Antje Buder 26. Mai 2007, 21:47

    Durch deine Bearbeitung ist dies Bild auch wieder ein echter "Hingucker" geworden!
  • 1 Uzzi 25. Mai 2007, 14:39

    Klasse Umsetzung! *hutab*;-)
    lg Uwe
  • Lob und Tadel 24. Mai 2007, 21:39

    Da muss ich Peter Recht geben:
    Diese 10.000 Sorten vom allem machen wahnsinnig und sind der Grund dafür, das man viel zu viel Lebenszeit in Discountern verbringt.
  • Paul D. 24. Mai 2007, 14:14

    @Elke
    Ich hab nichts gegen Einkaufszentren, nur sollten sie ins Stadtbild passen und die bereits vorhandenen Gelegenheiten berücksichtigen.

  • Elke Kulhawy 24. Mai 2007, 13:55

    Hi Du!
    Zu Deinen Gedanken:
    Weiß ich nicht - wenn der Bau der da stand eh häßlich war.... - warum erhalten?
    Einkaufzentren sind bequem und auch gerne besucht. Meist eine Treffpunkt für Menschen!
    Das Bild selbst!
    Mag ich!
    Lieben Gruß......Elke
  • Heide G. 24. Mai 2007, 12:33

    Mensch Paul! Dein Kommentar und dann das Bild! Es jagdt einem ja Schauer über den Rücken. Ist aber trotzdem oder gerade deswegen Klasse!
    Gruss Heide
  • Paul D. 24. Mai 2007, 9:07

    Neben der Umwandlung in s/w habe ich die Bewegungsunschärfe eingesetzt - der Mann am Fenster war so, wie er ist - auch die Farben.
    Und die Wolken verstärken aus meiner Sicht die Wirkung der "Ruine".
  • Lob und Tadel 23. Mai 2007, 23:39

    Ich muss jetzt doch ausnahmsweise mal was verlinken...finde das ist in der Stimmung sehr ähnlich:
  • willma... 23. Mai 2007, 23:25

    wenn wirs positiv sehn wollen, sind es wieder arbeitsplätze, allein durch den bau...
    mich störn hier diese 'heile-welt-wolken', aber die waren halt da - sicher auch ne symbolik...))) warum solln die auch nur immer über'm gebirgssee schweben...
    da könnteste dir auch den himmel blau malen... ;-)
  • Lob und Tadel 23. Mai 2007, 23:10

    Holla...rasant!
    Wie hast du das denn gemacht?
    Ein gleichzeitig sowohl dynamisches als auch konzentriert/nachdenkliches Bild.
    VG, Katharina
  • Zisky M. 23. Mai 2007, 22:57

    Echt??? isses weg??? seit wann?
    Oh man, war lang nimmer daheim...

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner dresden
Klicks 397
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz