Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Verdammt lang her 344

Verdammt lang her 344

913 8

Reilbach


World Mitglied, Somewhere

Verdammt lang her 344

Spa 1967
Am Rande des Geschehens
Ferrari GTO
(wenn ich richtig informiert bin ein Mio-Wert heutzutage)
Waren das noch Zeiten als die Autos noch mit Milch betankt wurden.
Oder liegt es an der ländlichen Umgebung in den Ardennen?

Kommentare 8

  • Bruno Turri 22. März 2009, 20:21

    Hallo Sigurd
    Das Auto wurde 1962 an David Piper ausgeliefert.
    Damals hatte es das Nummernschild MO 79460!
    Das Auto gehöt seit 1974 Anthony Bamford.
    lg Bruno
  • klaus tweddell 17. Februar 2009, 9:43

    vielen dank chris, tolle information, an welcher quelle sitzt du??? piper war auch meine vermutung. aber ich wusste nicht, dass piper diesen gto kurz nach diesem rennen nach amerika verkaufte und ihn durch den gto low-liner ersetzte.
    hier ein altes bild aus dem fahrerlager nürburgring:
    http://www.imca-slotracing.com/images/0-KY-GT062.jpg

    immer wieder toll, diese autos mit all den stress-spuren zu sehen, viel viel schöner und eben authentisch als das pingelig aufpolierte sich-zur-schau-stellen heutzutage, das hat mit der wahren identität dieser autos aber auch rein gar nichts mehr zu tun, im gegegteil sogar, sie ist hierduch weitgehend zerstört worden.
    klaus
  • cwi 16. Februar 2009, 20:07

    1963 Spa 500km.
    Der 3767 GT von Piper (grün und gelb). Der GTO fuhr der 12 Stunden von Sebring (beleuchting des Nummer). Da in Spa der Lotus von Dickinson Nr.8 brauchte, fuhr Piper in das Rennen Nr.43...
    Gruß, Chris
  • klaus tweddell 16. Februar 2009, 19:40

    rätselhaftes bild, weil mit startnummer (8) uns das jahr
    1967, passt eigentlich nicht zusammen, eher 1962 - 1964, das war die zeit der 250 gto.
    leider fehlt die farbe, um den wagen zuzuordnen, markant ist die heller abgesetzte nase, die fehlenden rechteckigen zusatzscheinwerfer, deren löcher als luftkanäle genutzt werden. und ganz interessant beim diesem gto :rechtsgesteuert.
    wohl auch le-mans erprobt,denn startnummer beleuchtung und dachlicht.
  • Mitzieher 16. Februar 2009, 17:52

    Ja ebenso wunderschön wie unbezahlbar. Wurden ja auch nur 39 Stück davon gebaut, 36 davon waren von der ersten Serie und drei Stück von der zweiten. Sie unterscheiden sich aber soweit ich weiß nur von den Heckleuchten.
    Lg
    Chris
  • Detomaso 16. Februar 2009, 17:26

    - da ist er ja endlich -
  • seD. 16. Februar 2009, 14:49

    Sehr Ausdrucksstark, das Foto!
    Es spiegelt das Rallye-Feeling damaliger Rennen sehr gut wieder.



    Da hast du recht - der Wagen ist unbezahlbar heute!


  • patrick patjens 16. Februar 2009, 14:41

    einfach nur geil!